ich hab einen kleinen Fleurcup :)z *:) , der ist ungefähr so groß wie die Meluna M, aber ein bisschen schmaler, dafür aber einen Tick länger und bauchiger.. einen großen Fleur hab ich nicht, kann ich also nicht vergleichen ;-)

    Meine Tasse ploppt nicht auf. Hab die Meluna Soft S. Sie reinzukriegen (gefaltet) geht grade so, aber auf geht sie nicht. Warum auch? Ich hab da nicht so viel Platz |-o und die wird ganz gut gefaltet gehalten. Ist das bei der normalen besser?

    Gänseblümlein

    Welche Falttechnik benutzt du denn? Vielleicht probierst du mal eine andere...möglich, dass es dann besser klappt.


    Außerdem kannst du mal gucken, ob du sie neben den Muttermund schiebst, dann kann sie sich auch nicht richtig entfalten.

    Zitat

    Ist das bei der normalen besser?

    Die Meluna klassik ist aus festerem Material, deswegen ploppt sie wahrscheinlich etwas leichter auf, ja.

    Ich hab auch echte Probleme sie überhaupt reinzukriegen... {:( also mit Gleitgel und Kram... das is irgendwie alles nichts. Klar kann man sagen beim Sex passt da auch mehr rein, aber ich kann ja nicht jedes mal geil sein um die Tasse einzuführen ;-D

    ich hatte am Anfang auch Probleme die reinzubekommen, aber mittlerweile hab ich mich anscheinend etwas gedehnt, sodass ich jetzt sogar ne Meluna L reinkriege :)z – angefangen hab ich mit einem kleinen Fleurcup der is ungefähr so groß wie die meluna M nur etwas anders geformt ... zum Aufploppen: ich finde das die Melunas M soft, L soft & normal nicht so gut aufploppen, öfters muss ich bei denen noch ein bisschen "rumfummeln" damit die sich richtig entfalten, aber manchmal reicht es dann auch die an Stiel, Kugel oder Ring zu drehen

    Hallo ihr,


    Ich hab eine Meluna klassik S und eine Meluna soft M gekauft. Ich hab die S ein paar Tage probe getragen und dabei festgestellt, dass die Cup über Nacht oder beim längeren Tragen so weit nach oben rutscht, dass ich sie nur schwer zu fassen kriege. Ich konnte noch nicht mal mehr den Druck lösen, das war immer ne lange Fummelei, sie zu entfernen. Beim Kundenservice meinten sie, sie wäre zu klein und würde deswegen hochrutschen. Jetzt hab ich aber auch die M eine Woche getragen, und es ist das gleiche Problem. Immerhin geht es ein klitzekleines bisschen besser heraus, weil sie ein stück länger ist...


    Außerdem hab ich festgestellt, dass die nicht dicht ist, woran kann das liegen?


    Wäre dankbar für Tipps und Tricks *:)

    Ich habe die große Divacup und sie rutscht (trotz der Größe/Länge) auch nachts sehr weit hoch. ich warte halt morgens länger, bevor ich sie ausleere, damit sie etwas weiter runter kommt. Dann komme ich gut dran.


    Am besten beim Einsetzen nicht so sehr hochschieben. Auf den Plopp warten und dann loslassen, dann ist sie auch dicht. das sind meine Erfahrungen.

    Vllt sitzt sie dann nicht direkt über dem Muttermund und es läuft vorbei? Bei einigen ist die S auch vom Durchmesser zu klein. Aber einfach mal die Lage verändern bzw tasten ob sie über dem Muttermund sitzt.


    Beim rausholen pressen, dann kommt sie dir entgegen. @:)

    Zitat

    Außerdem hab ich festgestellt, dass die nicht dicht ist, woran kann das liegen?

    Bei mir ist es so das ich manchmal nen MuMu nicht im Cup hab sondern seitlich danebengequetscht.


    Ich taste daher nach dem Einsetzen immer mal kurz ob ich den MuMu finde, seitdem sifft es nicht mehr.

    Zitat

    Außerdem hab ich festgestellt, dass die nicht dicht ist, woran kann das liegen?

    Suppt es schon am Anfang oder erst nach längerem Tragen? Wenn es erst später auftritt, kann es gut sein, dass der MuMu in der Tasse so viel Platz wegnimmt (die MeLuna S hat ja doch sehr wenig Volumen), dass sie überläuft, obwohl sie, wenn man sie rausnimmt, nicht voll erscheint.


    Meine Cups (große Dinger) rutschen auch hoch, mich stört das nicht mehr – ich hab inzwischen den Dreh raus, wie ich sie trotzdem schnell rauskriege.

    Beim Einsetzen schiebe ich sie schon nicht weit, und trotzdem verschwindet sie im Laufe des Tages. Das Problem bei der Kleinen war, dass der Muttermund sogar in der Tasse lag und ich aber dadurch den Druck nicht mehr lösen konnte. Am unteren Ender der Tasse zusammendrücken ging nicht, der Muttermund befand sich innen drin. Deswegen jetzt die größere, dafür ist der Muttermund nicht groß genug um sie vollens auszufüllen ;-)

    @ Fenta:

    Wie machst du das denn?

    Pressen, zwei Finger rein, mit einem Finger den Cup eindrücken damit das Vakuum sich löst und dann ziehen.


    Einige drehen den Cup auch vorher um das Vakuum zu lösen, andere kippen ihn leicht, da findet jeder seine eigene Technik.