Kleidung zur Untersuchung

    Ich bin bei der Untersuchung meist bis auf Slip und BH ausgezogen. Mache ich aber von mir selbst aus. Was tragt ihr zur Untersuchung? Geht ihr barfuss auf den Stuhl oder bringt ihr extra Socken mit, wenn ihr keine an habt?

  • 38 Antworten

    So große Gedanken mache ich mir darum nicht.


    Halt wie sonst auch Slip,Jeans,T-Shirt/Shirt ect.


    Ausziehen muß ich meist erstmal nur Jeans und Slip...dann Untersuchung.Dann eben je nachdem Slip und Jeans an und Oberteil aus zum Abtasten des Oberkörpers.


    Was ich aber IMMER trage sind Socken. Allein die Vorstellung das da jede mit nackten Füßen rumtappert schreckt mich.


    Eine Freundin zieht immer längeren weiten Rock an,dann muß sie nur aus dem Slip und fühlt sich wohler.

    Zitat

    ich ziehe nur jeans und slip aus und dackel dann so auf den stuhl.

    Mach ich genauso. Und Socken lasse ich immer an. Verstehe nicht, wieso ich vor der Untersuchung den Slip noch anlassen sollte, den zieh ich gleich mit aus.

    Ist für mich ja nur theoretisch: aber kann man nicht einfach Schuhe ohne Schnürsenkel anziehen/anbehalten?


    Was wird denn befürchtet von so einem Fußboden? Läuft da niemand zu Hause barfuß? Oder am Strand? Welche Krankheit meint ihr denn, wird da übertragen?

    Zitat

    aber kann man nicht einfach Schuhe ohne Schnürsenkel anziehen/anbehalten?

    also jeans und slip aus und dann die schuhe/stiefel wieder an? käme mir doch etwas sonderbar vor. ;-D


    beim waxen halte ich es übrigens genauso wie beim FA.

    Zitat

    Ist für mich ja nur theoretisch: aber kann man nicht einfach Schuhe ohne Schnürsenkel anziehen/anbehalten?

    Wüsste nicht, was dagegen spricht.


    Ich mag nicht gern auf fremden Fußböden barfuß laufen. Das ist alles. Mit Krankheiten hat das nichts zu tun, eher mit persönlicher Empfindung. Krankheiten befürchte ich gar nicht. Aber irgendwelche Dreckkörner unter den Fußsohlen kleben zu haben ist halt einfach eklig... (schließlich laufen den ganzen Tag lang Frauen mit Straßenschuhen da hin und her – bevor sie sie ausziehen.)

    Ahornblatt


    Also meine Schuhe/Schuhsohlen mag ich meinem Doc nicht wirklich neben den Kopf halten ;-)


    Ich befürchte nicht unbedingt Krankheiten,aber das sind ja meist Kunstoffböden...und jeder verteilt da seinen Fußschweiß ect. auf einer recht geringen,undurchlässigen Fläche...das mag ich einfach nicht.


    Zuhause läuft mal maximal meine Familie barfuß...das stört mich bei meinen liebsten Menschen zu denen ich ja sowieso engen körperlichen Kontakt habe nicht.


    Am Strand ist es natürlich auch so,daß man alles an die Füße bekommt.Aber ich denke da halten sich auch Flüssigkeiten nicht so auf der Oberfläche,die ja nicht so homogen ist.Die Vorstellung finde ich jedenfalls nicht so schlimm,auch wenn es unlogisch sein sollte.

    Zitat

    Ich befürchte nicht unbedingt Krankheiten,aber das sind ja meist Kunstoffböden...und jeder verteilt da seinen Fußschweiß ect. auf einer recht geringen,undurchlässigen Fläche...das mag ich einfach nicht.

    Aha, wer verteilt denn da Fußschweiß? Das ist doch Kopfkino, dass da rudelweise Frauen barfuss rumlaufen. Man könnte ja auch Flipflops mitnehmen, sofern Stiefel zu klobig sind, um schnell reinzuschlüpfen.


    Aber ich glaube, dem Arzt ist es eh egal, ob ne Schuhsohle irgendwo rechts oder links vor ihm wäre. Der achtet wahrscheinlich nicht mal drauf. Sofern nicht ne Tretbome dran klebt ]:D