Mein Arzt hat aber gesagt, dass er es doch tut... und ich vertrau ihm auch vollkommen. Andere Medikamente können übrigens einen ähnlichen Effekt haben, was ich ebenfalls von meinem Arzt weiß und auch an mir selbst feststellen konnte.

    Ich kann auch nichts dafür, wenn dein Art medizinisch nicht belegbare Fakten von sich gibt.


    Ich habe Mönchspfeffer selbst genmmen und mit Basaltemperaturmessung keine Änderung festgestellt-und ich habe genug andere Zyklusblätter gesehen, die das ebenfalls belegen.


    Desweiteren gibt es, vom Wirkmechanismus her, keinen Grund, aus welchem Mönchspfeffer alleine die Temperatur anheben sollte-da kann dein Arzt seine Nase gerne mal wieder in mediinische Fachbücher stecken, dann geht im das vielleicht auch auf.


    Die einzige Möglichkeit ist, dass Mönchspfeffer, durch seine Wirkung auf das Progesteron, einen Anstieg erzeigt-das ist aber dann nicht die Leistung des Möpf, sondern des Progesterons. Und da Progesteron nur nach einem Eisprung in ausreichender Menge gebildet wird, stört das natürlich auch nicht die Temperaturmessung.


    Im Gegensatz zu Mönchspfeffer können andere Medikamente diesen Effekt haben, das ist richtig-Gestagenpräparate zum Beispiel, denn diese erhöhen, genau wie das körpereigene Gestagen Progesteron, die Temperatur. Die Pille danach hat zB diesen Effekt. Aber auch einige Psychopharmaka können dies durch ihre Wikung auf das Temoeratursteuerzentrum bewirken.


    Mönchspfeffer kann das **nicht!