Meine Scheide fühlt sich seltsam an

    Hallo, ich meine mit meinem Titel das Innere...Als ich gestern einen Tampon einführen wollte fiel mir auf, dass der erste Weg in der Scheide (so die ersten 5 cm ca) sich nicht glatt anfühlen sondern so hügelig/wellig...irgendwie beunruhigt mich das. Gegooglet hab ich das schon aber ihr kennt das ja, man fällt hin, blutet, googlet die Symptome und hat Krebs..Deshalb wollte ich normale Menschen auch noch dazu befragen %-|

  • 13 Antworten

    Naja, wenn es weh tut oder beim Wasserlassen brennt, würde ich einen Termin beim Frauenarzt vereinbaren.


    Wenn es nicht weh tut, würde ich in ein paar Tagen nochmal schauen und dann entscheiden.

    ":/ ist das nicht ganz normal? Die erogene Zone? (G Punk?)


    Da ist es nunmal wellig/hügelig.


    Zumindest hab ich das schon mindestens seit ich 10 bin so ;-D vorher hab ich mich nicht dafür interessiert :=o

    Das ist normal. Die Scheide ist nicht so glatt, wie z.B. die Mundschleimhaut, sondern rauh.


    Guckst du da und da. Das sind Bilder einer Zervix (also Muttermund) und am Rand sieht man die "wellige" Scheidenwand.

    Die Scheide besteht aus viel dehnbarem Gewebe, das liegt im unerregten Zustand nunmal gefältet da rum. Ganz normal. :-)


    Sunflower hat vermutlich recht, dass man das besonders gut fühlt, wenn das Gewebe etwas trockener ist.

    Zitat

    Die erogene Zone? (G Punk?)

    Erogene Zonen sind alles, wo man sexuell stimuliert werden kann. Der G-Punkt ist eine kleine runde Fläche, die sich geriffelt anfühlt, etwa drei, vier Zentimeter weit in der Vagina.

    Zitat

    Also meine nicht. ":/

    Hast du das nicht selbst eben bestätigt? ":/

    Zitat

    Die Scheide besteht aus viel dehnbarem Gewebe, das liegt im unerregten Zustand nunmal gefältet da rum. Ganz normal.

    Zitat

    Der G-Punkt ist eine kleine runde Fläche, die sich geriffelt anfühlt, etwa drei, vier Zentimeter weit in der Vagina.

    In einem gesunden Mund ist jedenfalls weder etwas Gefältetes noch etwas Geriffeltes.

    Zitat

    Hast du das nicht selbst eben bestätigt? ":/

    Was hab ich bestätigt? Gefältet heißt doch nicht rauh, sondern eben "in Falten"... kann ja trotzdem glatt sein.

    Zitat

    In einem gesunden Mund ist jedenfalls weder etwas Gefältetes noch etwas Geriffeltes.

    Hab ich auch nicht behauptet; die Einzige die hier von Mundschleimhaut redet bist Du. ;-)

    Erkläre mir doch mal, wie etwas Gefaltetes glatt sein kann. :-)


    Nichts für ungut, aber das ist gerade doch nur Wortklauberei. Du nennst es gefaltet, oder geriffelt, ich habe es rau genannt, um beim Vokabular der Schreiberin zu bleiben und hab als Kontrast dazu eine Schleimhaut angeführt, die sich halt anders anfühlt, als die Scheide, nämlich ziemlich glatt. Ohne Falten, ohne Riffel ohne whatever.

    Wenn Du ein Frottee-Handtuch faltest, fühlt es sich immer noch nach Frottee an. Wenn Du Seidenbettwäsche zusammenlegst, fühlt sie sich immer noch nach Seide an und nicht nach Frottee, obwohl sie nun gefaltet ist. Wie es bei Dir ist kann ich selbstredend nicht beurteilen, aber die Schleimhaut MEINER Vagina fühlt sich glatt an und nicht rauh, egal ob sie gefaltet oder gedehnt oder was weiß ich was ist. Sehr ähnlich zur Mundschleimhaut. Wobei ich die fast als rauer empfinde, wenn ich da jetzt so nachdenklich dran rumfummele.


    Und geriffelt, bzw. von mir aus rau, ist der G-Punkt, der sich aber darin vom Rest der Scheide unterscheidet.

    Zitat

    Nichts für ungut, aber das ist gerade doch nur Wortklauberei.

    Nein, wir reden einfach aneinander vorbei.

    Hatte mal Zugriff auf ein Geburtshilfe-Fachbuch. Dort wurden Strukturen in der Scheide erwähnt - Namen habe ich leider vergessen - , welche bei einer vaginalen Entbindung dauerhaft glattgestrichen werden.


    Das erklärt vielleicht die unterschiedlichen Empfindungen. Rauh, glatt.


    Vielleicht gelingt es mir noch, die wissenschaftliche Bezeichnung in Erfahrung zu bringen. Colonnae? Columnae?