Leukozyten im Vaginalabstrich

    Hallo,


    ich hatte schonmal vor einer woche geschrieben wegen meiner vermeintlichen Pilzinfektion. Habe dann 6 Tage mit Anti-Pilz-Kombimittel behandelt, seitdem mit Milchsäurezäpfchen. Leider ist das Ganze nicht weg gegangen, zwar besser, aber es brennt alles sehr dolle und mein Ausfluss ist gelb, dazu leichte Unterleibschmerzen.


    War dann eben notfallmäßig bei einer gyn in der nähe (die nach dem hau-ruck-prinzip handelte: Sofort in die kabine, der 1. kontakt fand schon unten ohne statt, wenig einfühlsam usw)..


    Sie sagte, es sei alles massiv rot und wund und im Abstrich sähe man, da unten sei "eine Menge los", ganz viele Leukozyten, ansonsten sah sie leider nur Reste des Zäpfchens...


    Sie meinte, ich solle weiter die Milchsäurezäpfchen nehmen und legte eine Pilzkultur an.


    Sie hat mir aber nicht erklärt, was zu viele sehr aktive Leukos im Abstrich bedeuten in verbindung mit meinen Beschwerden....ich fand das Ganze etwas seltsam......was meint ihr dazu?