Modafinil und Pille

    Hallo liebe Foren-Mitglieder!


    Ich habe da mal eine Frage, die leider selbst Google mir nicht wirklich beantworten kann.


    Ich nehme seit 10 Jahren die Pille Valette/Maxim. Aufgrund von ADHS wurde mir vor kurzem Modafinil verschrieben. Laut meinem Arzt bestehe ein komplett wegzudenkendes Risiko von Interaktionen. Laut Google gibt es allerdings nichts was das bestätigt oder widerlegt.


    MEINE FRAGE: Gibt es hier Personen, die ebenfalls die Pille und ein ADHS Medikament einnehmen? Ich habe nämlich die Befürchtung, dass es die Wirkung der Pille herabsetzen kann. Allerdings gibt es kaum WIRKLICHE Erfahrungen dazu.


    DANKE! :)^

  • 1 Antwort

    Erfahrungen werden dir gar nichts bringen - Wechselwirkung heisst ja nicht unbedingt, dass die Verhütungswirkung komplett futsch ist. Oder anders gesagt, wenn dir hier nun jemand schreibt, der Modafinil seit fünf Jahren nimmt und ebenso lange schon mit der Pille verhütet, ohne je schwanger geworden zu sein, ist das nicht wirklich aussagekräftig.


    Zitat aus der Fachinfo:

    Zitat

    Bei Anwendung von Östrogen-Gestagen-Präparaten zur hormonellen Kontrazeption kann daher deren empfängnisverhütende Wirkung während der Behandlung mit Modasomil noch für die Dauer von zwei Monaten nach Behandlungsende herabgesetzt sein. Dies gilt insbesondere für die Mini- und Mikropille. Während der Behandlung mit Modasomil müssen daher zur Empfängnisverhütung unbedingt normal dosierte orale Kontrazeptiva (Gehalt an Ethinylestradiol mindestens 0,05 mg) oder andere Methoden der Empfängnis­verhütung angewendet werden.

    Ich weiss gar nicht, ob es noch Pillen mit 0,05 mg EE gibt? In der Valette sind 0,03 mg.


    Weil die das mit der zusätzlichen Verhütung so betonen, würde ich es wohl machen. ":/ Klar, ideal ist anders...