Ihr sagt also je geschädigter die Schleimhaut, desto mehr brennt es... aber kann es denn sein, daß die Schleimhaut bei den inneren Schamlippen/Scheideneingang fast schon immer (jahrelang) gereizt ist, ohne daß eine besondere Keimbesiedelung vorliegt (Bakterien, Viren, Pilze)?


    Ich kenns nämlich garnicht anders... seit ich Sex habe, habe ich schon das Gefühl daß ich in dem Bereich besonders empfindlich bin, es ist für mich sehr schnell unangenehm, wenn jemand mit dem Finger dort zuviel herumfummelt, es fängt dann eigentlich schnell zu Brennen an.


    Beim Eindringen hab ich schon immer (war also noch nie anders) das Gefühl daß der Scheideneingang einfach zu wenig nachgibt, also nicht elastisch genug ist. Das kann ich auch ungefähr reproduzieren, wenn ich mit 2 Fingern versuche zu dehnen.. es spannt einfach irgendwie.


    Und bei den inneren Schamlippen siehts so aus - an den äußeren Bereichen ist die Haut eher unempfindlich, da bilde ich mir ein brennt das Gel auch kaum. Aber je weiter man nach innen geht (der Bereich rund um Harnröhreneingang und Scheideneingang), dort ist die Schleimhaut dann irgendwie anders und sieht auch ein wenig anders aus.. irgendwie dünner und oft auch röter - und genau dort brennts dann auch ziemlich, wenn ich das Multigyngel drauftu. Und das sind scheinbar auch die Stellen, die besonders empfindlich sind was Berührung bzw. Reibung anbelangt.. beim Sex fangts dort sehr schnell recht schlimm zu Brennen an. :°(


    Gleitgel hilft höchstens in den ersten paar Sekunden was, kommt mir vor...


    Ich hoffe zwar, daß das Multi Gyn Gel was bewirken kann (angeblicher Schleimhautaufbau), aber ich kanns mir irgendwie nicht so recht vorstellen, da das ja schon ewig so ist bei mir. Würd so gern wissen was da los ist mit mir. :-(

    Chups

    hat dir dein FA denn nie etwas dazu gesagt???


    Also, das die Haut dort wohl die Empfindlichste ist, die es gibt, sollte klar sein.


    Und viele Frauen haben halt mehr Probleme damit, als andere!


    Geh mal auf http://www.multigyn.de da ist alles so super erklärt!!!


    Ich hab das Problem mit dem brennen und jucken auch ständig, am schlimmsten natürlich nach dem Sex.


    Ich hoffe auch, das es mit Multigyn besser wird.


    Ich hab neulich bei Rossmann noch was tolles entdeckt.


    Das ist eine Pflegecreme für genau diesen Bereich, die gut fetten soll, mit heilenden Wirkstoffen. Damit die Haut elastischer wird. Das hört sich doch für dich toll an.


    Ich habs noch net ausprobiert, werds aber mit Multigyn kombinieren, wenn mir das bekommt...


    Das Zeug heisst irgendwie Vionella oder so. Steht auf jedenfall bei den Hygieneartikeln für die Frau...


    Alels Gute *:)

    hi annaline

    Ich habe einmal bei meiner FA gefragt ob von meinem Hymen noch was da wäre, weil es sich beim Eindringen einfach immer so anfühlt, als sei es zu eng/zu wenig elastisch. Während dem Sex wirds dann oft besser, aber ein leichtes Spannungsgefühl bleibt meist. Dafür kommt dann aber leider dieses Brennen rasch dazu. :-(


    Die FA hat mich nur komisch angeschaut und gemeint: "nein", weiter ist sie nicht drauf eingegangen, ich hab dann auch nicht genauer gefragt. Ich hatte die ganze Zeit relativ selten Sex (trotz Beziehung) weil ich einfach schon garkeine Lust mehr drauf hatte... und wenns dann doch mal wieder soweit war, hatte ich jedesmal die Hoffnung daß es besser wird, und ich glaube manchmal wars auch ein wenig besser, sprich der Schmerz beim Eindringen war erträglicher, und das Brennen war nur sehr leicht vorhanden. Darum bin ich deswegen nie extra zum Arzt gegangen, hab die Lösung des Problems auch immer vor mir hergeschoben.


    Jetzt hab ich seit knapp einem Jahr eine neue Beziehung, die gleich mal mit einer Pilzinfektion und bakteriellen Infektion meinerseits anfing. :-( Das ganze war recht langwierig, weil ich 2 versch. Antibiotika die ich nehmen sollte nicht vertragen hab und allergisch reagierte.


    Jetzt ist der Abstrich aber seit Herbst angeblich wieder negativ, und die Beschwerden die ich in der "infektiösen" Zeit hatte auch besser bzw. weg, aber das alte Problem ist immer noch da. Mein jetziger Freund ist auch ein wenig anders als der erste, ihm liegt viel mehr daran mich zu berühren, und darum merke ich es in dieser Beziehung nun viel deutlicher wie "empfindlich" ich dort unten scheinbar bin. Ich beschäftige mich nun mehr damit, teste selbst mit dem Finger, und merke einfach daß es vorallem rund um den Scheideneingang einfach sofort brennt, wenn man mit dem Finger drüberfährt. Vorallem wenn mans ein wenig intensiver tut.


    Die letzte FA bei der ich war (eine neue) fragte mich bei der Untersuchung auch, ob ich Schmerzen beim GV hätte, weil ich "ein wenig" rot wäre. Damals war die Geschichte mit der Entzündung aber noch nicht ganz vorbei (richtig akut allerdings auch nicht mehr), wodurch ich jetzt nicht weiß ob ich noch immer so aussehe, und diese FA das bei einer jetzigen Untersuchung auch sagen würde.


    Hab auch schon über Östrogenmangel nachgedacht, aber angeblich kann man sowas gerade bei Pilleneinnahme eher nicht haben.. und bisher habe ich auch leider noch von keiner Frau mit ähnlichen Problemen gelesen, daß ihr eine Östrogensalbe geholfen hätte.


    Darum jetzt mal das Multigyn Gel.. aber viel Hoffnung hab ich nicht, weil ich diese Probleme eben einfach schon immer hatte. :-(

    Hallo Chups!

    Tja, das ist wirklich ne fiese Sache. Ich denke, wir haben da einen ähnlichen Leidensweg.


    Ich hatte auch 1,5 Jahre Infektionen ohne Pause. Etliche Medis und 2 FÄ konnten mir irgendwie net helfen, sogar mein Freund musste mehrfach mit behandelt werden. Mit dem Sex war auch net besonders, weils erstens net immer ging wegen den Schmerzen und zweitens wollt ich Männe ja auch net ständig anstecken. Obwohl er tatsächlich nur einmal selber n bissi gemerkt hat...


    Also nahm ich es selbst in die Hand und zumindest die Infektionen bin ich endlich mal los...


    Aber den Schmerz kann sich auch keiner erklären, obwohl eine FÄ mir mal sagte, das ich tatsächlich noch ein Stückchen Hymen hätte. Daran kanns meiner Meinung aber net liegen.


    Ich versuchs jetzt auch mit dem Multigyn. Ausserdem hab ich gehört, das Kürbiskernöl toll sein soll. War mal in einem anderen Faden hier im Gespräch.


    In der Drogerie gibts Kürbiskernkapseln. Die ausknipsen und das innere zum einschmieren nehmen. Das hab ich allerdings auch noch net ausprobiert...


    Von Östrogensalbe hab ich auch noch keine Erfahrungen gehört...


    Du musst dich aber echt net allein fühlen, diese unerklärlichen Schmerzen haben mehr Frauen als du denkst...


    Google mal nach Vulvodynie und lies dir die Erklärungen durch, das halte ich auch für sehr interessant und hat mir weietr geholfen...


    LG *:)

    zum Thema Hymenreste,

    ich hab auf jeden fall noch reste.


    Eine Frauenärztin meinte mal, man müsse die wegoperieren, mehrere andere meinten aber, die würden mich nicht beeinträchtigen. Jetzt habe ich gemerkt, dass diese Reste einen Teil meines scheideneingangs bedecken, weil sie quasi so nach außen geklappt sind (schwer zu erklären). Da bildet sich so eine Ritze/Falte, die irgendwie recht abgeschlossen ist, vom scheideneingang. Diverse Salben und MultyGyn gel, haben sie also nicht wirklich erreicht in der vergangenheit. Jetzt ist mir aufgefallen, dass genau da die schmerzen herkommen, je tiefer in dieser Ritze umso schlimmer. Es ist auch recht Rot darin, und als ich dann multigyn da reingeschmiert hab, brannte es furchtbar. Wenn ich mit dem Finger in den scheideneingang taste und die Hymenreste dazwischen sind, tut es nicht so weh, aber bei stärkerem Druck, tut es doch weh und zwar außerhalb des hymens, eben in diesen Ritzen. Jetzt ist die Frage, ob es dort so entzündet ist, weil die Hymenfalten das so abschließen (vielleicht kommt zuwenig Luft dranb, oder es sitzt ein Pilz in dem Gewebe, der nicht erkannt wird, weil der FA nur scheidensekret untersucht, welches da aber gar nicht hinkommt), also habe ich meine beschwerden nur wegen den Hymenresten und es wäre doch gut, diese wegzumachen (ich finde auch manchmal es spnnt doch etwas und wäre weiter, wenn sie weg wären) oder würde es ohne die Hymenreste noch schlimmer sein, weil es keine schützende schicht mehr gäbe.


    Ich bin ratlos, traue mich auch nicht mehr multigyn drauf zu machen, weil es dann so weh tut, dass ich weder sitzen noch schlafen kann, ich tu nur bepanthene, vitamin e und anaesthesin drauf.


    Meinen Frauenarzt kann ich danach nicht fragen, der glaubt eh das sei psychosomatisch und Rötungen sieht er auch nicht. Alles normale Farbe... Klar ist es noch im rosa bereich, und nicht knatschrot, aber in diesen falten und ein stückchen drumrum eben dunkler rosa, recht deutlich abgegrenzt und das ist genau der bereih der so weh tut.


    Naja, wollte das alles mal los werden.

    also ich bin mir auch garnicht mehr sicher, ob bei mir nicht doch auch zuviel Reste da sind.. ich habe rund um den Scheideneingang lauter so Hautfetzen.. soweit so gut. Aber: über den unteren Hautfetzen (so ca. halbkreisförmig) sind im Scheideneingang nochmal so Hautfetzen und das fühlt sich so an als ob das eben noch so ein richtig fester halbkreisförmiger Hautring wäre... hmmm schwer zu beschreiben.. aber ich könnte mir vorstellen daß das diese Enge und das Spannen beim Eindringen und teilweise danach verursacht.. aber falls das wirklich nicht ganz "normal" wäre: wieso hat bisher keiner der FAs bei denen ich war was gesagt, und v.a. wieso hat die eine "nein da ist kein hymen mehr" gesagt, nachdem ich sie auf die Schmerzen angesprochen hab? :-/


    Zu dem Brennen:


    habe schon öfters festgestellt, daß das Brennen bei mir hauptsächlich im Bereich unten am Scheidengang vorkommt, also zwischen Scheideneingang und Damm -> dort ist die Haut sehr empfindlich, wenn ich da mit dem Finger hindrücke oder drüberfahre dann ist das sofort unangenehm und brennt. Da man die Stelle beim "Fingern" wohl immer mitberührt, ists auch klar wieso das für mich immer unangenehm ist, vorallem weil der Finger ja auch noch einen Fingernagel hat, der diesbezüglich vielleicht noch zusätzlich reizt. Aber wieso ist die Schleimhaut dort so empfindlich? Normal ist das ja wahrscheinlich nicht, daß es dort so schnell brennt, oder? :°(


    PS: ob ich die Probleme schon vor der Pille hatte, kann ich nicht genau sagen, da ich vor der Pille nur 2 mal Sex hatte, und diese ersten beiden male taten von Haus aus schon sehr weh, sodaß es allein durch die Verletzungen ja sowieso schon brannte.

    barbara82


    ich will dich ermutigen, doch noch mal mit nem FA drüber zu sprechen!!!


    Und wenn dein momentaner das gleich so abtut, dann kannst du ja wechseln!


    Was ist denn mit der, die gesagt hat, man könne das wegoperieren??


    Das tut einem richtig weh, wenn man das liest...vor allem, wenn man selber die Probleme dort kennt....aber hey, gib nicht auf, sondern such einen Arzt, der dir hilft!!


    bezüglich mir hätte ich auch noch ne Frage:


    ich hatte auch jahrelang Pilze, jetzt aber einigermaßen im Griff. Da meine Schleimhaut auch stellenweise rot ist, nehm ich schon seit einiger Zeit MultigynGel.


    Das soll ja auch gegen Geruch helfen, dennoch hab ich manchmal das Gefühl, dass die Scheide unangenehm riecht und das auch vom Gel nicht weggeht...Dabei hab ich momentan nicht diesen typischen Pilzjuckreiz...


    hat jemand ne Ahnung, was das sein könnte?? Einfach noch Irritationen, die mit der Zeit und genügend Multigyngel beseitigt werden???

    ich werde ja wechseln, aber ich hab eben auch angst, dass die op meine beschwerden nur verschlimmern würde. Weil Im moment ja die Hymen reste noch etwas schützen.


    Ich hasse das alles manchmal so sehr.

    Hallo!

    Hm, da habt ihr mich jetzt aber stutzig gemacht mit den Hymenresten. Ich hab da auch so Fizzel, dachte das wär halt normal. Mein alter FA hat mir ja auch nie gesagt, das ich da noch Reste hab, nur eine Vertretung sagte es mir mal.


    Und so wie bei Barbara hab ich auch genau an dieser Stelle die Schmerzen. In dieser Falte direkt nach dem Eingang und vor den Hymenresten, wenn es denn diese sind...


    Vielleicht lass ich da auch nochmal nachschaun.


    Also, ich hab heut morgen das erste mal Multigyn benutzt. Hat ganz schön gebrannt *autsch* ging aber schnell wieder weg. Bis jetzt merk ich natürlich noch keine Veränderung ;-)


    Trari-Trara: Also, es kann doch sein, das du noch immer eine Infektion hast, manchmal äußert sich das net mit allen Symptomen. Ansonsten kann es natürlich sein, das es echt noch die Nachwirkungen sind, ich würd ma fleißig einschmieren und abwarten, ob es besser wird...


    Barbara: Ich glaube net, das die Hymenreste von Vorteil sind und es schlimmer wird, wenn sie weg sind. Es ist ja immer ein Störfaktor da, der sich bewegt und eigentlich net (mehr) dahin gehört...

    hm, ich merke nur, wenn ich mit den fingern rein gehe und sie hin und her bewege, kommt weniger reibung auf die wehen stellen, weil da die reste dazwischen liegen. Ich meine es ist nicht viel vielleicht ein halber zentimeter, der dadurch irgendwie "abgedeckt" ist. Aber sobald der Druck größer ist, tut es auch durch die schützenden Hymenreste weh.

    @ darcy,

    stell dir vor es war wie ein ring im scheideneingang. Bei mir ist dieser einfach nur am unteren rand eingerissen, und die reste davon liegen immer so leicht nach außen geklappt. Mann kann sie richtig sehen. aber halt nur so ein paar milimeter. meins ist vor allem sehr dick, und ein frauenarzt meinte mal, es müsse sehr weh getan haben, als es durchstoßen wurde. Nur kann ich mich daran gar nicht erinnern, Mein erstes Mal machte relativ wenig probleme, und wenn eher so dass die reibung etwas stark war, so wie es heute auch sein würde, nur war es damals noch nicht wirklich schmerzhaft. An einen plötzlichen schmerz im moment als es gerissen ist, kann ich mich nicht erinnern. Ich denke, es muss zu einem anderen zeitpunkt gerissen sein, aber auch daran erinner ich mich nicht.

    Hymenreste:


    ....ich hab vor meiner OP (ich hab das Hymen entfernt bekommen operativ weil es damals nicht richtig eingerissen war und dadurch verwachsen war, schmerzhaft sag ich euch...) Zäpchen "Oekolp" bekommen, die sollen das Gewebe geschmeidig machen. Bei mir wars aber so schlimm, dass ich um die OP nicht herum kam; nach der OP verwende ich nun noch die Oekolp Salbe bei Oestrogenmangel und um das Gewebe innen geschmeidig zu halten, mir hats geholfen.

    Multily Liquid Gel

    ...hat hier irgendwer Erfahrungen mit dem Liquid Gel?? Ich denke, dass wäre was für mich....brennt das auch so?? Ich kenne nur die Salbe...begünstigen diese Pflegemittel wiederum nicht Pilze, also bringen die das Scheidenmilieu nicht wieder durcheinander??