Das macht man für sich selbst und nicht wegen nem Playboybunny! Weils einem selber so gefällt. Ist mir doch egal wie die Vagina von ner Playboytusse aussieht! Hab auch nicht grosse Brüste und die würd ich mir auch nicht operieren.

    übrigens hiess es nicht : Ich mach das! sondern es wurde nur gefragt ob man das machen würde, schlussendlich lebt man wahrscheinlich doch damit und akzeptierts irgendwie und macht keine OP. Man muss ja nicht immer gleich alles so ernst nehmen:(v

    Wenn Frauen nicht heraushängende ,innere Schamlippen hätten,die Probleme mit sich bringen,die lassen sich auch nicht operienen,weil Sie keine Beschwerden haben.Es gibt Ärzte,die das beführworten und Operationen unterstützen,weil Sie das leiden kennen.etc..


    Frauen,die eine Klitorishypertrophie haben,die lassen sich auch dort operieren.was imm eigentlich immer von der Krankenkasse übernommen wird.


    Wenn keine klitorishypertropie besteht,aber eine Frau eine normale Klitoris hat,aber diese trotzdem groß ist,aber noch im Normabereich,dann kann dies auch von der krankenkasse übernommen werden.was aber nicht immer so ist.


    Aber Ärzte befürworten das auch.Natürlich nicht alle.


    Ich habe schon eine Klitoris,die normal ist,aber trotzdem nicht klein ist,aber auch nicht riesig.


    Man darf diese Operationen nicht mir der afrikanischen Selbstverstümmelung vergleichen,weil der Hintergrund,ein ganz anderer ist,und dies nichts mit medizinischer Zustümmung zutun hhat,weil das nicht medizinisch unterstützt wird.

    ich muss sagen ich beneide eigentlich frauen mit großen inneren schamlippen. wenn man die beine dann öffnet gibt es viele die dann blumenartig aussiehen (so orchideenmäßig) hätte das auch gern.. ich mit meiner speck und kindermuhmuh : / aber ich akzeptier nunmal meinen körper so wie er ist und rumschnippeln würd ich mir an so sensiblen stellen auch nicht.


    @eichhörnchen natürlich ist es keineswegs mit afrikanischer beschneidung zu vergleichen weiß nicht mal wie du drauf kommst ;-D dort wird ja echt alles rausgeschnitten und dann zugenäht um der frau jegliche lustgefühle zu nehmen.


    trotzdem ist und bleibt es wenn du keine offensichtliche "krankheit" oder medizinische abnormalität hast eine schönheitsop, vergleichbar mit frauen die sich die brüste, den arsch oder die lippen aufblasen nur weil sie komplexe haben. ich meine selbst ärzte haben die ja gesagt dass es keine ungewöhnlich große klitoris ist.

    Weil viele Menschen dann an so etwas denken,.....


    Nein,die Ärzte,die das operieren,die verdienen gar nicht viel daran.Es gibt viele Arzthelfer,die bei einer Op.dabei sind,auch um den Patient zu beobachten.Das wird dann auf alle verteilt(Operationskosten und Miete)

    Was ist es denn sonst, wenn nicht eine OP aus "aesthetischen" Gründen?


    Übrigens sind wohl bei der Mehrzahl der Frauen die inneren Schamlippen größer als die äußeren, ich glaube mal 60% gelesen zu haben, Deiner Meinung nach ist bei der Mehrzahl aller Frauen also was "häßlich". Glücklicherweise teilen viele Frauen und Männer Deine Meinung nicht.

    Zitat

    Es gibt es ja eigentlich gar nicht ,in solchen Fällen,das man solche Op. durchführen lässt,in der es keine Indikation gibt.

    Deshalb sprach ich ja auch von medizinischer Indikation, sprich Beschwerden (körperliche) von Seiten der Patientin.


    Sollten keine Beschwerden vorliegen, sollte die Klitoris und die Schamlippen sich im Bereich des medizinisch-anatomisch 'Normalen' bewegen, hat eine OP keinen weiteren Grund als einen Ästhetischen. Wenn du das nicht Schönheits-OP nennen willst, ok. Aber wie sonst?


    Verschönerungs-OP?

    Also ich hab innere Schamlippen die deutlich größer sind als die Äußeren.Meine Klit ist ganz normal denke ich.


    Ich hab keinerlei Beschwerden und wüsste auch nicht wiso.Meine Männer haben sich noch nie beschwert und die meisten Frauen die ich bisher kenne haben genau dasselbe.Nur weil ein paar Porno-tusen eine "perfekte" Vagina haben muss ich die auch nicht haben.Mein Bild wurde wohl zu sehr von meiner FKK-liebenden Mutter beeinflusst.Da konnte ich mir dann die Realität anschauen.;-D


    Schade dass bei so vielen Mädchen der natürliche Umgang mit ihrem Körper verloren gegangen ist.Jede Frau ist anders und jede Frau hat eine andere Vagina.Ich würde eine kosmetische OP an meinen Schamlippen auch als Verstümmelung betrachten-verdammt die schneiden mir meine Genitalien teilweise ab!!!!Nein-meine Vagina ist iwo noch der Teil der mich zur Frau macht.Und das zu einer sehr Individuellen.:)z

    Das typische Gerede darüber kenne ich schon.Anscheid,wolllt Ihr es gar nicht verstehen.


    Ich find es trotzdem auch gut,wenn andere Sagen ich lebe damit.Aber später würden Sie es trotzdem amchen,wenn die Möglichkeit besteht,da bin ich mir ganz sicher.


    Toll,wie soll man was akseptieren,wenn damit nur Probleme verbunden sind!!!!


    SIe Scheiden nicht deine Genitalien ab,Sie entfernen etwas,was die Beschwerde ist,aber das Genital an sich bleibt und man kann ganz normal Schanger werden.


    Außerdem würde kein Arzt eine Frau in der westlichen Welt,wo auch hauptsächlich solche Op.möglichkeiten gibt und Angebote sind,die Frau dort Verstümmeln,es bleibt optisch gesehen genau eine Vulva.Und war es auch vohrher.Das Ihr das nicht Versteht.:|N

    die meisten Männer finden es absolut erotisch, wenn die kleinen Schamlippen herausschauen .... kann ich aus Erfahrung sagen ....


    und es gibt sehr viele Frauen, die das haben ...


    kein Grund zur Beunruhigung ... wenn es allerdings schmerzvoll ist, würde ich mit einem Frauenarzt darüber sprechen ...


    http://www.cyberdoktor.de/cgi-bin/wwwthreads/showflat.pl?Cat=&Board=Sexmed&Number=10340&page=0&view=expanded&sb=5&part=all&vc=1

    ICh hatte schon längst die Schamlippenop. machen lassen.Die Ärztenärzte sahen mein Problem und egal,was ich sagte,wie es mich stört belastet ,mir schmerzt,das ich eingeschränkt famit lebte.Das hatte Sie nicht interessiert.Aber danach habe ich andere ärzte kennen gelernt ,wo ich auch geblieben bin,die mir auch sagten,viele frauen haben die gleichen Beschwerden wie Du.Aber es sind nur die frauen,die auch solcche Schamlippen haben.

    Er schneidet mir einen Teil meiner Vulva ab.DAs ist für MICH Verstümmelung.Und selbst wenn ich die Möglichkeit hätte würde ich es nie im Leben tun.Einfach weil ich keine Beschwerden hab.Was sollen das auch für welche sein?Du kannst das doch gar nicht wissen was ICH empfinde.Zumal der Großteil der Frauen eben nicht so empfindet und auch lange innere Schamlippen besitzen.


    Ich kann diese Scham gut verstehen-bei mir bezog sich das immer eher auf meinen kleinen Busen.Aber je älter ich wurde,desto kleiner wurde auch das Problem mit ihm.Mein Selbstbewusstsein wurde nämlich besser und heute kann ich dadrüber lachen.Hab halt einen kleinen Busen-na und?Hätte auch gern nen größeren Busen,aber das Leben ist kein Wunschkonzert.;-D

    Zitat

    Toll,wie soll man was akseptieren,wenn damit nur Probleme verbunden sind!!!

    Welche Probleme außer der Scham hast du denn?


    Ich persönlich finde es unheimlich traurig,dass mittlerweile immer mehr Frauen nicht mehr zu ihrer Vagina stehen können wie sie ist.Ich schätze ihnen fehlt iwie der natürliche Umgang damit und die realistischen Vergleichsmöglichkeiten.

    http://www.google.de/search?q=schamlippen+op&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a


    schau Dich doch mal hier um, da findest Du auch genug Ärzte, die das machen ...


    wie gesagt, wenn es schmerzt und behindert, dann ist eine OP sicher sinnvoll ...


    kommt halt drauf an, wie groß sie sind, ob sie nur 2 cm oder 10 cm rausschauen ...:°(

    Dann akseptier es Doch.Ich akseptier deine Meinung.


    Ich bin schon zum Teil sehr Selbstbewusst anderseits,bei manchen Sachen auch nicht,trotzdem mache ich alles Sachen ,die ich machen will.


    Kann zum Teil schon sein.Aber was nützt es,wenn man akseptiert und Vergleichsmöglichkeiten hat,aber trotzdem darunter leidet.???


    Ich spreche jetzt nicht nur für mich.