Ja wenn ich bei meinem Freund bin kann ich die Tasse eben nur mit heißem Wasser begießen. Möchte nur ungern beim Tassenauskochen beobachtet werden ;-D


    Zu Hause koche ich sie natürlich immer ab aber nachdem ich das letzte mal eine leicht müffelnde Tasse hatte, ohne die Möglichkeit sie mehrere Minuten auszukochen habe ich mir jetzt mal die Kukident aktiv plus gekauft. Welche hast du denn'?

    Hallo zusammen,


    ich überlege gerade auch auf eine Mens-Tasse zu wechseln und schau mir gerade die diversen Modelle an.. Ich habe hier nicht alle 110 Seiten gelesen, aber die letzten paar, hätte nun aber noch ein paar Fragen...


    Einige scheinen ja mit der Meluna ganz gut zurecht zu kommen, ansonsten scheinen aber Lady Cup und Lunette vorne zu liegen, richtig? Wie sieht es mit dem Diva Cup aus? Das ist der einzige, den eine Apotheke bei mir vorrätig hat.. Ist der auch empfehlenswert?


    Und wie sieht es mit der Tragedauer aus.. Ich habe momentan Probleme mit Entzündungen und Reizungen der Schleimhaut, kann man die Mens-Tasse dann bedenkenlos benutzen oder bietet sie dann ein "Sammelbecken" für Keime? Außerdem habe ich oft recht starken Ausfluss, spricht denn etwas dagegen die Tasse vermehrt auch im Zyklus zu benutzen? Zb wenn ich wichtige Termine habe und keine Möglichkeit die Slipeinlage zu wechseln, kann ich dann auch bedenkenlos die Tasse verwenden??


    Vielen Dank im Voraus! @:)

    Zum Diva Cup kann ich persönlich nichts sagen, habe aber selten etwas "schlechtes" darüber gelesen. Wenn du ihn also in der Apotheke bekommst und dort auch kaufen willst, kannst du das sicherlich ohne große Bedenken machen. Ich weiß allerdings nicht, wie viele teurer der Diva Cup ist – im Vergleich zu den günstigeren Cups wie Meluna oder Fleurcop


    Eine Menstasse wird vorher ausgekocht (oder anderweitig desinfiziert) ist somit also keinfrei. Daher würde ich schon sagen, dass du sie ohne Bedenken benutzen kannst.


    Ich benutze meine Meluna M (ich hab noch eine in L) immer für starken Ausfluss. Das ist überhaupt kein Problem. Sie trocknet ja nicht aus. Bei Ausfluss lasse ich sie dann auch meistens den ganzen Tag über drin (also auch mal 10 – 12 Stunden) und hol sie abends wieder raus. Ich glaube 10 – 12 Stunden ist auch die empfohlende Dauer, die man einen Cup drin lassen kann.

    ich hatte gestern meinen ersten mens tassen tag.


    das einlegen klappte auf anhieb und es ist auch nichts daneben gegangen.


    ich bin total begeistert, durch das austrocknen durch ein tampon hatte ich oft schon am 2 tag meiner regel juckreiz. doch mit der tasse spüre ich gar nichts.


    einzig, dass wieder heraus nehmen, muss ich noch ein bisschen üben.


    sie scheint sich ziemlich fest zu saugen und trotz herum gedrücke, löst sich der unterdruck nur schwer aber das wird sicher auch noch.


    ich gebe sie auf alle fälle nie wieder her und empfinde tampons jetzt als richtig altmodisch ;-D danke an das forum, ohne euch wäre ich nie auf die idee gekommen mir eine menstasse zu bestellen.

    Miau, bei mir löst sich die Tasse auch nicht allein durch drücken. Ich muss drücken und dann immer abwechselt nach links und recht "ruckeln", bis es "pfffffft"t. ;-) Das klappt bestimmt bald.


    Diva Cup ist sicher auch gut, aber mir wäre die bestimmt zu lang. MeLuna M mit Kugel passt gerade so rein. Vielleicht aber auch nur, weil ich schon ein Kind hab. ":/ Schau mal, auf afriska.ch sind auch alle möglichen Vergleiche der Modelle.

    Zitat

    sie scheint sich ziemlich fest zu saugen und trotz herum gedrücke, löst sich der unterdruck nur schwer aber das wird sicher auch noch.

    Du hast den Lady Cup, richtig??


    Das ist für mich der einzige Schwachpunkt des Lady Cups. Das Material ist sehr glatt (was an sich ja nicht schlecht ist) aber dann kann man ihn so schlecht greifen. Außerdem sind die Löcher recht klein, sodass sich der Druck schlechter löst, aber mit ein paat Tips wird das hoffentlich besser.


    Wenn du die Tasse greifen möchtest dann presse ein bisschen ( ein bisschen so wie wenn du auf der Toilette bist ;-) ) dan geht oft der Mumu von selbst runter und du kannst den Cup besser greifen. Dann versuche, den Cup nicht "gerade aus" rauszuschieben sondern versuche es schief zu machen. Also wenn du den Cup hast versuche ihn direkt zu kippen bevor du ihn rauszuiehst. Du kannst z.b. auch "von hinten" greifen, da macht man das mit dem kippen autmatisch. Wenn du die Tasse reinigst achte unbedingt darauf, dass die Löcher frei sind (putze die Tasse zuerst mit kalten Wasser).


    Wie findest du den Lady Cup von der Größe? Wie lange ist er dich?

    Zitat

    Einige scheinen ja mit der Meluna ganz gut zurecht zu kommen, ansonsten scheinen aber Lady Cup und Lunette vorne zu liegen, richtig? Wie sieht es mit dem Diva Cup aus? Das ist der einzige, den eine Apotheke bei mir vorrätig hat.. Ist der auch empfehlenswert?

    Es gibt auch noch den Fleurcup, den finde ich sehr gut und ist auch so billig wie die Meluna. Allerdings müsstest du die online bestellen. Die Lunette oder den Lady Cup kannst du dir auch in der Apotheke bestellen. Ich habe damals morgends angerufen ob sie das für mich besorgen könnten und konnte Nachmittags vorbei kommen und sie abholen...alles kein Problem. Ich kann leider nichts zum Divacup sagen da ich ihn nicht habe.

    ja ich habe den ladycup.


    danke für den tip, werde ich heute abend mal ausprobieren. ich hatte beim ersten raus ziehen irgendwie bammel das ich alles verschütte was aber blödsinn ist, da dass ding nicht mal bis zur hälfte voll war.


    ich find es total interessant zu sehen wieviel blut es eigentlich ist, dass man so tagsüber verliert.


    ich habe die größe s und finde ihn perfekt. wie gesagt, es geht nichts daneben, er ist nichtmal halb voll also passt die größe zu meinen tagen und ja das raus nehmen krieg ich auch noch hin.


    für mich die volle punktzahl :)^

    also nicht greifen würde ich auf keinen fall sagen.


    gut ich habe auch keinen vergleich zu anderen tassen aber ein bisschen hin und her drücken und pressen und es funktioniert.


    denke, dass es mit ein bisschen übung sicher wird.

    Ist das entnehmen denn besser wenn du es leicht kippst?


    Der Lady Cup ist halt recht kurz, deshalb ist das Fassungsvermögen auch nicht so dolle ;-)


    ich mag ihn trotzdem total und wenn man es raushat mit dem kippen und rausholen dann ist der Cup echt klasse. Finde eben, dass der Lady Cup für Anfänger nicht schlecht ist, da er so leicht zum einführen ist (zum einen weil er etwas härter ist und zum anderen kürzer und man damit eher den "Überblick" hat als bei so großen und wabbelichen Tassen) auch das Entfernen nicht soo einfach ist wie bei anderen. Aber die Technik machts ;-)

    ich trage ihn heute meinen 2 tag. habe meine tage gestern bekommen, in der früh so 8 rein gepflanzt und am abend so gg 18 uhr wieder raus, der cup war dann nicht mal bis zur hälfte voll.


    ich habe meine tage aber nie so richtig stark, hatte sie mit der pille (abbruchblutung) sogar stärker jetzt ohne pille schwächer.


    das mit dem kippen werde ich heute abend ausprobieren. ich denke, wie du sagst, wenn man den dreh raus hat, geht das ganz easy.


    wie ich meinen arzt vorführen sollte bei der diaphragma anpassung wie ich das ding wieder raus bekomme, stand ich mit hochroten kopf und gespreitzen beinen vor ihm und werkte wie eine blöde und dachte mir, na super, die werden mich mit diesem ding begraben müssen, weil s nicht mehr raus geht.


    heute, ein griff und draußen ist es ;-D