Knoten in Schamlippe

    Hallo,

    Also schon mal in vornherein möchte ich mich für diese unangenehme Frage und die evtl genaue Beschreibung entschuldigen:-/.


    Leider ist mir aufgefallen,dass seit kurzem immer wenn ich Geschlechtsverkehr hatte vorne zwischen meiner rechten inneren und äußeren Schamlippen ein Knoten auftaucht. Zuerst war es immer nur sehr kein aber jetz ist er ab und zu schon so groß wie eine Erbse oder sogar größer. Jedoch verschwindet er auch immer wieder nach ein paar Stunden oder auch Tagen. Dadurch das er immer wieder verschwindet könnte ich ihn aber noch keinem Frauenarzt zeigen weil er dann wieder weg ist.

    Leider tud er auch ziemlich weh vorallem wenn er etwas größer ist. Das komische ist dass er immer an der gleichen Stelle kommt.

    Ich bin mir ziemlich sicher dass es kein Pickel ist da man außer einer Schwellung nichts von außen sieht und man wie um eine Kugel herummfassen kann. Auch glaube ich nicht dass es etwas mit diesem Bartolinischem Knoten ( habe davon mal gelesen) zutun hat da es zu weit vorne sitzt und nur nach dem Sex Auftritt.

    Ich hoffe jemand von euch kann mir weiter helfen.


    Natürlich werde ich nochmal meinen Frauenarzt aufsuchen was sich jedoch durch meine Arbeitszeiten und der Tatsache dass er immer wieder verschwindet ziemlich schwierig gestaltet.

    Schonmal danke im voraus;-D

  • 9 Antworten

    Hallo Anja,

    erlaube mir bitte, dass ich als Mann hier auch mitreden darf (zumal sich bisher noch niemand gemeldet hat).

    Zitat


    Dadurch das er immer wieder verschwindet könnte ich ihn aber noch keinem Frauenarzt zeigen weil er dann wieder weg ist.

    Es wäre sicher von Vorteil, wenn ein Arzt (z.B. dein Frauenarzt) diesen "Knoten" sehen und untersuchen würde. Falls dieser nur im erregten Zustand zu sehen ist, dann prüfe doch einmal ob du diesen Zustand selbst herbei führen kannst und diesen eventuell in der Praxis deines Gynäkologen (nach Absprache) wiederholen kannst.

    Eine andere Alternative wäre eine MRT-Untersuchung, bei der etwaige (auch angehende) Krebstumore aufgrund ihrer stärkeren Durchblutung sicher gefunden werden.,

    Mit freundlichen Grüßen

    Ich habe das mal mitbekommen, dass genau dieses Symptom auftrat, weil irgendein Kanälchen einer Drüse verstopft war. Eine Drüse, die bei sexueller Erregung Flüssigkeit absondert. Ich weiß den Namen nicht mehr. Ist aber wahrscheinlich nichts Schlimmes, aber ein Gyn sollte das klären können.

    So eine Antwort kann auch nur von einem Mann kommen ;-D Ich bin sicher: keine Frau der Welt wird und kann sich in einer gynäkologischen Praxis vor einer Untersuchung mal eben so in Stimmung bringen, dass grossartige sexuelle Erregung aufkommt und dieser Knoten zum Vorschein kommt. :=o Wir sind keine Männer, die in kleine Becherchen wichsen können.... und auch das soll nicht unbedingt einfach sein, hab ich mal gehört.


    Wegen eines kleinen Knubbels nun gleich zum MRT zu raten finde ich auch etwas arg überzogen.


    Einen Besuch beim Gyn halte ich für sinnvoll, ggf kann die TE ja ein Foto von dem Knoten machen, wenn er wieder da ist. Klar, auch nicht gerade angenehm dem Gyn dann so ein Foto unter die Nase zu halten - aber anders wird es sicher schwierig, "das Ding" zu zeigen. Ich denke auch, dass da irgendeine Drüse verstopft.

    Wurde schon oben geschrieben, es wird diese Drüse sein, die kann sich auch entzünden.


    Warum man so etwas nicht einem Arzt zeigen kann, ist mir ein Rätsel. Der hat schon ganz andere Dinge in seinem Arztleben sehen müssen als einen Gnubbel...