@ marianna86

    Schau mal hier, wenn du ein bisschen runterscrollst siehst du eine Auflistung mit Fassungsvermögen. Die Lunette fasst nicht viel mehr als die Meluna. Es gibt aber auch eine neue Meluna XL, da müsstet du mal auf der Meluna-Homepage nach dem Fassungsvermögen schauen.

    @ Gänseblümlein

    Welche Tasse hast du denn?


    Wenn dein Mumu so hoch steht, gehts vielleicht auch, wenn der Cup nicht so ganz weit drin ist, musst du ausprobieren.

    @ Deep.red:

    Danke für die Info. Die Seite kannte ich schon @:)


    War auch nochal auf der Meluna-Seite selbst --> http://meluna.eu/meluna_neu_info


    Bei den neuen Melunas ist die Größe bis zu den Löchern unverändert und bis zum Rand deutlich größer.


    Frage an die erfahrenen Anwenderinnen hier: Wenn die Tasse sich über die Löcher bis fast zum Rand füllt (-soweit hab ich es bisher noch nicht kommen lassen). Kann man sie dann


    überhaupt noch entfernen ohne eine riesige Sauerei anzurichten?


    Ich frage mich ob die Angabe des Fassungsvermögens bis zum Rand überhaupt relevant ist, wenn sie sich eh bloß bis zu den Löchern füllen sollte oder liege ich mit meiner Vermutung falsch?

    @ gaggaguggu

    Hinsichtlich Meluna mag ich:


    - tolle Farbauswahl


    - dass sie günstiger in der Anschaffung ist als Cups anderer Marken


    - die Wahl zwischen Stiel, Kugel, Ring und einfach nur Cup ohne verlängertes Ende


    Weniger mag ich:


    - den dicken Rand ansich


    - das die Softcups sich schwieriger entfalten*


    - das geringere Fassungsvermögen der L-Größe verglichen mit anderen Cups


    * Wobei ich zugeben muss, dass mir der Softcup in M an den schwächeren Tagen gute Dienste geleistet hat :)^


    **********************************************************************


    Auf Grund des dicken Randes und da ich gesehen habe, dass andere Cups über einen dünneren Rand verfügen liebäugle ich eher mit einem Fleurcup L oder Yuuki L.


    Gibt es hier schon Erfahrungswerte?

    Zitat

    Kann man sie dann


    überhaupt noch entfernen ohne eine riesige Sauerei anzurichten?

    Ich entferne den Cup Zuhause sowieso immer mit gespreizten Beinen auf der Toilette, da gibt es keine Sauerei. Blöd natürlich, wenn man ihn woanders entleeren muss, da ist das im "schwebenden Zustand" ;-D

    nicht immer ganz so einfach.


    Aber wenn die bis oben gefüllt ist, läuft sie zuvor eh schon aus %-|

    Zitat

    da ist das im "schwebenden Zustand"

    Warum denn schwebender Zustand???


    Von einer Medizinstudentin weiß ich, dass man sich auf fremden Toiletten keine Infektionen zuzieht, das behaupten Ärzte nur gern um unschönen Wahrheiten/Konfrontationen aus dem Weg zu gehen.


    Außerdem krampft auf die Dauer dabei die Muskulatur was nicht gut für den Beckenboden ist, also besser hinsetzen.


    Und dann ist auch das Leeren des Cups auf fremden Toiletten kein Problem. Einfach mit Toilettenpapier auswischen und gut.


    Oder eine kleine Flasche Wasser mitnehmen und abspülen, hab ich zu Anfang so gemacht, war ich aber auf Dauer zu faul für und genieße es ohne jeglichen Kram mitzuschleppen gehen zu können.

    Mann kann ja auch eine kleine Flasche Desinfektionsspray mitnehmen und die Toilette desinfizieren.


    Ich habe von einer Toilette bisher auch noch nichts bekommen. An der Uni setze ich mich immer hin. Wenn die Klos natürlich total dreckig sind, dann nicht.

    @ inimini

    wieso sollte die ärzte das behaupten um unschönen aussagen aus dem weh zu gehen???


    wie haben doch keine grund zu lügen, wenn es um infektionen auf fremden toiletten geht?

    @ gagga

    dann hast du eben ein gutes immunsystem ;-)

    leute nicht falsch verstehen. ich will hier echt keine panik schieben oder so. es is ja jedem selbst überlassen was er macht. ich hatte nur mal ne panikattacke weil ich in meinem intimberiech ne hautvorstülpung entdeckt hatte und dachte es sei ne fw. hab dann nachgeforscht und bin eben auf fälle gestoßten die fw hatten aber noch keinen sex. bei denen wurde dan eben verstärkt die infektion per toilette in betracht gezogen.

    @ :)

    Der Pilz kam vermutlich nicht vom Schwimmbad, sondern das Chlorwasser hat das durch die Blutung eh schon gestörter Scheidenmilieu weiter gestört und dann konnten sich die immer vorhandenen Pilzsporen munter vermehren.