An alle

    Kann man mal sehen wie sehr einen die Pap Geschichte beschäftigt.


    Habe heute mal zurückverfolgt das ich im Jahr 2004-05, 3x PapIIID hatte, im Aug.05 Pap II, im Nov.05 Pap IIID, März 06 PapII seitdem wieder Pap IIID. Was so in einem Körper vorgeht ist echt seltsam. Hat einer von euch auch solch ein Durcheinander erlebt


    LG


    Gabi

    chantaletta

    Da hat Dein Körper aber ganz schön gekämpft in der letzten Zeit wenn so ein Durcheinander in den PAPs hast..... :-/ Ich hab seit nem guten Jahr konstant nen IIId, war im letzten Jahr alle 3 Monate zur Kontrolle, hat sich aber nix verändert. Davor war ich 2 Jahre lang nicht beim FA *ascheaufmeinhaupt* kann also sein, dass der PAP schon länger als ein Jahr besteht.


    Wünsch euch allen ein schönes Wochenende!!!!! @:)@:)@:)

    hab's hinter mir

    Geschafft... Koni hab ich hinter mir.... Die OP an sich ist echt nicht schlimm, hatte mehr Schiss als Vaterlandsliebe vorher :-/ aber es zwickt und zwackt momentan ganz schön im Bauchi. Die Narkose hat mir auch ganz schön zu schaffen gemacht, aber da muss ich durch {:(


    An alle, die es noch vor sich haben... der Eingriff ist ECHT NICHT SCHLIMM!!!!!


    Begeb mich wieder auf die Couch.... Dicken Knutscha @:)

    chantaletta

    unter Dysplasie versteht man eine Zellveränderung im GM-Hals oder Muttermund. Mein FA hat vor der Koni mit mir darüber geredet, was passiert wenn während der Koni nicht im gesunden entfernt wurde.


    Ich denke dein Arzt will dir einfach nochmal genau erklären, wie es zu deinem PAP-Ergebniss kommt, bzw. die Vorgehensweise der Koni usw.

    an alle - erfahrungsbericht Konisation - i

    hallo an alle Mädels,


    die es noch vor sich haben, oder die es gerade hinter sich haben.


    Ich hatte meine Koni am 04.01.2007 - also vor gut einem Monat. Und ich möchte Euch mit den folgenden Zeilen MUT zusprechen.


    Als ich erfahren habe, dass ich zur Koni musste, hatte ich sehr große Angst. Doch jetzt, einen Monat später kann ich nur sagen, dass es mir gut geht - sehr gut sogar!!!


    Nach der Koni habe ich mich geschont, u. a. weil ich Panik vor der Schorfablösung hatte. So war ich in den ersten 14 Tagen nach der Koni zwar spazieren und einkaufen, aber eben nur kurze Wege. Der Schorf hat sich wahrscheinlich wirklich am 9./ 10. Tag bei mir abgelöst, aber ichhatte zeitgleich meine Regel bekommen- Es war nicht sehr angenehm aber auch nicht viel schlimmer als meine Regel, auch wenn es mir im ersten Moment so vorkam. Außerdem hatte ich in den ersten 2 Wochen immer hin und wieder ein Ziehen im Unterleib, was aber auch normal ist. Tja, und dann durfte ich nach 2 Wochen auch wieder arbeiten gehen und zeitgleich fing ich wieder mit leichten Sport an (10 Min. Crosstrainer) - nach 3,5 Wochen war ich zur Abschlussuntersuchung beim Gyn und er meinte, dass alles sehr gut verheilt ist. Von diesem Tag an treibe ich wieder richtig Sport, leichtes Hanteltraining und Corsstrainer 20 Minuten. Und 4 Wochen später, also vergangenes Wochenende habe ich dann endlich mal wieder Sex gehabt, wenn auch noch vorsichtig - aber es tat nichts weh. hatte danach zwar nen komischen Ausfluss - aber es ist trotzdem alles okay!!!!


    Ich will Euch damit nur sagen, dass auch die größten Angsthasen (wie ich es bin) schon nach vier Wochen wieder wohl auf sind und ihr Leben in vollen Zügen geniessen!!!! Ich glaube, dass es wirklich wichtig ist, dass man die ersten 14 Tage alles ganz in Ruhe macht und sich wirklich schon. Also Mädels - Ihr schafft das auch und ich bin immer bei Euch:-)


    Lasst Euch von mir drücken und ich hoffe, dass ich Euch ein wenig Mut machen konnte.


    LG Franzi und : :)^ ;-) *:) @:)