Die scheide ist ein Loch%-|


    Die Vulva sieht bei den jungen Frauen und älteren Frauen sehr unterschiedlich aus.Wenn es mehr von Aussen aussieht wie ein Schlitz,hängt es damit zusammen,das Ihre äußeren Schamlippen nicht dick sind.Kann sein,dass es Frauen sind,die generall wenig Fett haben.Ist aber völlig normal.So wie dieses Bild aussieht ist es auch normal.egal op operiert oder nicht.Wenn frauen keine dicken aüßeren Schamlippen von Natur aus haben,sieht das dann auch genauso aus.Also was soll das.

    Ich habe auch gerade auf die site geguckt: voher = normale Frau, hinterher = da fehlt was. Grausig.


    Es gibt ja Leute, die in allen möglichen Verstümmelungen ihr Glück suchen, aber denen ist meist bewußt, das sie etwas normales zu etwas "nicht normalem" umwandeln lassen.

    Bei Frauen mit kaum sichtbaren aüßeren Schamlippen und von Natur aus kaum sichtbaren leineren inneren Schamlippen zusätzlich sieht das aber genauso aus.


    Oder ziemlich ähnlich.Genau,und genau so ärgert mich das,das mir viele schreiben,aber darüber keine Ahnung haben und auch nicht,wie Vulven aussehen,wenn keine Op. gemacht wurden ist.Und auch nicht wissen,das frauen so aussehen können unten,wenn auch nie eine Op.gemacht wurden ist.

    Mit obigem Beitrag meinte ich das erste Bild aus dem Link, die übrigen habe ich erst jetzt gesehen.




    Hat diese verbreitete Schamlippenproblematik eigentlich auch vor dem Aufkommen der ganzen (kompletten) Intimrasiererei bestanden?


    8-) Tschuldigung, aber für mich sehen diese ganzen Bilder aus wie nackte Hühner. Und nun haut mich. (Aber bitte nicht sperren.)

    Die Scheide ist ein schlauchförmiges Organ und kein Loch.


    Und ich habe ja eben überhaupt nicht von der Scheide geredet, sondern von der Vulva. Die Vulva besteht normalerweise unter anderem auch aus inneren Schamlippen, die bei der Frau auf dem Foto aber amputiert wurden.

    hab ich gar nicht behauptet Anges.Ich finde deine Bemerkung unpassend und falsch.Nur mir etwas reinzuwürgen,was ich nie gesagt habe.


    Wenn Du dir selbst das einbilden willst ,..gut.Habe ich aber nie gesagt.

    Übrigens, so rein logisch können die inneren Schamlippen auch dadurch sichtbar sein, dáß die äußeren relativ klein sind. Sollte man dann nicht die äußeren vergrößern, um Deinem Schönheitsideal zu entsprechen?


    Wo hast Du eigentlich Deine unfangreiche Kenntnis der weiblichen Anatomie her, die Du "aus eigener Erfahrung" hast? Bist Du Gynäkologin/Gyn-Schwester oder homosexuell?

    Wenn Du ein Rohr hast sagt Du das auch,das,das Rohr ein Loch hat oder ein Rohr ist,als Ein Schlauch.Am Scheideneingang sieht man das auch deutlich,das die Scheide ein Loch ist.Klar ist das wie beim Schlauch bzw.Rohr.Aber die haben auch das Loch bzw den Eingang.Vulva und Scheide sind zwei Sachen.

    Dein Satzbau verwirrt mich jetzt etwas. Aber wenn du damit sagen wolltest, dass ich zu einem Rohr auch Loch sagen würde: nein würde ich nicht. Ein Rohr ist ein Rohr und ein Loch ist ein Loch ;-D

    Zitat

    Vulva und Scheide sind zwei Sachen.

    Richtig und ich hab von der Vulva geredet, drum weiß ich gar nicht, warum du von der Scheide anfängst, um die ging es hier gar nicht.

    Die Bilder von Wikipedia haben mich doch ziemlich erschreckt. Das obere Bild ist so scheußlich. Die Frau hat sich die Geschlechtsteile ja quasi entfernen lassen.


    Dann die anderen Bilder von der Schamlippenverkleinerung: Was soll da bitte dran besser sein, im Gegensatz zu vorher? NICHTS!


    Aber Hauptsache dem Chirurgen tausende von Euros in die Tasche gesteckt.


    Habt ihr das auch gelesen? Da steht, dass die vergleichbare männliche Beschneidung nur 400 Euro kostet. Dafür zahlen Frauen dann 1000-4000 Euro.


    Ist doch klar, woher das falsche Schönheitsideal kommt. Das wird von solchen plastischen Chirurgen mit produziert, damit sie genügend Kundinnen bekommen. Ein Beispiel steht ja auch auf Wikipedia. Die Ärzte schreiben auf ihren Webseiten, dass man diese "unschönen Variationen" beseitigen könne.


    Man, was machen die für einen Gewinn.


    Dann wird diese OP noch als "Körperverletzung" bezeichnet.


    Dem kann ich nur zustimmen.


    Da wird man so wütend, wenn man das liest. :|N


    Und viele Frauen fallen da auch noch drauf rein...


    Sowas sollte verboten werden, so lange keine medizinische Indikation vorliegt.

    Zitat

    Die Bilder von Wikipedia haben mich doch ziemlich erschreckt.

    Mir wirds ehrlich gesagt auch ein bisschen anders, wenn ich solche Bilder sehe. :-/


    Da fällt mir auch eher der Ausdruck "Verstümmelung" ein als irgendwelche Euphemismen a la "Korrektur". :|N


    Ich würde mich nicht freiwillig einer Operation unterziehen, welcher Art auch immer. Da müsste der Leidensdruck schon sehr hoch sein.