• Multigyn Gel

    Ich hab mir das jetzt besorgt, da ich seit jeher schon Probleme beim Sex hatte (Schmerzen beim Eindringen, oft sehr bald brennen während und nach dem Sex). Scheinbar ist meine Schleimhaut sehr empfindlich, denn es fängt schon sehr schnell zu brennen an, wenn man mit dem Finger die Schleimhaut rund um den Scheideneingang durch Bewegung (Reibung)…
  • 60 Antworten

    Ich hatte seit zwei Jahren schreckliche Scheidenbeschwerden, Jucken-Brennen.


    Keine Salbe, kein Pilzzäpfchen konnte mir helfen.Vor allem kein Arzt.


    Eine Apothekerin, sagte mir, ich sollte Mutli Gyn verwenden.


    Sie meinte, ich sollte nicht aufgeben, wenn es anfangs brennt.


    Man kann es mehrmals täglich machen.


    Ich liege, wenn ich die Behandlung durchführe.


    Am Abend gebe ich mit der Tube einmal drücken in die Scheide, das sonstige verteile ich auf den Schamlippen.


    Bei Tag schmiere ich nur.


    Man darf sich nicht abschrecken lassen, wenn es fürchterlich brennt, das kann ein paar Minuten dauern, dann ist es gut.


    In der Beschreibung steht alles genau, wogegen es hilft.


    Für Geschlechtsverkehr gibt es med. Gleitgels.


    Seit ich MultiGyn verwende, ist es wieder erträglich.


    Bei mir könnte das Jucken und Brennen auch von Diabetes kommen.


    mfg.