Kann sein.Aber diese frau,die diese Schamlippen Operation durchführen ließ,hat wahrscheilich die Vorschriften,was der Arzt einem Untersagt und vorher auch erklärt ,nicht ganz eingehalten.und gedacht,es ist schon geheilt und hat sonst was gemacht.


    Da kann es sicherlich wieder richtig auffreisen.Die aüßerliche Heilung Zwei Wochen.Trotzdem ist die Wunde aüßerlich noch nicht gnaz ausgeheilt.In Einer Woche kann man sich schon bewegen,aber langsam.


    Abreiten kann man auch inder Zweiten Woche.Wobei man sich nich üneranstrengendarf und körperlich erst recht untersagt.Folge,wieder Aurriss.


    Es dauert 6 Wochen bis man wieder Sport machen Darf.Am besten ist es aber länger zu warten.


    Sex erst in Drei Monate glaub ich,so die Artbeschreibung.


    Ich glaube,der fehler liegt an der frau,und nicht am Arzt.Ich glaube sie war zu voreilig und konnte das nicht einhalten.


    Eigentlich gibt es solche Fälle nicht,wenn man die Vorschriften einhält.

    Da hast Du recht.Aber es gibt es nicht,dass wenn etwas zugenäht worden ist,dass es nicht mehr zu heilt.Völliger Blödsinn,außer es ist ein erbfehler drinn,der es verursacht,das offene Stellen nicht heilen.


    Bin mir ganz sicher,das Diese frau es nicht heilen lies,zumnidest nicht vollständig,so das es wieder aufreißen musste.

    Narbenbildung ohne Operation geht wohl schlecht.Infektionsrisiko gibt es.Aber daran ist man auch zum teil selbst Schuld.Nein,es gibt keine Empfinungsstörungen ,oder das man danach Anders Empfindet.Das Empfinden bleibt glaich.Deine Nerven sind nicht geschädigt.Klar sind die Nerven Durchtrenn,die an den Schamlippen mit weggentrennt sins,aber die hadt Du nicht mehr,die an den Lippen waren,die entfernt worden sind.


    Aber die Lippen die Noch da sind oder auch nicht.da gibt es keine Nerven Störung und das Empfinden bleibt gleich.Wer hat dir das erzählt.Klar gibt es so was,aber bei dieser Operation nicht.(Schamlippenop)

    Zitat

    Nein,es gibt keine Empfinungsstörungen ,oder das man danach Anders Empfindet.

    Natürlich gibt es das. Zumindest mit dem Teil, den man abgeschnitten hat, wird man ja wohl nichts mehr empfinden können, oder?

    Zitat

    Wer hat dir das erzählt.

    Ich kann logisch denken, das reicht schon ;-)

    Das,was man Abgeschnitten hat,ist dann tot.Klar sind dann da die nerven tot,aber das ist ja nicht mehr an der frau.Aber was ander Frau geblieben ist,ist nicht gestört,Die Nerven funktionieren gneauso weiter wie vorher und die Empfindung ist genauso gleich geblieben.Es gibt keine Nachteile vo Empfinden....

    Zitat

    Das,was man Abgeschnitten hat,ist dann tot.Klar sind dann da die nerven tot,aber das ist ja nicht mehr an der frau.

    Wenn vorher etwas da war, mit dem man etwas fühlen konnte und nachher ist es weg, dann hat sich doch das Empfinden geändert, im Gegensatz zu vorher ;-)


    Beim Wikipedia-Eintrag zum Thema sind Bilder, auf denen die inneren Schamlippen entfernt wurden. Das sieht nicht mehr aus wie eine Vulva, sondern wie ein Loch.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Schamlippenplastik

    @ Eishoernchen

    es ging um mögliche (!) Komplikationen. Das heißt doch nicht, dass jede Frau die kriegen muss. Nur weil bei dir alle gut gelaufen ist, kannst du nicht verkünden es gäbe keine Risiken.