... ja *träum*, helle Jeans o:)o:)o:). Wär für mich eine echte Innovation! Ich trage seit Jahren so gut wie nur schwarz oder dunkelblau uni oder mit irgendwelchen unegalen Mustern, damit man evtl. Flecke nicht so sieht *grätz*. Ich hab auch eine wunderbare neue hell- apfelgrüne Hose, aber mit Mens wird die nicht angezogen, die schöne Hose!


    Ich warte schon sehnlichst auf das Paket. Es könnte heute theoretisch ankommen;-D

    @ dimethylglyoxim & @susanni

    ja immer das nächtliche Aufstehn, zum Trockenlegen, mitunter brauchts bei mir zu Nacht gleich 2 super plus. Und- ich wache durchaus davon auf, wenns voll ist und läuft. Ich hab des öfteren eh schon Durchschlafprobs, und dann noch das... und wenn du dann morgens aufstehst, bist du wie gerädert und siehst: das Bett hat schon wieder was abgekriegt!


    :-o:-o:-o nee oh nee...:-p:-p:-p:-p:-p:-p


    ... tja und während der Mens passiert mit meinem Männe rein garnix. Das gäbe ne Schmaulerei und das finde ich nun echt ekelhaft, auch wenns ihn nicht so stört, ach der brave Männe|-o:)-x:)x:)x:).


    Ach was bin ich froh, dass ich mit meinen 48 die längste Zeit mit Mens- Theater hinter habe. Das ist ein echter Vorteil, wenn man älter wird. Nicht eine Träne werde ich dem nachweinen!


    LG*:)

    @ coralie

    Du fragst ja ob es sich lohnt das auszuprobieren ;-)


    Und weil ich mich in deiner Beschreibung sehr wiederfinde, erzähl ich dir mal, wie ich denke.


    Ich selbst hab auch so eine wiiiiiinzige Mens (und das ohne Pille und Co). Ich blute kaum 2 Tage mal so 'richtig' und 'so richtig' heißt in meinen Maßstäben, dass es sich überhaupt lohnt einen OB zu benutzen. Wenn ich dann aber mal einen benutze, dann hab ich schon Probleme mit trockenen Schleimhäuten, die OBs nicht regelmäßig so wenig vollgesogen, dass das rausziehen eher ein 'rauszupfen' ist.


    Ich hab mir so eine Tasse mal gekauft und zwar das kleinste überhaupt erhältliche Modell, ein LadyCup Größe S.


    Ich habs am Anfang irgendwie unangenehm gefunden, weil ich dachte ich muss permanent pinkeln gehen (er hat mir etwas auf die Harnröhre gedrückt). Mittlerweile hab ich das Gefühl, er würde etwas weicher, er drückt nicht mehr und das is gut so :)z


    Ich find es grade mit meiner Minimens super praktisch: 1x ausleeren pro Tag reicht bei mir Dicke. Da ist dann (wenn überhaupt) auch nur 1/3 voll. Aber das ist ja wurscht. Ich steh morgens auf, leer den Cup von Nachts, pack ihn wieder rein und leere ihn abends nochmal, bevor ich ins Bett gehe (hauptsächlich deshalb, weil ich Pinkeln und diverse andere Toiletten-Betätigungen ohne Cup etwas angenehmer finde |-o ).


    Beim OB ist man ja quasi verpflichtet regelmäßig zu wechseln. So kann ich mir den Cup morgens um 8 einsetzen und ihn einfach drin lassen.


    Außerdem find ich es so um einiges kostengünstiger. Ich ärger mich jedesmal einen halbbenutzen OB wegzupfeffern, die Packung ist ja trotz der geringen Regel nicht weniger schnell leer und dann löhnt man wieder soviel Kohle für etwas, was man nur pro forma braucht.


    OB's nutz ich nur noch selten, nebenher. Meistens so über nacht, am Ende der Mens.


    *:)

    Ich habe mich auch aufgrund meiner starken Blutung für eine Tasse entschieden. Tampons zu benutzen brachte mir nie was, weil die innerhalb von 20 min komplett durchgeweicht waren... musste immer dicke windelartige Binden verwenden, um meine Kleidung wenigstens einigermaßen zu schützen. Dass ich mit der Tasse die Umwelt schütze, ist ein Pluspunkt, der mir gefällt, aber zugelegt hab ich mir das Ding sicher nicht wegen der Umwelt, sondern um meine Lebenqualität während der Blutung zu erhöhen. Ich muss dazu sagen, ich nehme die Pille und TROTZDEM habe ich so eine sintflutartige Blutung.


    Momentan bin ich noch am Üben mit der Tasse auch was Dichtigkeit etc. anbelangt, deshalb kann ich da ansonsten noch nicht viel dazu sagen. Außer: Das Ausprobieren hat sich meines Erachtens für mich schon gelohnt. Ich komm noch nicht perfekt damit zurecht, aber ich empfinde das Ding als sehr angenehm.

    Hi Labello1,


    parfümfreie Seife find ich auch keine, aber ich glaube wenn man ein mildes Duschmittel stark mit Wasser verdünnt, wirds schon keinen Schaden anrichten.


    Meinem Diaphragma machts jedenfalls nichts aus. Gut abspülen muss mans ja eh!


    ein Prob seh ich eher in diesen Löchlein. Da sollte ja sicher auch kein Schmaul drinstecken und ich hatte noch keinen Einfall, wie man die sauber kriegt.


    Ich hab mit meiner Tasse auch noch rumexperimentiert, komme aber ebenfall noch nicht ganz damit klar. Dafür lässt die Mens gnädigerweise auch noch auf sich warten...;-)


    dabei bin ich doch sooo gespannt!!!


    LG

    Die löchlein bekomm ich auch nicht ganz sauber,


    hoffe halt mal das es nichts ausmacht sie so zu lassen während der mens und danach wird sie ja gleich ausgekocht.


    Wie ist das denn bei den anderen tassenträgerinnen?

    Also die Löcher habe ich bei der Lunette auch einfach unter dem laufenden Wasserhahn sauber bekommen.


    Ich habe die Lunette 2 Mens lang ausprobiert, leider ist mir aber der Stiel dann abgebrochen und ich hab sie erst nach 2 Stunden rausbekommen:-/ Das fand ich jetzt nicht soooo prickelnd.


    Aber ich finde die Idee so genial dass ich der Menstruationstasse auf jeden Fall noch eine Chance geben will. Ich werde es dann mit der deutschen Version versuchen (MeLuna), da gibts auch welche mit Griffkugel (nehm ich wahrscheinlich) oder sogar Griffring:)^ Eigentlich soll man sie ja auch durch Anspannung der Muskulatur rauskriegen, aber es wär nicht schlecht wenn man sie im Notfall auch so rauskriegt.

    Die Lunette hab ich aber zurückgeschickt wegen Geld zurück. Schwieriger kann die auch nicht rausgehen, die Lunette hab ich nämlich dann am Boden kniend, hockend und was weiß ich in der Scheide komplett rumgedreht bis ich den Rand zu fassen kriegte.... {:(

    Umweltschutz? ;-D;-D;-D;-D;-D;-D ...Frauen %-| Wahrscheinlich auch noch Wassersparer und Klo-Halbspüler?


    mal ernsthaft, ich bin auch Umweltschützer, aber man kanns auch übertreiben :-p


    ich geh mal davon aus daß unsere modernen Müllverbrennungsanlagen eure Tampons kleinkriegen OHNE Umweltgefährdung. Mir sind Tampons im Badeimer tausendmal lieber wie eine mikrobiell verseuchte Menstruationstasse, da hilft auch kein Geschirrspüler. Wahrscheinlich macht ihr sogar noch ein Allein-Waschgang in der Spülmaschine, toller Umweltschutz. Ich würd dir den Marsch blasen wenn ich sowas ekliges im Spüler entdecken würde ;-D Und übrigens, ich will mich nicht näher damit beschäftigen aber ich hab meine Zweifel ob das wirklich nur Blut ist. Aber gut, dann bin ich halt jetz engstirnig.

    Tranquillo...

    Zitat

    mikrobiell verseuchte Menstruationstasse

    Nach dem Auskochen dürfte von irgendwelchen Sachen aber nix mehr übrig geblieben sein %-|


    Ich kann nur von mir reden... Einmal probiert und :)^


    Wer keine Probleme mit irgendwelchen Menstruationsflüssigkeiten hat, der gewinnt meiner Meinung nach echte Lebensqualität... :)z


    Wers nicht ausprobieren will, ist eben selber schuld


    *:)

    @ tranquillo

    Zitat

    ich hab meine Zweifel ob das wirklich nur Blut ist

    natürlich nicht!


    die Netto Blutmenge;-) ist höchstens eine halbe kleine Kaffeetasse voll.


    Das sieht nach wesentlich mehr aus, weil sich diese Blutmenge ja in der abgestossenen Gebärmutter- Schleimhaut befindet, also gewissermassen "gestreckt" ist. Daher blutet es ja auch meist nicht ganz sooo flüssig, wie wenn man sich in den Finger geschnitten hat.


    Spült man die Tasse erstmal aus, nachdem sie geleert ist, ist ja dann nichtsm ehr von dem Schmonzes drin, und Wasch- bzw. sonstige Reinigungsmittel machen dem Restkram dann den Garaus.


    Gar nicht so wild]:D;-D;-D


    LG*:)

    @ Depressivum

    Zitat

    Die Meluna geht schon schwieriger raus. DIe Griffkugel ist der derzeit vergriffen.

    Stimmt nicht,ich hab meine Meluna mit Kugel am Montag bestellt und gestern mit der Post bekommen. Ging ratz-fatz - und für meine Freundin hab ich auch gleich eine mitbestellt.


    Ich hab jetzt einen Ladycup und eine MeLuna - so kann ich sie abwechselnd in die Spülmaschine oder Waschmaschine stecken ( werd beides testen ;-)) und denke, dass sich das Geruchsproblem so auch beheben lässt.