Menstruationstasse stinkt zum Himmel

    hallo!


    hatte diese woche meine menstasse (green lady cup) zum zweiten mal im einsatz und habe ein grosses problem: sie stinkt zum himmel! {:( das ist echt nicht mehr lecker, das säcklein stinkt nach transport auch so eklig, will die gar nicht in meinem badezimmerschrank haben, wenn die so stinkt. :(v:-(


    habe sie eigentlich immer gut gereinigt, vor dem ersten benutzen ausgekocht, dann eine woche gebraucht und beim leeren mit warmem wasser gewaschen, am schluss wieder ausgekocht. dieses mal das gleiche, anfangs ausgekocht, gebraucht und so am letzten, zweitletzen tag der mens, wo nicht mehr so viel blut kommt, hat die angefangen zu stinken! hab sie dann unter der dusche auch mit duschmittel gewaschen, nützte nichts.


    ich leere eigentlich immer morgens unter der dusche (gibt keine sauerei) und abends vor dem schlafen gehen. jetzt heute ist die mens fertig und ich habe sie wieder ausgekocht, zuerst normal, dann noch mit einem schuss essig drin, stinkt immer noch total eklig. was kann ich dagegen noch tun?


    hilfe!!!

  • 489 Antworten

    Ich hab das gleiche problem. Die Tasse (ist auch der grüne ladycup) riecht übelst, nicht ekeln, nach verwesung. Hab sie auch öfters ausgekocht und gewaschen, sogar mit Betaisodona desinfiziert, hat alles nichts genutzt. Ich weiss keinen Rat...

    Ich benutze meinen Ladycup nun auch erst zum zweiten Mal und meine Tasse riecht auch so übel.


    Beim ersten Mal war das nicht der Fall.


    Ich hab sie schon zweimal ausgekocht, aber der Geruch tritt jedes Mal wieder auf, wenn ich sie leeren will.

    naja ich hab sie trotz geruch weiterverwendet, nachdem ich sie ja mit betaisodona desinfiziert habe, können ja keine bakterien oder sonstiges drauf sein. waschmaschine werd ich auch mal probieren, aber hält das der cup auch gut aus? woher kommt denn der geruch bloß?

    Ich hab sie einfach mitgewaschen. Vllt öfter leeren?!


    Meine hat auch erst gegen Mensende so gestunken. Es kann auch auf eine leichte Vaginose hinweisen, die ja meist von allein wieder verschwindet.

    Naja Schmodder halt, auf dem Bakterien siedeln. Das Silikon ist ja nicht glatt, sondern hat viele kleine Krater in der Struktur, die man vllt nicht sieht, aber die super sind für Mikroben.


    Die hält das aus, du kochst sie ja auch aus, da schafft die 60° in der Maschine locker. Einfach umstülpen und vllt in einem Wäschenetz mit reinhauen. Geschirrspüler geht auch, wenn man einen hat.

    @ Hubsss:

    Wir reden von Menstruationstassen, einer Alternative zu Tampons! Sieht aus wie eine Tasse aus Silikon, die du dir während der Mens einführst und die dann das Blut auffängt. Nach 8-12 h leerst du sie, wäschst sie und setzt sie wieder ein. Vorteile sind keine Trockenheit, keine Watte in dir und vor allem kein Abfall. Falls du noch mehr wissen willst, schau http://hier

    @ dimethylglyoxim:

    Oh ich hab jetzt Waschmaschine mit Abwaschmaschine (Geschirrspüler) gleichgesetzt und sie schon drin ;-) will echt nicht so einen Friedhofgestank.


    Naja öfters leeren hab ich auch gedacht, macht aber nicht so viel Sinn, denn du leerst ja nur das Blut aus und packst die wieder rein, weiss nicht ob da viele Bakterien weggemacht werden nur durch ausspülen. Ausserdem sollten die doch spätestens beim Auskochen wegsein, man hat ja 100° C im Topf...


    Vaginose könnte sein, ich finde, dass ich seit einiger Zeit komisch, das heisst strenger, rieche, die FÄ meinte aber es sei nichts, was nicht von selber wieder weggehe...

    @ Marla & Micha:

    Ich hoffe das der Geschirrspüler was nützt, sage morgen dann Bescheid!

    Geruch ist doch immer ein Zeichen dafür dass übelst Bakterien dran hängen. Ob das so gesund ist? Ich bevorzuge immer noch die normalen OBs. Die stinken nicht, sind leicht zu entsorgen und man hat keine Arbeit damit da sie nicht ausgewaschen werden müssen. Außerdem macht es weniger Probleme beim entfernen.

    mit obs tust der umwelt aber nicht gerade nen gefallen , du trocknest deine schleimheute damit aus , und wenn du so nen tampon 6 stunden drine hast naja ob das so toll is?


    auskochen und gut.


    man spart nen haufen geld weil nur einmal anschaffungskosten .


    is scho ne super sache

    Zitat

    Ich bevorzuge immer noch die normalen OBs. Die stinken nicht

    Puh, da sagt mir mein Näslein aber jedes Mal etwas anderes, wenn ich Gemeinschaftstoiletten betrete ;-D


    Das riecht nicht grade nach Veilchen, was da in der Mülltonne rumfährt *örks

    @ schnappes

    Mal ne Frage, wenn es Mikroben gibt, die auch die 100° überstehen, wieso überleben die nicht den 60° Waschgang? Liegts zusätzlich nochmal am Waschmittel oder wie???


    Meine riecht übrigens null und nicht. Ich pack sie aber auch nie in das Beutelchen, sondern lass sie nach Ende der Mens einfach offen rumstehen. Bevor es wieder losgeht wird sie dann einfach nochmal saubergemacht und losgehts.


    Vielleicht liegt der Geruch auch am Wegpacken? Man kennt das ja mit Tupper, wenn die verschlossen rumstehen, fangen sie auch an zu stinken.