• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ja, das Problem habe ich auch, bei mir sind die inneren Schamlippen zu lang. Aber nur ein bisschen, ca. ein halber Zentimeter. Ich kann allerdings nicht bestätigen, dass es Männer nicht stört... %:| . Also, es gibt schon welche, die angeekelt gucken. Ist mir komischerweise auch schon beim Arzt passiert :-p , allerdings mit einer Sprechstundenhilfe. Die Frage OP ja oder nein, ist nicht so leicht zu beantworten. Das hängt halt stark von deinem Selbstbewusstsein ab und du musst dich natürlich gründlich über eventuelle Risiken informieren...

    @ schwarze

    Zitat

    die TE hat derzeit nur ein eingebildetes, optisches Problem und kein körperliches, welches vielleicht eine OP rechtfertigen würde!

    Ach und das weißt du so genau? Hier hat keiner sofort zur OP geraten, aber zum Arzt gehen bzw. auch der normale Frauenarzt kann es durchaus beurteilen, sollte nicht schaden oder? Und oh doch auch in jüngerem Alter, es ist doch völlig absurd zu meinen, dass nur Frauen mit 30 oder 40 das machen lassen..meine Freundin war damals 19, sie hatte nicht nur ein optisches Problem, sondern auch beim Radfahren etc. Probleme damit.


    Ich finde es nicht verkehrt beim Doc mal nachzuhaken, ich selber habe auch schon wegen anderen Dingen im Intimbereich gefragt, ob das so soll etc. ;-) .


    [...]

    Es wäre gut, wenn die Frage und also das Problem der FS in den Mittelpunkt gestellt werden würde, statt die Kritik und Missbilligung an anderen Meinungen und Beiträgen. Dass es verschiedene Blickwinkel und Lösungsansätze gibt, ist natürlich. Die FS kann lesen, sie wird sich die für sie hilfreichen Tipps hier mitnehmen. Und für sich selber sprechen kann sie auch - bitte überlasst es doch ihr, auf Beiträge zu reagieren und zu entschieden, welche der Meinungen für sie gewinnbringend sind und welche nicht.


    Ich habe beleidigende Beiträge und Antworten darauf gelöscht.

    [...]

    Zitat

    Ich finde es nicht verkehrt beim Doc mal nachzuhaken, ich selber habe auch schon wegen anderen Dingen im Intimbereich gefragt, ob das so soll etc. ;-) .

    Genau, die TE schreibt etwas vom Schulschwimmen, also wird sie, denke ich 12-14 sein (ich weiß leider nicht, in welcher Klasse man heutzutage Schulschwimmen hat) und Du willst sie ernsthaft in diesem Alter wegen eines eingebildeten Problems zum Arzt schicken? :|N


    Auch der würde nur sagen "Abwarten!" und sie wieder wegschicken, da jeder normale Gyn wissen sollte, dass solche eingebildeten Körperprobleme in der Pubertät normal sind.

    Zitat

    Und oh doch auch in jüngerem Alter, es ist doch völlig absurd zu meinen, dass nur Frauen mit 30 oder 40 das machen lassen..meine Freundin war damals 19, sie hatte nicht nur ein optisches Problem, sondern auch beim Radfahren etc. Probleme damit.

    19 ist immernoch etwas anderes als 12 und von direkten körperlichen Problemen oder Schmerzen hat die TE nichts geschrieben... Bislang geht es hier also NUR um die Optik!


    [...]

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Nur als Idee fürs Schwimmen: Es gibt für Mädels Bikinihosen, die ähnlich geschnitten sind wie diese weiten Badeboxershorts für Jungs. Die gehen dann natürlich nicht bis zum Knie, sitzen aber auch locker. Das heißt, niemand würde irgendwelche Konturen sehen und du dich vielleicht etwas wohler fühlen.


    Wie du mit deinem empfunden Problem umgehst, musst du letztendlich selbst entscheiden. Es ist dein Körper und dein Wohlbefinden. Ein ganz witziges Buch kann ich empfehlen: "Unten rum. Die Scham ist nicht vorbei" Da gehts um Vaginas und wie Frauen mit ihnen umgehen :-DMich hat die Lektüre amüsiert und entspannter gemacht.

    Also diese Diskussion bringt einem Mädchen sehr viel....


    An die Fragenstellerin:


    Bei mir ist es auch noch nicht so lange her, dass ich mir ständig über alles Gedanken gemacht habe. Das fing mit 11 an, als wir mit der Schule zum Schwimmen mussten und ging noch so bis eta 18. Aber auch danach ist man nicht gefeit vor der eigenen Unsicherheit und den eigenen Komplexen. Ich glaube, insbesondere Frauen kennen dieses Gefühl ganz gut, weil gerade Frauen in den Medien als makellos verkauft werden, obwohl sie retuschiert sind, einem eingeredet wird, man muss alles immer 100% haarfrei halten, die perfekten Maße haben usw. Aber so sieht keiner wirklich aus, jeder hat irgendwas am Körper, was nicht in das "perfekte" Bild passt. Und alles was man selber als gut empfindet, wird jemandem anderen nicht gefallen und anders rum. Die Galerie die Emmi angesprochen hat, kann dir vielleicht wirklich zeigen, dass es da verschiedenste Ausprägungen und Größen gibt. Wobei ich finde, dass in der Galerie keine wirklich sehr großen Schamlippen zu sehen, aber vielleicht erkennst du dich ja wieder. Vielleicht kommt es dir einfach nur so vor, wie gesagt, ich kenne das und hab mir auch immer Gedanken gemacht über Dinge, wo ich heute nur denke: "ist doch eh komplett normal bzw schön" oder "na und? ich bin ja nicht die einzige und selbst wenn, ist halt so und gehört zu mir"

    Achso und weil Monja-Valerie so jung und schützenswert ist, dass die Aussage über eine "reizvolle Ausbeulung" sie für den Rest ihres Lebens traumatisieren wird, warum möchte sie sich dann Ingwer wo hinschmieren?


    Erfahrung mit Ingwer


    Zitat daraus:

    Zitat

    Ich will mir kein Zäpfchen daraus schnitzen. Aber oberflächlich mit einem aufgeschnittenen Ingwer auf den Schamlippen eingerieben zu werden stell ich mir schon gut vor. Wer hat damit Erfahrung?


    Monja_Valerie

    Irgendwas stimmt hier nicht...