Menstruation "natürlich" auslösen

    Hallo,


    eine kleine Frage habe ich:


    Weiß jemand "natürliche Mittel (pflanzlich)", mit denen man die Menstruation um ein paar Tage "vorverlegen" bzw. auslösen kann ... heisse Bäder, Sex, etc. sind mir bekannt.


    Wer hat noch eine Anregung?


    Ich fahre nämlich demnächst auf Urlaub und möchte dann natürlich "nicht gestört" werden ;-D


    *


    Danke!


    LG La_Mujer@:)

  • 26 Antworten

    danke, aber stimmt nur "bedingt" ... wenn man in den letzten Tagen vor der Menstruation viel Sex hat oder oft sehr heisse Bäder nimmt, dann wird diese "natürlich vorzeitig" ausgelöst ... ich will sie ja nicht um Wochen verschieben.


    Aber trotzdem danke!

    Da gibt es ein Medikament, das heisst Primosiston, das muss verschrieben werden, da nimmt man täglich eine Tablette und deine Periode verschiebt sich solange nach hinten raus so lange Du die Tabletten ein nimmst.


    30 Tabletten sind in einer Packung, sprech doch mal deinen Frauenarzt drauf an.


    Gruss Norbiene *:)

    Ich darf mal zitieren:

    Zitat

    Primosiston ist eine Kombination von Hormonen (Gestagen-Östrogen-Kombination). Durch seine


    intensive gestagene und gleichzeitige östrogene Wirkung können Blutungen, die durch eine


    Hormonstörung bedingt sind, innerhalb von wenigen Tagen zum Stehen gebracht werden.

    Das hat mit natürlich ja wohl mal gar nichts zu tun.


    la_mujer: stört dich die Blutung? Dann könntest du mal eine Mens Tasse ausprobieren. Die halten länger durch als Tampons. Ich habe diese hier: www.mondtasse.de

    Stimmt nicht was Du sagst, habe die ja auch mal genommen,


    die kann man zum verschieben des Zyklus nehmen, oder wenn man plötzliche Blutungen hat.


    So steht das auch im Beibackzettel drin:


    In der Packungsbeilage steht folgendes:


    "Die monatliche Blutung kann mit Primosiston vorverlegt oder hinausgeschoben werden, wenn besondere Gründe dies erfordern. DAbei ist jedoch das Vorverlegen unbedingt zu bevorzugen, weil der Eintritt einer Schwangerschaft durch die Hemmung des Eisprungs so gut wie ausgeschlossen ist. Demgegenüber wird beim Hinausschieben der Menstruation Primosiston zu einem Zeitpunkt angewendet, zu dem der erforderliche Ausschluss einer Schwangerschaft problematisch ist.


    -Vorverlegung der Menstruation


    Dosierung: Ab 5. Zyklustag (1. Blutungstag gleich 1. Zyklustag) mindestens 8 Tage lang 1 Tablette Primosiston 3 mal täglich. Die vorzeitige Blutung beginnt 2-3 Tage nach Einnahme der letzten Tablette.


    -Hinausschieben der Menstruation


    Da P. beim Hinausschieben der Menstruation zu einem Zeitpunkt gegeben werden muss, zu dem sich mit den gegenwärtig verfügbaren Untersuchungsmethoden eine Schwangerschaft nicht ausschliessen lässt, bleibt diese Methode auf solche Fälle beschränkt, bei denen die Möglichkeit einer Frühschwangerschaft in dem betreffenden Zyklus nicht besteht.


    Dosierung: 1 Tablette P. 3 mal täglich über nicht länger als 10-14 Tage, beginnend etwa 3 Tage vor der erwartenden Menstruation. Die Blutung tritt 2-3 Tage nach Absetzen der Tabletten ein. Falls sie ausbleibt, ist der Arzt oder die Ärztin aufzusuchen.


    :)z

    Wenn man mal "Ruhe" vor seiner Periode haben, und den Urlaub geniesen will, dann gehts nun mal nicht anders.


    Sicher auf die Dauer ist das keine Lösung, und ich selber habe das auch nur 2 mal gemacht.


    Hatte aber keinerlei Probleme gehabt, auch keine Nebenwirkungen und sonstiges.


    Mit der Pille ist das nun auch einfacher zu machen

    Hm. :-| Wie, heißt das, bei jeder Frau beginnt die Mens exakt nach einer bestimmten Anzahl von Tagen nach dem Eisprung? Nach wievielen Tagen?


    Ich dachte, das wäre abhängig von der Höhe des Hormonspiegels. Weil, verschiedene Frauen haben ja auch verschieden lange Zyklen.

    Die Zeit zwischen Eisürung und Menstruation ist im Schnitt 12-16 Tage lang.


    Das was zu den unterschiedlich langen Zyklen führt, ist die Zeit zwischen Mens und Eisprung, denn da braucht man einen gewissen Hormonwert (LH Peak), damit dieser ausgelöst wird. Und das kann durch Stress, Krankheit und co verschoben werden.