Hab gerade die Tasse rein gemacht! :-D


    Nur mit etwas Wasser befeuchtet, Punch-Down und war ganz einfach.


    In mir war dann die gesamte Tasse irgendwie komplett platt gedrückt. :-S


    Ich bin dann die die tiefe Hocke und konnte so einfach alles ertasten (den Muttermund, den oberen Rand des Bechers, alles). Als ich den Rand gefasst hab hat es "Ffffffpppp!" gemacht und die Tasse wurde rund. Ich konnte erspüren, dass der Muttermund nicht richtig in der Tasse war und konnte die Tasse einfach drüber schieben.


    Hätt mir das vorher jemand so gesagt, hatte ich es nicht geglaubt. Konnte noch nie meinen Muttermund spüren bis jetzt! :-O Es war bis hierher super einfach! :-D


    Ich glaube ich spüre den Stiel ein bisschen, aber wenn ich eh den oberen Rand der Tasse erreiche, brauch ich bestimmt auch nicht den Stil. Sonst spür ich gar nix.


    Jetzt beweg ich mich noch ein bisschen (rumlaufen etc.) und dann versuche ich das Rausnehmen mal.

    Ich steige jetzt auch um, nachdem ich letztens für 16 Tampons 4(!!!) Euro bezahlen musste, außerdem krieg ich oft nach dem Einsetzen des Tampons Unterleibsschmerzen :-(


    Jetzt die obligatorische Frage: welche kaufen? Ich bin 27, habe keine Kinder und völlig durchschnittlich meine Tage (5 Tage, brauche max. Tampons für normale Tage). Wär lieb, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte! :)* :)_

    Also draußen ist sie. War dann aber doch schon ganz schön tricky!! :-o


    Hab ca. 10 Minuten gebraucht.


    Die hat sich so fest gesaugt, dass mit Rand oben eindrücken nix war! >:(


    Aber ich habe es geschafft, wenn ich unten die Spitze zusammengekniffen hab (der Stiel half dabei sehr beim Festhalten, weil das dann alles doch seeeehr *räusper* glitschig ist. (peinlich) ), hörte ich das "tttttschhhhh!" und wusste, dass das Vakuum sich gelöst hat. Aber sobald ich angefangen hab zu ziehen/drehen/ruckeln, hat er sich sofort wieder festgesaugt. *brummel*


    Da mir die Beine langsam versagten in der Hocke, hab ich mich aufs Klo gesetzt und das war auch gut als Position, überraschender Weise.


    Irgendwann hat es dann plötzlich geklappt. Hab unten die Tasse zusammengekniffen (ohne ein "tttschhhh") und dann hin und her gewackelt und dabei gezogen und plötzlich konnte ich jede Menge Luft einströmen hören und fühlen und der Zauber war gebrochen. Als die Tasse fast draußen war, hab ich sie vorne etwas zusammengezwickt, um die vorderste Ecke zuerst raus zu ziehen und die Tasse gerade zu bekommen. Die Ecke floppte dann aber ganz plötzlich raus. Das war etwas unangenehm. Wenn man den Rest herauszieht merkt man schon, dass es etwas größer ist, war aber kein Ding.


    Insgesamt fühle ich mich untenrum jetzt leicht mitgenommen und mache vielleicht dann morgen noch nen zweiten Versuch.


    Ich bin super stolz, dass ich es beim ersten Mal so gut hinbekommen habe, und habe deutlich das Gefühl, dass es gut erlernbar ist.


    Also eins werde ich nach diesem Testlauf sicher nicht befürchten: Das die Tasse rausfallen könnte! ;-D

    Zitat

    Aber ich habe es geschafft, wenn ich unten die Spitze zusammengekniffen hab (der Stiel half dabei sehr beim Festhalten, weil das dann alles doch seeeehr *räusper* glitschig ist. (peinlich) ), hörte ich das "tttttschhhhh!" und wusste, dass das Vakuum sich gelöst hat. Aber sobald ich angefangen hab zu ziehen/drehen/ruckeln, hat er sich sofort wieder festgesaugt. *brummel*

    Drücken tu ich auch. Mit etwas Füllung ist das dann auch einfacher ;-) Ich entferne natürlich immer auf dem Klo (oder unter der Dusche), weils sonst Sauerei gibt.

    Zitat

    Irgendwann hat es dann plötzlich geklappt. Hab unten die Tasse zusammengekniffen (ohne ein "tttschhhh") und dann hin und her gewackelt und dabei gezogen und plötzlich konnte ich jede Menge Luft einströmen hören und fühlen und der Zauber war gebrochen. Als die Tasse fast draußen war, hab ich sie vorne etwas zusammengezwickt, um die vorderste Ecke zuerst raus zu ziehen und die Tasse gerade zu bekommen. Die Ecke floppte dann aber ganz plötzlich raus. Das war etwas unangenehm. Wenn man den Rest herauszieht merkt man schon, dass es etwas größer ist, war aber kein Ding.

    :)^

    Wie schlimm ist denn die Sauerei? Läuft was raus/ über die Hände o.ä.? Oder hat man nur etwas Blut von den Scheidenwänden an den Fingern. Wenn du sagst, dass du dabei über der Schüssel bleibst, hört sich das schon an, als wäre das schon relativ heftig.


    Das würde mir auf einer öffentlichen Toi nicht gefallen. Da würd ich mich nicht draufsetzten wollen. :|N


    Aber bis ich in die Verlegenheit mal komme, kann ich es sicherlich auch so gut genug... Hoff ich.