Hallo Saida,


    stimmt, abrutschen tu ich auch beim entfernen. also kann es an der tasse liegen. entspricht die meluna M der ladycup L vom Volumen? ladycup ist riesig, da hast du auch recht. Die meluna ist dann insgesamt wahrscheinlich weicher und biegsamer. werd ich mir mal anschauen, danke für den tipp!


    *:)

    Ich hatte vor kurzem das Problem, dass die Meluna M bei mir nachts nicht dicht hielt. Dann habe ich hier den Tipp bekommen, die Tasse einfach ein bisschen früher, also nicht direkt vor dem Schlafen gehen einzusetzen – und tada! alles funktioniert bestens. :-D

    Zitat

    Aber der Tipp, den richtigen Sitz zu überprüfen, indem man einmal mit dem Finger rum geht ist nix für mich, da ist kein Platz mehr.

    avanti, ich musst gerade grinsen: Genau so geht es mir auch. Benutze die Tasse nun auch schon über ein Jahr und kann das so auch nicht prüfen. Viel zu eng. Ich mach es immer so, dass ich dann relativ weit unten rechts und links noch mal an die Seite drücke (ich habe eine softe Tasse) und dann passt es immer.

    Zitat

    1. wie sauber müssen die Hände sein? Zuhause waschen ist klar, aber wenn man unterwegs mal ran muss?

    Hm mal waschich sie, mal nicht. Hab bisher noch keinen unterschied gemerkt. Würde sicherlich nicht grad mit erdverkrusteten Händen reinlangen, aber jetzt speziell auch nicht vorher desinfizieren. Einfach so wie du vorher auch Tampons gewechselt hast.

    Zitat

    2. könnt ihr wechseln ohne hinterher dreckige Hände zu haben?

    Also blutig sind sie zu 90% nicht, aber meist ist etwas "schleim" dran. Halt die scheidenflüssigkeit.

    Zitat

    3. unterwegs beim ausleeren, wie macht ihr die sauber? Oder kommt die blutig wieder rein? Bei öffentl. Toiletten sind die Waschbecken ja oft in nem anderen Raum. Ich will da niemanden sehen, der seine meluna sauber macht

    Wurde shcon oft drüber geredet. Einfachste Sache urin (mach ich aber nicht) Klopapier (mach ich auch nicht) Schlichte 0,5 l. Flasche Wasser mit reinnehmen und einfach ausspülen (würde ich machen, wenn ich es nicht immer vergessen würde, ]:D bisher hatte ich Glück das auf dem Klo grad nix los war.) Ansonsten hab ich es so gemacht, das ich dann Tasse raus, Klopapier in den schlüppi, Hose hoch. Ans Waschbecken, ausspülen, rein ins Klo und wieder reinsetzen. Ist aber die umständlichste Variante.

    Zitat

    4. könnt ihr meluna rausmachen und dann erst pinkeln? Hab ich geade nicht geschafft, aber zum saubermachen wäre das ja optimal.

    Noch nie probiert.

    Zitat

    5. Woran merke ich, dass der Unterdruck beim rausmachen gelöst ist? Tut das sonst weh? Ich will ja nicht reißen, aber wenn's schnell gehen soll?

    Also ich geh mit Daumen und Zeigefinger rein und drücke die Tasse zusammen, da löst sich shcon der druck und dann zieh ich leicht schräg raus, dann schmatzt es kurz und dann ist. und SOOOOO schlimm ist der Unterdruck jetzt nicht. Ist halt nur so, dass die tasse hält. Da ist kein Vakuum oder ähnliches. ;-)

    Vor jedem Einsetzen während der Mens mit ganz heißem Wasser (also so heiß wie möglich, was eben der Wasserhahn hergibt), dann lass ichs kurz abkühlen und wieder rein.


    Das mach ich auch am Ende der Mens. Vor der nächsten koche ich sie dann rund 5min aus.


    Ich bin glaub auch hyperempfindlich, also ich wasche mir vor dem Einsetzen auch stets die Hände erst mal sehr gründlich mit Seife.

    Zitat

    Ich bin glaub auch hyperempfindlich, also ich wasche mir vor dem Einsetzen auch stets die Hände erst mal sehr gründlich mit Seife.

    ...das sollte eigentlich als normal angesehen werden....


    Pfui, wenn man ohne sich die Hände zu waschen in die Vagina greift...


    Dann wundert man sich, wenn man mit Pilzen, Infektionen u.ä. zu tun hat...


    MEINE MEINUNG...

    also ich habe bis seite 22 gelesnen und dann festgestellt das es insgesamt 90 sind...das schaff ich dann wohl doch nicht alles zu lesen. ich entschuldige mich auf jeden fall dafür wenn ich was fragen sollte was irgenwo schonmal gefragt wurden ist.


    auf den ersten 20 seiten hab ich jetzt von verschiedensten cup gelesen (MoonCup, PinkLady, LadyCup, Lunette, DivaCup, FemmCup, MeLuna) gibts da irgend eine die "am besten" ist?


    ich finde (ohne es ausprobiert zu haben) es ist eine fantastische erfindung und ich möchte das wahnsinnig gerne ausprobieren.


    find es absolut blödsinnig wenn von "zurückschwappenden Bakterien" gesprochen wird und "iiiii wie eklig und unhygienisch", weil erstens sind es ja nur die eigenen bakterien und ohne luft passiert damit ja net viel. ich finde die gesellschaft könnte viel mehr bakterien gebrauchen, weil "nur die dreckigen kinder sind später mal richtig gesund" so zwecks hypoallergen und solchen sachen ;-)


    also was ich fragen wollte: wenn man den cup mit seife ausspühlt sollte man dann nicht so ne intimseife nehmen, wo der ph-wert der scheidenflora angepasst ist?


    würde mir vielleicht auch ein paar stoffslippeinlagen holen, nur wie krieg ich die wieder sauber, hab kaum kochwäsche das sich das lohnen würde...kann ich das auch in nem kochtopf machen?


    und letzte frage was kam den in den 70 seiten die ich nicht gelesen habe wegen raus wegen den Pibellas? die finde ich auch wahnsinnig spannend ;-)


    Vielen dank für eure antworten :-x