Milchsäurebakterien

    Sagt mal, welches Präparat für vaginale Milchsäurebakterien findet ihr am besten?


    Ich habe früher immer die Döderlein Bakterien gekauft, weil die anscheinend wenig Hilfsstoffe haben. Jedenfalls lief bei denen nicht immer am nächsten Tag ganz viel raus.


    Aber ich bin gespannt, was ihr so benutzt.

  • 37 Antworten

    @onodisept


    Nicht gut. Nur weil alt ist nicht jedes Hausmittel gut.


    Zitat

    Die Lakto-Bakterien in einem Joghurt-Tampon und die in der Scheidenflora sind nicht die gleichen. Die im Joghurt zu findenden Milchsäurebakterien sind Lactobacillus delbrueckii, Lactobacillus acidophilius und Streptococcus thermophilius.


    Die im Joghurt enthaltenen Stäbchen-Bakterien fördern zudem eher eine Pilzinfektion, als die Scheidenflora aufzubauen. Ebenso ist es mit Hefen, die im Jogurt-Tampon enthalten sein könnten.


    Und mehr.

    Ja, tatsächlich sind im Joghurt völlig andere Bakterien als in der Scheidenflora.

    Für manche mag das funktionieren, aber für mich kommt es nicht in Frage.

    Ich hatte bei der letzten Antibiotika-Einnahme Vagisan Kapseln empfohlen bekommen, um die Scheidenflora zu schützen.


    Über Wirkung und Co kann ich nicht viel sagen, aber ich hatte hinterher jedenfalls keine Probleme mit Infektionen.

    Hallo an alle


    ich hätte dazu auch mal eine Frage und möchte jetzt keinen neuen Faden dafür eröffnen.


    Ich war vor 2 Tagen beim FA und habe auch Milchsäurebakterien verschrieben bekommen. Ich nehme sie wie gesagt erst 2 Tage und bemerke jetzt schon einen komplett anderen Geruch bei mir. Der „schlechte“ Geruch davor ist der Geruch, den ich für mich als normal erachte. Ich kenne nur den. Auch wenn mir klar war, dass der etwas strenger ist. Nun überlege ich, wenn ich die Tabletten durch habe und mein „miefgeruch“ zurück kommt kann ich dann wieder diese Tabletten nehmen? Und wie viel davon ist ok? Kann man die theoretisch für immer nehmen? Andererseits geht das auch ganz schön ins Geld. Sind ja nicht gerade billig....

    Luna

    Luna1986 Mir wurde von meiner FÄ mal ein Milchsäure-Präparat empfohlen (ein Gel, das Milchsäure plus Glykogen enthält; in einer Packung sind 7 Tuben a 5 ml enthalten), welches ich dauerhaft "nach Bedarf" anwenden soll / kann, d.h. alle paar Tage 1 Tube zur Aufrechterhaltung / Vorbeugung (ich nutze es 1 - 2 Mal pro Woche).


    Ansonsten frag in der Praxis nach oder vielleicht findest du hierzu auch noch einen Hinweis in der Packungsbeilage?

    die Packungsbeilage ist eine gute Idee. Soweit hatte ich gar nicht gedacht. %:|X-\ Danke.


    das das ich jetzt habe ist aus der Apotheke. Aber man kann ein anderes frei im Supermarkt kaufen. Ich werde dazu mal den Zettel lesen beim nächsten Einkauf.


    danke schön. Aber hoffe ehrlich gesagt nicht das ich es dauerhaft brauche. Mein FA meinte, da wäre gaaaanz minimal hormone drin. Das würde ich eigentlich gerne vermeiden. Wie sieht denn das auch in Bezug auf Kinderwunsch aus? Sollte man das dann lieber weg lassen??

    Meines ist auch aus der Apotheke, bekommt man aber ohne Rezept (und von wegen Hormonen wurde nichts gesagt und steht auch nichts drauf).

    ok. Also das das ich hier habe sollte nicht länger als 12 Tage genommen werden...


    aber ich warte mal bis das fertig ist und schaue wie es danach wird. Ansonsten informiere ich mich in der apotheke. Danke

    ach apropos hormone


    1 Tablette Gynoflor enthält:


    10 millionen lebende lacrtobacillus acidophilus, 0,03mg Estriol, sowie Lactose und andere Hilfsmittel.


    wenn Estriol kein Hormon ist, dann weiss ich auch nicht was das Hormon sein soll.... ":/8-(

    Estriol ist eine Östrogen-Form. Dann werden Deine Zabletten/Zäpfchen verschreibungspflichtig sein. Es gibt aber auch zahlreiche Präparate mit nur Bakterien.


    Gegen den Geruch kannst Du auch Multigyn-ActiGel versuchen.