Zitat

    die a) tampons nicht verträgt

    Von 'Tampons nicht vertragen' würd ich bei mir nichtmal sprechen. Aber ich blute meist so wenig, dass ich mir selbst die kleinsten Tampons nach mehrstündigem Tragen von den Schleimhäuten 'rupfen' muss. Das ziept, tut weh und ich hab danach immer noch diverse Teile vom OB in mir (weils hängen geblieben ist) *uärks

    Also zum Thema "anderen Mädels davon erzählen"...

    ich hab vorgestern ner Freundin davon erzählt, einfach, weil ich die totale Quatschtante bin und das Ding unbedingt schon haben möchte ;-D Die Reaktion war allerdings eher ernüchternd - "iiihhhhh, das stinkt doch und überhaupt" Isch glaub, in Zukunft behalt ich das für mich und verteil nur noch unauffällig Aufkleber^^

    also vllt ist sie ja sinnvoll....


    aber ich finde es auch ekelig... würde sowas auch nie nehmen... nichtmal ausprobieren =D find ich irgendwie lustig =D also nee... kann ich mir nicht vorstellen... kann mir auch nicht vorstellen, dass einige das noch wollen ?!?! wo es doch tampons gibt, die nicht riechen, nichts verschmieren, nichts rausläuft, einfach sicherheit geben etc.


    also ich bin schon kein fan von binden, da immer alles verlläuft und auch riecht...

    Tampons, es hat irgendwie immer gerochen, es ist immer was verschmiert und ausgelaufen, hab mich mit Tampons unsicher gefühlt.


    Menstasse, kein Geruch, kein Verschmieren, kein Auslaufen (außer ich reagiere zu spät), fühl mich sicherer


    Und die elende Juckerei hat ein Ende. Und bei Schmierblutungen kann man sie schon vorher einsetzen und wird nicht überrascht von der Mens. Das war immer das Schlimmste für mich. :-/

    Zitat

    Tampons, es hat irgendwie immer gerochen, es ist immer was verschmiert und ausgelaufen, hab mich mit Tampons unsicher gefühlt.

    kann ich so unterzeichnen :)z während meiner ersten periode mit der Lunette war ich noch ziemlich ungeschickt, glaub ich, aber wenn ich zufällig den richtigen sitz erwischt hab ;-D ist da nichts ausgelaufen, verschmiert, sonst irgendwas, und ich konnte die tasse um einiges länger drin behalten als ein OB.

    Tampons sind eklig, sie versauen die scheidenflora weil sie die schleimhäute austrocknen etc.. Mit der tasse fühle ich mich einfach wohl und sicher, da läuft nix aus da klebt nichts fest und meine scheidenflora ist total o.k.. Blasenentzündungen, pilze etc. alles geschichte.


    Ach ja ich treibe pro woche so 20 stunden sport auch während der mens mit tasse, gleich ob auf dem rennrad oder ein spagat bei der gymnastik ein kopfstgand beim yoga. Da läuft nichts aus, ich spüre sie nicht alles bestens und vor allem gelich wo ich bin es passiert niemals, daß ich keinen ersatztampon mehr habe. Tasse raus ausleeren wenn ich kann drüberpinkeln oder mit papier auswischen und wieder rein, händewaschen, fertig. Leute beim trekking oder höhenbergsteigen ist das die einfachste und beste sache die es gibt.

    {:(


    das ist wirklich nix für mich.


    ich bin zwar generell ziemlich trocken, bekomme die ganz goßen tampons nicht rein, nur ob mini und auch da manchmal schwer, k.a. warum, bei meiner mutter isses genauso, beim sex aber gibts keine probleme ???


    naja auf jeden fall ist der tampon dann, seitdem ich die pille abgesetzt habe, auch relativ schnell voll, aber das stört mich nicht wirklich. jedenfalls nicht so, dass ich da ne menstasse nehmen würde {:(

    @ marika stern

    lies mal in diesem link


    http://www.afriska.com/Welche-…02c203d40ccf823ba85837ac2

    @ inkognito

    genau diese friemelei, festkleben an den schleimhäuten, schmerzen bei einführen und rausnehmen, das herumgeschmiere mit dem vollgesaugten tampon, kein ersatz mehr usw., und dann ev. auch noch probleme beim gv dank tampon, hat mich vor jetzt schon 6 jahren dazu gebracht auf die tasse umzusteigen. Seitdem habe ich keinerlei beschwerden mehr, mal davon abgesehen, daß ich seit eben auch 6 jahren nicht mehr verhüten muß was auch positiv ist, denn die pille ist ja auch nicht gerade ein lutschbonbon.