Als ich grade 15 war, bekam ich vom Arzt die NovaStep. Alles wunderbar. Zwischendrin bekam ich noch für 6 Monate die "3 Monatsspritze". Auch alles wunderbar, bis auf die Sache mit dem Kinderkriegen.. das sollte nach der Spritze angeblich nicht mehr so gut funktionieren. Mit Anfang 20 wollte ich dann abnehmen und fragte meinen Arzt nach einer Pille, die dafür geeignet sei, da ich gelesen hatte, dass manche Pillen da eher hinderlich sind. Daraufhin bekam ich die Aida. Und ich habe zwar nicht mehr die genauen Zeiträume im Kopf, aber mein Partner meint, dass das vom Zeitpunkt her ungefähr hinkommt. Denn seitdem hat meine Lust immer mehr abgenommen bis ich nur noch einmal im Monat wollte - wenn überhaupt und dann nur mit Überredungskunst.. So kannte ich mich zum einen nicht (wollte früher 3x am Tag und mehr!) und für meinen Partner war das auch mehr als unbefriedigend. Auch Selbstbefriedigung machte keinen Spass mehr, ausser halt eine Art "mechanische Erleichterung", aber ohne Kopfkino etc. Ich weiss nicht mehr wie wir drauf kamen, aber irgendwo hatten wir gelesen, dass die Pille schuld sein könnte, also habe ich sie abgesetzt, denn attraktiv+sexy finde ich ihn nach wie vor. Es hat sich nicht sofort was getan, aber jetzt nach ca. 5-6 Monaten kommt so langsam die Lust wieder. Und zwar nicht schleichend, sondern mehr wie ein ICE ;-D


    Habe jetzt in gut einer Woche wieder einen Frauenarzttermin und werde mal alternative Methoden (Gummi finden wir beide auf Dauer blöd) abchecken und nach einer anderen Pille fragen - natürlich dann schauen, was in den vorherigen genau drin war, was passen könnte.. hoffe das gibt nicht wieder so ein Desaster. Mit Temperatur messen oder Ähnlichem würde ich mich viel zu unsicher fühlen, Kinder will ich aber auch noch irgendwann haben..

    Zitat

    abchecken und nach einer anderen Pille fragen – natürlich dann schauen, was in den vorherigen genau drin war, was passen könnte..

    Das was du da hattest ist mögliche Nebenwirkung jeder hormonellen Verhütung.


    Ich verhüte schon seit 4 Jahren mit NFP und Kondomen und bin sehr zufrieden.

    Zitat

    abchecken und nach einer anderen Pille fragen – natürlich dann schauen, was in den vorherigen genau drin war, was passen könnte..

    :=o Das kannst du eigentlich gleich bleiben lassen. Wechsel bringen sogut wie nie etwas, da die NW nicht von der Dosierung oder den Inhaltsstoffen abhängen. Alle hormonellen Verhütungsmittel haben dieselben Nebenwirkungen. Die meisten Gyns versuchen nur ihren Patientinnen wieder Hormone aufzuschwatzen, leugnen und verharmlosen NW... Geld geht vor Wohl der Patientin. Ist leider fast immer so.


    Ich hab abgesetzt und verhüte hormonfrei mit Gynefix. Man muss den Mist doch nicht nehmen. Warum sich immer wieder bequatschen lassen, auf Besserung hoffen die meistens nicht eintritt und seinem Körper schaden wenn es doch einfacher und gesünder geht? Gynefix und NFP sind genauso sicher wie die Pille. Dann gibts nocht Spiralen und Barrieremethoden: http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/

    Wenn sich die Libido wieder erholt würde ich mich über dieses Glück freuen und es nicht nochmal aufs Spiel setzen.


    Es kann nämlich sein das die Libido beim nächsten Versuch (auch wenn die Pille vorher vertragen wurde) dauerhaft hopps geht.