• Lange Schamlippen

    Wer kann mir helfen? Meine inneren Schamlippen sind sehr groß (ca 8 cm lang). Beim Sex habe ich öfter Schmerzen wenn sie sich umschlagen und mit dem Penis in meine Vagina geschoben werden. Hat eine Erfahrung damit? Möchte auch nicht immer auf Gleitcreme angewiesen sein, die die Schmerzen aber fast verhindern. Danke im Voraus
  • 161 Antworten

    ich kann es einfach nicht lassen

    langsam fällt es auf, daß ich hier "am Fließband" poste ;-) , aber dieses Zitat, das ich von "the-clitoris.com" habe, trifft den Nagel mit beispielloser Exaktheit auf den Kopf:

    Zitat

    Die vielleicht größte Bandbreite des Aussehens der Vulva von Frauen betrifft die Größe und Form der kleinen Schamlippen. Sie werden auch Nymphae genannt. Während sie 'kleinere Lippen' (labia minora) heißen, sind sie bei vielen Frauen in der Tat groß und auffällig, wesentlich größer als die meisten anatomischen und sexualkundlichen Quellen darstellen oder beschreiben. Darüber hinaus kann es sein, daß die kleinen Schamlippen nicht vollständig von den äußeren, großen verdeckt werden, wie diese Quellen ebenfalls behaupten. Viele Frauen die ihre Vulva erkundet haben glauben daher, sie wären irgendwie mißgebildet aufgrund der Form ihrer kleinen Schamlippen.

    (quelle: http://www.the-clitoris.com )

    @ admin:

    jetzt halte ich mich mal 'n bischen zurück, versprochen ;-)

    sehe das bei

    medizinischer indikation natürlich anders, obwohl ich gerne wüsste in welchen maße schmerzen dort entstehen und ob sie mit der länge wirklich zusammenhängen.

    @ schulbuch:

    den klamauk muss man überwinden, aufklärung beinhaltet nicht ein schamhaftes andeuten von sachen.


    wer das als pornografie verklärt hat auf regierunsgebene in der heutigen zeit nichts zu suchen.

    An Tanja

    Mich würde interessieren, wie es Dir jetzt geht, nach der OP!


    Hast Du noch Schmerzen? Hast Du Narben zurückbehalten?

    maeuschen

    Zitat

    Viele Frauen die ihre Vulva erkundet haben glauben daher, sie wären irgendwie mißgebildet aufgrund der Form ihrer kleinen Schamlippen.

    Wenn es wirklich stimmt, dass es viele Frauen sind, ist es um so ungeheuerlicher, dass es diese

    Zitat

    anatomischen und sexualkundlichen Quellen

    überhaupt in der Form noch gibt!


    Ich meine, eigentlich müßten sich Leute,die Anatomiebücher oder Aufklärungsbücher schreiben doch damit auskennen?


    Das hat nichts mit Pornographie zu tun, wenn man die Dinge so zeigt, wie sie sind, auch in den Variationen!

    Femke

    Gut gehts mir. Von Narben keinerlei Spuren, bin sehr zufrieden und nix stört, klemmt und schmerzt mehr. Siehe auch meine früheren Beiträge. Bin jedenfalls froh über meine Entscheidung, auch wenn mich andere für "psychisch labil" halten mögen. Aber wer so intolerant ist, den ignoriere ich. ;-)

    An Tanja

    Ich halte Dich nicht für psychisch labil, kann auch gut verstehen, dass Du, wenn Du vorher Schmerzen hattest, die OP gemacht hast!


    Es ist aber eben ein Unterschied, ob man es aus medizinischen Gründen, wegen Schmerzen usw. macht, oder weil man sich für unnormal hält und deswegen Komplexe hat. Aber selbst in einem solchen Fall bleibt es immer noch jeder selbst überlassen, ob sie es macht oder nicht.

    ich hab mir jetzt mal

    die mühe gemacht und den thread von vorne bis hinten durchzulesen.


    was ist eigentlich aus den anderen geworden? wäre da mal jemand zu einer stellungnahme bereit?

    Endlich mal jemand, der bzw. die sich nicht lustig macht über die medizinischen Gründe, die ich vorher hatte.

    Zitat

    Die müssen dann doch bis zu den Kniekehlen hängen und sich bei jeder Gelegenheit verknoten

    Ist doch schön, wenn andere Frauen so ausgestattet sind, dass sie damit keinerlei Probleme haben. Deswegen sollten sie sich aber nicht lustig machen. Man bzw. frau sollte nie hochmütig sein.

    femke

    bzgl. sexualkundliche Quellen: Es ist ja nicht so, daß der Schamlippen-Herausstand (schönes Wort ;-) ) immer absichtlich unterschlagen wird. Das hat auch was mit Bequemlichkeit, Schlamperei oder einfach mit Gedankenlosigkeit zu tun.


    Die Folgen für die Mädchen, die lesen, daß die inneren Schamlippen stets "verdeckt zu sein haben", werden von den meisten Buchautoren und Herausgebern schlicht übersehen.


    Konsens: Jeder volljährige Mensch darf mit seinem Körpwer machen, was er will.


    ABER: Körperliche Besonderheiten, die NICHT mit Schmerzen, Einschränkungen der Bewegungsfreiheit oder mit öffentlich sichtbaren Entstellungen verbunden sind, sollen NICHT auf Kosten der Krankenkassen verändert werden! Das soll dann jede(r) selbst bezahlen!


    Ist das ein Konsens-Angebot all ?

    Geniale Aufklärungsseite gabi

    Danke, daß Du diesen sinnvollen Link hier reingestellt hast :-) :-) :-)


    Noch besser wäre es, wenn es ihn auch mit deutschem Text gäbe.


    Mal was anderes: Man müßte auch mal an die Schulbuchverlage schreiben und sie darum bitten, daß die ihren Standardsatz "...die inneren Schamlippen werden von den äußeren bedeckt..." korrigieren.

    Maeuschen

    Na dann viel Spaß beim Anregen zur Korrektur der Schulbücher. Dann wird ja in Zukunft die Jugend DANK DIR keinerlei Komplexe mehr wegen ihrer Genitalien haben. ;-D

    soviel...

    traue ich mir dann doch nicht zu. Da gehört nämlich viel Fleiß und Idealismus dazu.


    Hast Du Dir schon den Link mit den Schamlippen angeguckt Tanja ? Welches Bild entsprach denn Deinen?

    Maeuschen :

    Ich schaue auch mal wieder in den Thread, und was muß ich lesen? Stimmt es, daß in den Schulbüchern so ein Schmarrn steht?


    Andererseits - wenn man sich überlegt, von wem Schulbücher herausgegeben werden, dann kann man diese Frage gut erklären, indem man mangelnde Erfahrung und zu wenig Diskussion bei kontroversen oder möglicherweise peinlichen Themen ins Feld führt... ;-)


    "Hmm... was schreiben wir denn nun?"


    "Äh... keine Ahnung - hast Du schon mal eine gesehen?"


    "Nee, nicht so richtig..."


    "..."


    "Ähm..."


    "Also gut - Kopf oder Zahl?"


    ;D