Die genaue Zahl weiß ich nicht, aber eine Untergrenze gibt es. Schließlich muss der Körper im ernstfall eine Schwangerschaft durchstehen können. Und das geht ja nicht wenn man total abgemagert ist.

    Zitat

    Möglicherweise setzt die Blutung von selbst ein, wenn du an Größe und Gewicht noch etwas "zulegst".

    das geht leider nicht.. ich nehme seit 4 jahren weder an gewicht noch an größe zu, egal wie viel ich esse.. es werden höchstens mal einen halben kg mehr, das wars aber schon..

    Zitat

    Hattest du denn in der ersten Pflasterpause eine Blutung? Dies würde anzeigen, dass die Gebärmutterschleimhaut prinzipiell stimulierbar ist.

    nein, hatte ich nicht.. und daher dachte ich, es dauert halt ein bisschen länger.. aber anscheinend is das nicht der fall.


    ich hab sogar schon "paranoia" schwanger zu sein, obwohl das rein theoretisch ja unmöglich ist...


    und hab irgendwie ein total mulmiges gefühl, dass ich jetzt ewig viele/unangenehme untersuchungen über mich ergehen lassen muss :(

    ....die TE war 15, da wäre es noch im Rahmen.


    Ich habe aber jetzt bei Nachlesen festgestellt, dass du schon 19 bist.


    Natürlich kannst du die Abklärung auf die lange Bank schieben, mein Ding wäre dies nicht, ich gehe Sachen gerne auf den Grund. ;-)


    Vielleicht wenigstens noch einmal auf die Schilddrüse schauen lassen, auch wegen der fehlenden Gewichtszunahme?


    Mal ein Esstagebuch geführt und errechnet, wieviel du an Brennwert tatsächlich täglich hast?

    ja mitnehmen kann ich jemanden..


    deswegen meinten die beim gyn ja ich brauch das nicht unbedingt weiter untersuchen lassen.. die hat ja schonmal mitbekommen wie ich drauf bin wenn sie mit blut abnehmen

    ich weiß.. wie gesagt, ich kann auf meine tage auch warten, bin nicht scharf auf schmerzen und blut.. mit gehts nur um die sache mit dem pflaster.. alles andre kommt früher oder später von selbst

    Ach, so herum.


    Wenn es wirklich etwas zu verhüten gibt, verhütet das Pflaster auch, unabhängig von einer Blutung.


    Hauptwirkung ist die Unterdrückung des Eisprungs durch Hemmung der Hirnanhangsdrüse.


    Eisprünge fanden bei dir aber mit großer Wahrscheinlichkeit sowieso nicht statt.


    Noch einmal nachgefragt: war der Ultraschall vom Bauch her oder vaginal?