*:) hallo ich bin neu in diesem forum, und möchte jetzt auch mal eine frage loswerden


    wie ist das denn bei dem cup mit der hygiene?


    ich meine, man lässt den ja schon 4-5tage drin fast ohne unterbrechung (mal abgesehen vom ausleeren) und ich frage mich, ob die hygiene ausreicht, wernn man das ding nur mit wasser und seife saubermacht während dieser zeit oder wenn man auf einer öffentlichen toilette ist, den cup sogar nur ausleert und mit einem tuch abwischt.


    ich meine, läuft man da nicht gefahr, dass man sich vielleicht eine blasenentzündung oder eine pilzinfektion zuzieht, zumal ja auch die hände auch wenn man sie vor dem einsetzen wäscht, nie wirklich sauber sind.


    tampons sind ja immer einzeln verpackt und werden danach weggeworfen. ist das nicht doch hygienischer.


    vielen dank für eure antworten!

    möchte mir jetzt einen der beiden cup´s bestellen!was ist nun diva oder moon cup?...


    könnten hier mal eindeutige antworten kommen *lächel*... ich sag mal so ich leider zurzeit an vulvodynie?hat damit jemand erfahrung vulvodynie und diva cup? geht das?..tut das noch mehr weh?...


    ist der preis vom diva cup gerechtfertig?...


    (würde mir diesen kaufen http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAP…7590&item=5580870087&rd=1


    oder diesen http://www.mooncup.co.uk/menstrual_cup_orderonline.htm)

    Scheidenpilz Gefahr höher?

    Hallo,


    ich habe seit 1,5 Jahren einen Mooncup und bin eigentlich sehr zufrieden.


    Ich wechsle ihn ca. 3 x täglich aus und koche ihn vor jedem Regelgebrauch 10 Minuten aus.


    Ganz am Anfang – im Dez. 2003 und gerade jetzt habe ich allerdings gegen Ende der Regelblutung einen schmerzhaften Scheidenpilz bekommen. Sowas hatte ich vor Nutzung des Mooncups noch nie. Ich befürchte jetzt, dass es da einen Zusammenhang geben könnte. Das verunsichert mich sehr.


    Wie sieht das bei Euch anderen Mooncup Nutzern aus? Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Das wäre sehr schade - bin sonst total zufrieden und hab Tampons nicht mehr angepackt. Binden sowieso nie...


    Aber jetzt hab ich doch Bedenken mit dem Mooncup. So ein Pilz ist ja wirklich eine fiese und schmerzhafte Sache.


    Viele Grüße


    Caro

    @Cascat

    Als ich mir den Mooncup zugelegt habe bin ich meinen ständigen Pilzinfektionen losgeworden.Mit dem Nuvaring hatte ich in jedem Zyklus mindestens eine Pilzinfektion. Ich hab ihn dann abgesetzt und mir den Mooncup zugelegt um mit Tampons nicht länger meine Schleimhäute auszutrocknen. Seit dem hatte ich keine Pilzinfektionen mehr. Ich kann mir nicht vorstellen das der Mooncup Pilzinfektionen begünstigt. Verhütest Du hormonell? Das und Antibiotika waren bei mir immer der Auslöser für Pilz.


    Ich wünsch Dir alles Gute und das Du der Pilz so schnell nicht wieder kommt.


    Gruß Susi

    @Susi27

    Hallo Susi,


    Ich verhüte seit 2 Jahren symto-thermal. Den Nuvaring hatte ich vorher auch mal für 2 Wochen. Hab so starke Nebenwirkungen bekommen - Migräne trotz Urlaub u. ohne Mens, Wassereinlagerungen - dass ich ihn vor Ablauf von 21 Tagen raus- und weggeschmissen hab. Das war der letzte hormonelle Versuch nach ca. 10 Jahren Pille. Mir hat es endgültig damit gereicht. Mit NFP hab ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Wie verhütest Du jetzt?


    Mehr Infos dazu übrigens auf http://famplan.de und im Buch "Natürlich und sicher" - aus dieser Ecke habe ich übrigens zum ersten Mal vom Mooncup gehört.


    Antibiotika habe ich vor ca. 2 Monaten genommen. Ob das damit noch zusammen hängen kann? Oder zuviel geduscht?


    Hoffe, es ist bald weg und wird nicht zum Dauerthema, wie leider bei einigen hier.


    Viele Grüße


    Caro

    @Cascat

    Ich hab nach dem Nuvaring auch 9 Monate mit NFP verhütet. NFP hat auch wunderbar funktioniert. Ich hab damit wieder aufgehört weil ich mit der Verhütung in der fruchtbaren Zeit nicht klar gekommen bin.


    Mit einer Barriere verhüten war mir zu unsicher weil ich auf keinen Fall ein Kind will und mit zweien hab ich das nicht hingekriegt.Ich hab eine Latexallergie, Dia geht bei mir nicht wegen ständigen Gewichtsschwankungen,Lea Contraceptivum passt nicht(bei Pro Familia versucht) und mein Freund hasst die latexfreien Kondome weil die sich so schlecht abrollen lassen(vor der Latexallergie hatte er da nie ein Problem).Ich hatte dann eine Femcap, die sich aus irgendwelchen Gründen manchmal nicht richtig angesaugt hat.


    Und dann noch die Kondome die er nicht richtig abrollen konnte....


    Wir haben dann ein paar Monate versucht in der fruchtbaren Zeit abstinent zu sein aber das kann ich so ganz und gar nicht. Deshalb hab ich mir nach langem Überlegen Gynefix legen lassen und bin damit jetzt sehr zufrieden.


    Ich könnte mir schon vorstellen, das es noch an den Antibiotika liegt. Ich hatte auch noch 2 Monate nach dem Nuvaring(den ich auch mittendrin rausgeschmissen hab :)^) Pilzinfektionen. Das hat bei mir eine Weile gedauert bis sich das wieder stablisiert hat. In dem langen Pilzthread hier im Forum hatte ich irgendwo gelesen das es gut wäre sich im Intimbereich nicht mit Wasser sondern mit Babyöltüchern zu reinigen. Anscheinend weicht durch das Wasser die Haut auf und die Pilzsporen können in tiefere Hautschichten eindringen. Das hab ich ein paar Wochen gemacht und den Mooncup benutzt. Seit dem (etwa ein Jahr) hatte ich keine Pilzinfektionen mehr.


    Wie verhütest Du in der fruchtbaren Zeit? Als ich die Femcap benutzt habe hatte ich mal eine Gel mit Nonoxynol(schreibt man das so?). Das hat meine Schleimhäute sehr gereizt. Bin dann auf ein Milchsäuregel umgestiegen.


    Viele Grüße Susi

    also, jetz will ichs aber auch mal genau wissen:


    ist der divacup besser als der mooncup? lohnt es sich, mehr zu bezahlen, oder ist der mooncup genausogut??


    und, was ist jetzt die richtige größe?? A oder B? bin 17 und somit hab ich auch noch kein kind, aber viele sagen ja, bei ihnen sitzt trotzdem A besser..


    ???

    Entfernen

    hi,


    ich hab den m. jetzt auch... heute ausprobiert. Gut soweit. Nur habe ich ihn kaum rausbekommen, war höllisch froh, dass ich den Stiel noch nicht gekürzt hatte! Gezogen und gezogen, und endlich...


    Hat da jemand Tipps und Tricks?


    Und irgendwie habe ich gerade Kopfweh :-(


    Grüße,

    luna, du musst leicht drücken (so wie beim toilettengang), dann kommt der cup durch den druck des beckenbodenmuskels/scheidemuskels automatisch ein stückchen weiter nach vorne. zur hilfe kannst du dir mit der flachen hand auf den bauch drücken und versuchen, mit den muskeln im bauch dagegen zu halten! wenn er sich leicht nach vorne geschoben hat, greifst du ihn dir mit daumen und zeigefinger, drückst ihn zusammen um den sog zu lösen und kannst ihn unter leicht drehenden bewegungen vorsichtig rausziehen... vielleicht klappts ja so ;-)