Lamuna30 vs. Valette

    Hallo ihr Lieben :)


    Ich hab 4 Jahre lang die Valette genommen.


    Allerdings hatte ich da gewisse Probleme mit.


    Nicht nur das mein Freund eingeschnappt war weil er dachte


    ich werd wegen ihm nicht mehr feucht, sondern auch das die Pille


    "schweine" Teuer war.


    Jetzt hat mir mein Arzt die Lamuna30 gegeben.


    Hat jemand Erfahrung mit der Pille?


    Ist sie besser? :)^ Oder würdet ihr mir eher abraten? :(v


    Lg

  • 29 Antworten

    Erfahrungsberichte über Pillen sind für die Katz-jede Frau reagiert anders.


    Was ich dir sagen kann ist, dass Trockenheit eine NW aller hormoneller Präparate ist.


    Ich hatte sie unter der Valette auch und behilt sie trotz Wechsel auf eine androgene Pille (MonoStep) wie sie zB auch die Lamuna ist.

    hey ihr beiden...


    ich hatte die valette auch genommen hab sie jetzt aber seit knapp 4 monaten abgesetzt weil ich ein kind haben möchte..


    aber als ich sie noch nahm hatte ich auch gewisse probleme, ich hatte meine regel so gut wie gar nicht mehr bekommen und jetzt habe ich probleme schwanger zu werden...


    wie siehts bei euch aus????*:)


    lg Honey_moon

    Wie sieht denn dein Zyklus aus, HoneyMoon? Machst du bereits Zyklusbeobachtung?


    Ich habe die Pille weit 2 Jahren abgesetzt und hatte gleich wieder normale Zyklen. Bin auch beim ersten Versuch schwanger geworden und jetzt im 3. Monat.

    hm also ich nehme die lamuna seit ca 2 jahren und kann mich soweit nicht beklagen... zyklus läuft ganz regelmäßig ab ich könnte fast die uhr danach stellen^^ aber es ist natürlich auch zu beachten dass jede frau anders ist un ich glaub deswegen gibt es keine perfekte pille für alle frauen. das mit dem schlechter feucht werden hatte ich so noch nie :-o aber naja da gibts ja auch tricks und kniffe um das zu verbessern^^

    Hi,also ich habe auch die lamuna über mehrere jahre genommen nachdem ich ne andere nicht vertragen hatte.Mit lamuna war aber alles ok.Konnte meine mens nach der uhr stellen,Dazu kam das ich bei der den einnahme zeitpunkt selbst bestimmen konnte(hat mir meine FA geraten)immer vorm schlafengehen!


    Aber wie andere schon gesagt haben, jeder ist da unterschiedlich,musst sie selber ausprobieren!Vielleicht ist sie dir zu leicht oder zu schwer,kann auch sein! Musst aber während der "Probehase" dazu anders verhüten wenn du nicht ss werden willst!

    @ Honey_moon:

    was machst du denn damit dein zyklus wieder stabil wird? Kannst mir vielleicht was raten,denn ich hab seit einem jahr meine pille abgesetzt da ich auch ss werden will doch es klappt ebenfalls noch nicht!


    LG an alle

    hy also ich habe auch über längere Zeit die Lamuna genommen nd nicht vertragen.....ich hatte permanente Dauerblutungen, absolut keine Lust auf Sex (trotz tollem Freund) war sehr oft launisch, aggressiv und gereizt......und habe 1000 de Pickel bekommen.......bin dann umgestiegen auf die Valette......: immernoch anhaltene Dauerblutungen, Hautbild nur minimal besser, und immer noch nicht wirklich Lust auf Sex.......es ist zu verzweifeln

    alsooooo


    1tens trinke ich Grapefruitsaft,der regt den zyklus auch mehr an.


    dann trinke ich täglich einen zyklustee, aber um mehr zu erfahren hab ich euch eine seite rausgesucht da steht alles drin..also wer Interesse hat einfach mal reinschnuppern..


    http://kinderwunsch.suite101.de/article.cfm/mit_zyklustee_zum_wunschkind


    Liebe grüße Honey_moon:-)

    Meine Tochter (15) hat auch die Lamuna 30, allerdings auch weil sie Dauerblutung hat. Haben schon einige Pillen ausprobiert. Der Arzt hat gesagt sie soll 2 am Tag nehmen, was ja auch geholfen hat, aber ich kann mir nicht vorstellen das, das auf Dauer so sinnvoll ist. Sie ist ja schliesslich erst 15.

    Wie wärs mit nicht-hormoneller Verhütung?


    http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/


    Nach dem absetzen wird es richtig abbluten und dann sollte sich das auch wieder geben.


    Aber täglich 2 Pillen ... das bringt sie ja noch um. :-/

    Bei ihr gehts nicht um Verhütung. Da sie noch kein Sex haben will. Die Pille ist lediglich dafür da, das sie nicht mehr blutet, haben die Pille ja schon mal abgesetzt. Sie ist morgens in einer regelrechten Blutlache aufgewacht. Muss dazu sagen, sie ist 1.6m gross und hat 45 kg. Ohne Pille nimmt sie wieder ab. Bin ja schon froh das sie bischen zugenommen hat. Ausserdem fragt sie jeder ob sie Magersüchtig sei. Nein das ist sie nicht, sie ißt ganz normal.

    Da muss es eine andere Ursache geben ... wurde denn untersucht?


    Schilddrüse, Hormonstatus, Gebärmutter ... ?


    Das zunehmen von der Pille ist nur Wasser im Gewebe. Für 15 find ich das jetzt aber auch noch nicht so tragisch. Da ist man meist noch eher dünn.

    Mit 16 Jahren hab ich auf 1,64 auch noch 48 kg gewogen...das hat sich dann mit der Zeit verändert :-)


    Hat sie denn wirklich 'Dauerblutungen' gehabt, also durchgängig oder nur eine starke Mens? Wurden gynäkologische Ursachen ausgeschlossen? Wurde ein Hormonstatus gemacht oder nur die Schilddrüse untersucht? Wurde der Hormonstatus unter der Pille gemacht oder bevor sie mit der Pille angefangen hat?


    Ich würde auf keinen Fall so weiterfahren und die 2 Tabletten nehmen, wie schon gesagt wurde steigt das Thromboserisiko enorm an. Weshalb soll sie überhaupt gleich 2 nehmen? Was passiert denn, wenn sie die ganz normal nimmt?

    Ja sie hat dauerblutung, Untersuchungen wurden gemacht , aber alles ok laut doc. Bei einer Pille am Tag bekommt sie leichte Dauerblutung. Was für sie als Sportlerin sehr einschränkend ist. OB kann sie nicht nehmen, oder möchte vielleicht auch nicht. Das Gewicht ist ja erst seit sie die Pille nimmt, vorher war sie 41 kg. Das sogar die Schule mich auf Magersucht angesprochen hat.

    Wurde auch auf Endometriose untersucht? Wurde der Hormonstatus beim Endokrinologen gemacht? Und bevor sie mit der Einnahme der Pille angefangen hat?


    Wenn sie mit 1 Pille am Tag 'leichte' Dauerblutungen bekommt, könnte das auch eine ganz herkömmliche Nebenwirkung der Pille sein (Schmierblutungen). Diese treten besonders gerne in den ersten 3 Monaten der Einnahme auf. Da würde ich eher mal das Präparat wechseln, wenn die Schmierblutungen nach 3 Monaten noch anhalten, anstatt 2 Pillen an einem Tag zu nehmen.


    Ich glaube, ich persönlich würde auch den Arzt wechseln und eine zweite Meinung einholen. Schelte mich naiv, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Dauerblutungen (rund um die Uhr starke Blutungen) in irgendeiner Form normal sein können.