LOL ;-D


    made my day


    Ganz hypothetisch: Wenn das mein Freund versuchen würde und es auch noch schaffen würde. Dann würde ich sowieso so schnell wie möglich abtreiben wenn ich drauf kommen würde das ich schwanger bin.


    Und wenn ich obendrein dann noch merken würde das mein Freund dafür verantwortlich ist das ich mich praktisch so einer Operation unterziehen musste würde ich ihn sofort in den Wind schießen!


    Auch wenn mein Freund mir nur sagen würde das er sich uuunbedingt Kinder wünscht würde ich ihm nahelegen sich von mir zu trennen auch wenns wehtut. Ich möchte niemals Kinder. So einen Grundlegenden Lebenswunsch wie Kinder kann man keinen Menschen einfach verwehren indem man ihn festhält.


    Also man(n) merke sich: Es wünscht sich nicht jede Frau ein Kind.


    Sachen gibts.

    als ich die überschrift von dem faden gelesen hab, dachte ich an einen hormongeplagten 12 jährigen bei dem die aufklärung bisher vesagt hat und der den urschleim der "sache" erklärt haben will.


    so kann man sich täuschen.*kopfschüttel*


    na wenigstens hat er ja eingesehen(hoffentlich) das er auf nem holzweg war.


    sachen gibt's

    Zitat

    Aber was soll ich machen ?


    Weiter auf die Jahre abwarten, dass wir alle etwas mehr "erwachsen" werden ? %-|

    Ja.

    Zitat

    Eben nur, weil sie noch 22 ist und noch Party im Kopf hat. Nun ja das muss ich akzeptieren.

    Ja.

    Zitat

    nun wird es halt mal Zeit für ne kleine Family.

    Eine kleine Family...hmm... ich frage mich, ob DU Dir überhaupt bewusst bist, was DU DIR damit für eine Verantwortung und Verpflichtung auflädst. Du hast die Reichweite Deines Masterplanes noch nicht zu Ende gedacht. Die Gründung einer Familie ist wahrscheinlich das grösste und teuerste Projekt, welches Du in Deinem Leben in Angriff nimmst.


    Du willst das Kind/die Kinder nicht, weil Du Dich gerne um die Aufzucht und Erziehung von Kindern (Deiner Kinder!) kümmern möchtest, sondern weil Du damit Deine noch nicht familien-reife Freundin an Dich binden willst. Das ist eine Fehlüberlegung und sie wird nicht gut ausgehen.


    Bis Deine Freundin die nötige Reife erlangt hat, kannst Du vorgängig mal Deine Vater-Qualitäten testen: vielleicht hast Du Verwandte oder Bekannte mit Kindern. Frag dort mal an, ob Du übungshalber die Kinder (mit-)betreuen dürftest. Wenn Du das gemacht hast und immer noch findest, dass Kinder DEIN LEBEN bereichern würden, dann kannst Du Deine Freundin konkret auf Familiengründung ansprechen.


    Falls Du keine Verwandte und Bekannte mit Kindern hast: es gibt auch gemeinnützige Stiftungen, die froh sind um Freiwillige, die bei Projekten mit Kindern mitarbeiten.

    Zitat

    ...aber die von dem Themensteller gestellte Frage kann doch nicht ernst gemeint sein

    Da wäre ich mal gar nicht so sicher. Mir ist dieses Phänomen schon ein paarmal begegnet. Das sind dann im Zweifelsfalle junge Mädchen, die mir ganz gerührt und aufgeregt erzählen, ihr Freund würde sie SO dermaßen lieben, daß er am liebsten sofort ein Kind mit ihnen möchte...meist kenne ich schon die Vorgeschichte, die aus Eifersucht, Kontrollwahn (10 Anrufe beim Kaffeetrinken!) und ähnlichen Übergriffen zusammengesetzt ist. Und genau diese Mädels blicken in dem Moment auch nicht, daß der Freund sie mit dem Baby an die Kette legen will.

    himmel ne du bist ja ne sofa potato... geniesst das leben solange ihr noch könnt. weil mit nem kind biste mehr oder weniger eingeschränkt. wirst dich wundern, auf was du wenn es da ist möglicherweise verzichten musst, weil kein babysitter zu bekommen ist.


    und ganz ehrlich ich habe meine kinder im alter von 25 und 27 bekomen und hatte auch nicht immer nen babysitter. weil ich nicht eingesehen haben, das ich meine kinder ständig bei den omas parke, nur um auf partys oder sonst was zu gehen. habe sogar 18 jahre lang aufs arbeiten verzichtet den kindern zu liebe. und geschadet hat es nicht.


    also akzeptiere den wunsch deiner freundin, und was den rest angeht, kann ich mich nur den vorrednern anschliessen. werde erst mal erwachsen bevor du mit dem gedanken spielst ein kind in die welt zu setzen.

    @ gauloise

    Du magst recht haben....der Themenersteller könnte es durchaus ernst meinen. Die von dir geschriebenen Menschen gibt es tatsächlich...Mich macht nur der provokante Text des TE stutzig :-/ . Tja, rauskriegen werden wir es wohl nie.

    Zitat

    Und wenn ich obendrein dann noch merken würde das mein Freund dafür verantwortlich ist das ich mich praktisch so einer Operation unterziehen musste würde ich ihn sofort in den Wind schießen!

    Mich würde ehrlich gesagt interessieren, ob ich irgendwelche rechtlichen Ansprüche habe, wenn sich nachweisen lässt, dass mein Ex (der er ganz schnell wäre) meine Pille gegen Placebos ausgetauscht hat. ]:D Jedenfalls hätte er danach ganz viel Spaß.

    Zitat

    Dachte eben, dass mit einem Kind mehr Ruhe und mehr gemeinsame Zeit entsteht.

    Mehr Ruhe durch ein Kind?

    Zitat

    Vorallem möcht ich auch eins haben und bin bereit dazu.

    Das klingt irgendwie so trotzig wie "ich will das aber haben". Es müssen nun einmal beide dazu bereit sein. Ich hätte mir mit 22 nicht vorstellen können, Mutter zu werden.

    Zitat

    Werde bei einem richtigen Zeitpunkt einfach mal fragen.

    Ich muss irgendwie altmodisch sein, aber ich dachte immer, dass Miteinandersprechen geht der aktiven Kinderplanung voraus :-/

    Zitat

    Ich hab gemerkt, dass das "unterjubeln" nicht korrekt ist und lasse es auch.

    Trotz deines Alters hege ich große Zweifel an deiner geistigen Reife. Sollte jemand, der den Unterschied zwischen Recht und Unrecht nicht kennt wirklich ein Kind haben? %-|

    Zitat

    Mich würde ehrlich gesagt interessieren, ob ich irgendwelche rechtlichen Ansprüche habe, wenn sich nachweisen lässt, dass mein Ex (der er ganz schnell wäre) meine Pille gegen Placebos ausgetauscht hat. ]:D Jedenfalls hätte er danach ganz viel Spaß.

    Da ich dann abtreiben würde ;-) gäbe es bestimmt auch ganz viel Schmerzensgeld, müsste mir dann ja sonen blöden Eingriff antun wegen so einem Deppen (der sich dann natürlich ne neue Freundin suchen könnte).


    Nee, mal ehrlich... man sollte schon drüber reden, ob die Freundin auch ein Kind will. Es gibt durchaus welche, die meinen nein, wenn sie nein sagen. Und dann kann es eben wirklich sein, dass es auch bis zu einer Abtreibung geht, weil die Freundin eben ABSOLUT KEIN KIND will. Das ist doch dann auch für dich nicht so lustig. Ich finde, sowas ist Körperverletzung... oder Vergewaltigung... oder wie man es nennen will. Ich mein, wenn aus Versehn was schiefgeht, ist es was anderes. Aber was wäre es denn für dich, wenn eine Frau einfach mittendrin dein Kondom wegziehen würde und dann irgendwie sagen würde "Haha, du wirst jetzt Vater" oder "Haha, jetzt hast du eine Pilzinfektion", wenn du das üüüüberhaupt nicht willst und deshalb immer ein Kondom nimmst?