Zitat

    Welche Tasse könnt ihr empfehlen? ???

    ich habe den kleinen Mooncup (weil unter 30 jahren und kinderlos) und beide Größen der MeLuna ausprobiert. Ich bin mit allen zufrieden. Allerdings finde ich die kleine MeLuna ziemlich klein, denke sie ist für die sehr schwachen Tage oder für jüngere Mädchen speziell geeignet. Ansonsten müsste ich die alle 2 Stunden ausleeren und da hab ich keine Lust drauf. *:)

    Das war eine Lunette bei der der Stiel abgebrochen ist. Natürlich hab ich dran gezogen... Irgendwie will ich das Ding ja auch wieder rauskriegen. Mit dem Unterdruck lösen haut ehrlich gesagt nicht wirklich hin weil der sich sofort wieder bildet und verdammt glitschig ist das Ding auch. Pressen/Muskelanspannen nützt gar nix. Hab nicht so richtig die Peilung wie ich das Ding ohne den Stiel zu benutzen rauskriegen soll.

    mmh habe mir das gerade mal angeguckt. konnte mir garnicht vorstellen wie das funktioniert, habe es nun anhand von bildern gesehen. ist ja wie ein Diaphragma fast.wird ja auch eingeführt, allerdings empfinde ic diese als sehr klein (da wr nen bild von einer neben ner streicholzschachtel) kann da nichts dran vorbeilaufen? und bei meinen starken blutungen läuft die dann nicht über? saugt die sich an den gebärmutter mund an?


    ich benutze seit jahren keine Tampons mehr, da ich meistens nach gebrauch ne infektion hatte, da mein Immunsysthem völlig runter ist, warum auch immer, und die Flora anscheinend voll gestört. ich benutze eigentlich immer binden, meist 2 hintereinander oder eine always nacht (sind die längsten) mit ner normalen dahinter, weil es nach hinten hoch rausrutscht oder auch nach vorne. Gibt es denn welche mit mehr fassungsvermögen?


    Muss man dafür ein Kind normal geboren haben (hatte KS) um eine größere zu benutzen?

    nein, du kannst wahrscheinlich ohne probleme eine größere benutzen. Bei der Meluna wird momentan an einer XXL gebastelt. Wenn der cup richtig sitzt sollte nichts dran vorbeilaufen. Der cup "spreizt" die vagina, die wände liegen ja normalerweise relativ eng aneinander. Aber ich denke es ist eine sehr individuelle sache, jede Frau ist anatomisch anders gebaut und manche spüren vielleicht eine größere Tasse und empfinden es als unangenehm. Es ist bisschen ein Risiko dabei, aber wenn man gut damit zurechtkommt, is es klasse! :)^

    Du kannst dich wegen der größen mal hier schlau machen


    http://www.afriska.com/Meine-pers.oe.nliche-Erfahrung.htm


    Da du während der mens insgesamt nur so um die 75/80 ml flüssigkeit und gewebereste verlierst langt so ein cup aus. Ich trage meine auch mal 1o oder 12 stunden ohne sie zu entleeren, allerdings habe ich keine sehr starke mens und sie dauert auch nur 4 tage (uhr stellen kann). Im zweifel mußt du halt häufiger entleeren, allerdings kann ich mir das bei 20 ml fassungsvermögen kaum vorstellen auch über nacht nicht.


    Überlaufen kann sie nicht weil sie sich leicht ansaugt, ich treibe damit sport, sehr extrem sogar und mir ist sie noch nie ausgelaufen, auch beim schwimmen oder reiten nicht.

    oh ihr seid alle so begeistert. Ich möchte sie auch ausprobieren.


    Muss aber noch bis nächstes jahr warten da ich im november erst entbinde :-)


    aber dann kauf ich sie mir gleich. Da kann mans ja gar nicht mehr abwarten seine Tage zu bekommen :)^


    ich glaub ich versuchs mit der ladycup- die haben einfach so schöne farben ;-D

    Zitat

    ich meine es fließen ja auch keine liter aus dieser tasse raus. einige kommen ja auch nicht damit klar, dass sie bei nfp ihren schleim kontrollieren sollen.

    Wie sieht denn die Flüssigkeit in der Tasse aus? Ich habe so etwas noch nie gesehen und keine Bilder im Internet gefunden.