Kann man Urin verlieren

    Guten Morgen,

    Kann es sein das jeden Frau auch einfach immer bisschen Urin verliert?

    Bin eben wach geworden,war auf Klo und da ist es flüssig gelb in der Einlage.

    Ich bin gerade sowieso nur panisch weil seit Januar mein Ausfluss immer gelb ist.kein Gynäkologe Finder was.

    Habe auffälligen pap Abstrich und HPV .

    Aber soll nicht zusammen hängen.

    Jetzt habe ich Angst Gebärmutterhalskrebs zu haben und das es daher kommt.

    Der eine Arzt sagt pap4a und konisation und der andere sagt,pap3d2 und keine konisation weil sie ja nicht wissen wo sie schneiden sollen weil sie ja nichts sehen.

  • 24 Antworten

    Zum Thema pap-Abstrich hast Du ja bereits einen Thread mit einer Menge Antworten.

    Bevor Du Dich jetzt in ein neues Thema hineinsteigerst: ich glaube es wäre sinnvoll, die bereits beschriebene Hypochondrie / Kranheitsängste erneut Therapeutisch behandeln zu lassen, das wird ja so nichts.

    Dackellove schrieb:

    Zum Thema pap-Abstrich hast Du ja bereits einen Thread mit einer Menge Antworten.

    Bevor Du Dich jetzt in ein neues Thema hineinsteigerst: ich glaube es wäre sinnvoll, die bereits beschriebene Hypochondrie / Kranheitsängste erneut Therapeutisch behandeln zu lassen, das wird ja so nichts.

    es beschäftigt mich halt und macht mich fertig.

    Marlau2207 schrieb:
    Dackellove schrieb:

    Zum Thema pap-Abstrich hast Du ja bereits einen Thread mit einer Menge Antworten.

    Bevor Du Dich jetzt in ein neues Thema hineinsteigerst: ich glaube es wäre sinnvoll, die bereits beschriebene Hypochondrie / Kranheitsängste erneut Therapeutisch behandeln zu lassen, das wird ja so nichts.

    es beschäftigt mich halt und macht mich fertig.

    das ist genau die Begründung, eine Therapie zu machen. Es gibt hier keinen Grund, sich fertig zu machen.

    Eine leichte Färbung ist je nach Zyklus normal. Und wenn du bereits beim Gyn warst, wäre es absolut sicher aufgefallen, wenn du da eine massive Infektion o.ä. mit neongelben krankhaftem Ausfluss hättest. Ich vermute, du nimmst die Farbe als stärker war, als sie ist. Ansonsten, bei Urinverlust: Beckenbodentraining machen.

    mnef schrieb:

    Eine leichte Färbung ist je nach Zyklus normal. Und wenn du bereits beim Gyn warst, wäre es absolut sicher aufgefallen, wenn du da eine massive Infektion o.ä. mit neongelben krankhaftem Ausfluss hättest. Ich vermute, du nimmst die Farbe als stärker war, als sie ist. Ansonsten, bei Urinverlust: Beckenbodentraining machen.

    das kann sein mit dem wahrnehmen.

    Manchmal denke ich auch er sei Rosa.

    Weil ich Angst vor Blutungen habe die man bei Gebärmutterhalskrebs hat.

    Es muckt und zieht auch ständig im unterleib.

    Marlau2207 schrieb:

    Weil ich Angst vor Blutungen habe die man bei Gebärmutterhalskrebs hat.

    In den allermeisten Fällen ist es das eben nicht. Vermutlich hatte jede Frau schonmal irgendwie "Rosa" gesehen. Ist dann eben eine miniminimale Zwischenblutung, kurz vor oder nach den Tagen oder oder oder.

    Ein Gebärmutterhalskrebs, der bereits SO weit fortgeschritten ist, dass es blutet, macht nicht nur einen auffälligen PAP-Abstrich, sondern einen eindeutigen...

    Ich habe schon mehrfach gesehen wie ein Gebärmutterhalskrebs aussieht, der anfängt zu bluten.... und bis es SO weit kommt, da braucht der Gynäkologe keinen Abstrich mehr, den Tumor sieht er mit bloßem Auge vor sich.

    Dackellove schrieb:

    Ich habe schon mehrfach gesehen wie ein Gebärmutterhalskrebs aussieht, der anfängt zu bluten.... und bis es SO weit kommt, da braucht der Gynäkologe keinen Abstrich mehr, den Tumor sieht er mit bloßem Auge vor sich.

    bei mir sieht man ja nichts...

    Absolut nichts und trotzdem pap4a/pap3d2.

    Das verstehen die Ärzte nicht.

    Marlau2207 schrieb:
    Dackellove schrieb:

    Ich habe schon mehrfach gesehen wie ein Gebärmutterhalskrebs aussieht, der anfängt zu bluten.... und bis es SO weit kommt, da braucht der Gynäkologe keinen Abstrich mehr, den Tumor sieht er mit bloßem Auge vor sich.

    bei mir sieht man ja nichts...

    Absolut nichts und trotzdem pap4a/pap3d2.

    Das verstehen die Ärzte nicht.

    Das ist aber gar nicht unterständlich, diese Vorstufen muss man im Auge behalten, aber sie sind weder automatisch Krebs noch blutender Tumor.