Was ist denn das für eine Klinik? Kliniken sind eigentlich überall die Ansprechpartner der Wahl in der Frühschwangerschaft, da dort ja auch die Abbrüche und Ausschabungen nach (u.a. auch dort diagnostizierten) Missed Abortions vorgenommen werden... ":/

    Also die Ärztin meinte damals im Krankenhaus, das wäre ein Ultraschallgerät, das es in Praxen nicht geben würde. Das kann ich mir auch gut vorstellen, das war riesig mit verschiedenen Bildschirmen und das war nicht so ein normales Ding was über den Bauch geführt wurden, sondern erst eins was deutlich größer war und dann noch was, was wie ne labbrige Platte auf den Bauch gelegt wurde, um es im ganzen und nicht nur stellenweise zu sehen. Das war wirklich riesig, in einem normale Praxis würde, das wohl nicht passen. Das hatte auch eine eingebaute Liege...vielleicht am ehsten zu vergleichen mit einem CT Gerät.


    Wenn die für spätere Schwangerschaftszeiträume ausgerüstet sind, dann können sie manchmal auch so feine Sachen nicht sehen...jedenfalls erklärte das die Frau im Krankenhaus!


    Ich nehme, aber mal an, dass da du noch so früh in der Schwangerschaft bist, das man da vielleicht acuh noch nicht so viel sehen kann und erst wenn du weiter Beschwerden hast auch weiter untersucht wird. Viele Untersuchungen werden ja sowieso erst ab Vergabe des Mutterpasses gemacht!

    Caoimhe


    Da auf der eigentlichen Gyn Station kein gescheiter Arzt mehr frei war wurde ich auf die Kreißsaal-Station geschickt und das Ding sah aus wie von Anno dazumal was sie da reingeschoben haben ":/


    Mehr kann ich leider nicht zu sagen :-(


    Ich weiß es ja selbst nicht, ich freu mich einfach nur dass es weg ist - und n 3 cm Knoten hätte der Ärztin definitiv auffallen müssen.


    Sorrow


    Ich glaub wir reden grade aneinander vorbei:


    In der frühschwangerschaft werden VAGINALE Ultraschalls gemacht, mit "auf den Bauch" hat das ja gar nix zu tun :)_


    Aber danke trotzdem @:)

    Das ist mir schon klar, dass der Schwangerschaftsultraschall vaginal gemacht wird.


    Das Spezialgerät für die Myomuntersuchung wurde aber wie wie ein Ultraschall zur normalen Bauchuntersuchung gemacht, eben zusätzlich zu dem vaginalen. Das Myom muss ja auch unabhängig von der Schwangerschaft beobachtet werden. Meine Schwester bekommt nun in vier Wochen die Gebärmutter raus, weil das Myom nicht getrennt entfernt werden kann, weil es in der Gebärmutter verwachsen ist.


    Gerade, wenn du noch mehr als das Kind willst, würde ich da nochmal weiter gucken lassen. Du bist ja noch sehr jung!

    Zitat

    Meine Schwester bekommt nun in vier Wochen die Gebärmutter raus, weil das Myom nicht getrennt entfernt werden kann, weil es in der Gebärmutter verwachsen ist

    Ich hatte 6 Myome, in der GM-Höle und auch einige, die in der GM-Wand verwachsen waren. Es gibt nicht viele Kliniken, die das operieren, aber ich hatte einen Arzt, der die Myome in Kleinarbeit rausgeschnippelt hat. Das Blöde am derzeitigen Vergütungssystem ist eben, dass diese zeitraubende OP nicht kostendeckend von den Krankenkassen finanziert wird und daher selten organerhaltend operiert wird. aber machbar ist es.


    Das KHS hat doch sicher das gesichtete Myom dokumentiert mit Bildausdruck, oder? du kannst dir Kopien anfordern, die deiner Ärztin zeigen. Denn ein 3cm-Myom verschwindet nicht innerhalb von ein paar Tagen und kann-je nach Lage, schon eine SS beeinflussen.

    Kruemi


    Nein ich hab kein Bild bekommen sie meinte nur "kannst ja mal deine Frauenärztin danach gucken lassen" :(v


    Wie gesagt die hat heute gesucht wie n Weltmeister aber keins gefunden.


    Ich lag da sicher 5-7 Minuten auf der liege :|N

    Ich würde mir auf jedenfall eine zweite Meinung einholen! Lass dir doch den Bericht aus dem Krankenhaus zu kommen und gehe damit noch einmal zu einer anderen Gynäkologin. Sicher ist sicher!


    Zu der OP meiner Schwester, da sie keine Kinder mehr will und auch schon Anfang 40ig ist, ist die Gebärmutterentfernung für sie in Ordnung. Sie wird dafür aber dennoch in eine Fachklinik gehen. Die Ärzte meinen aber das sie wahnsinig Glück hatte, dass das Myom erst nach der Schwangerschaft so gewachsen ist, weil wohl dei Schwangerschafthormone normalerweise das Wachstum stark beeinflussen.

    Ja, das ist meinstens so. Aber du kannst es anfordern. Es wird ja einen geben müssen, da ja auch irgendwas an deine Krankenkasse gehen wird wegen den Kosten.


    Ich meine du warst ja wegen starken Bauchschmerzen da, ein Myom wäre ja eine logische Erklärung.

    Aber die Schmerzen lagen ja nicht am Myom, mir Tats Richtung Blinddarm weh, nicht im Unterleib @:)


    Nur da ich gesagt hab dass ich schwanger bin haben die neben den anderen Untersuchungen das auch noch ausgeschlossen.


    Wie kann ich so einen Bericht anfordern? Muss ich da ins Krankenhaus in die notaufnahme, wo die die Anamnese gemacht haben? @:)

    Jede Untersuchung, auch und gerade im Notdienst, wird im Krankenhaus dokumentiert, allein schon aus medicolegalen Gründen.


    Myom hin oder her, wenn es da ist, kann man es eh nicht ändern. Da deine Gyn nichts findet, würde ich mir aucherstmal keine grossen Sorgen machen, jedoch -nur der Vollständigkeit halber- aus dem Krankenhaus einen Arztbrief über die Notfall-Konsultation anfordern.

    Zitat

    Nur da ich gesagt hab dass ich schwanger bin haben die neben den anderen Untersuchungen das auch noch ausgeschlossen

    d.h. den Ultraschall hat der diensthabende Internist gemacht? oder ein Gyn? Wenn ein Internist das Myom gesehen hat oder meint, gesehen zu haben, -ok, das ist nicht ihr fachgebiet.

    So viel ich weiss verursacht ein Myom unspezifische Schmerzen im ganzen Bauchraum und ist nicht auf den Unterleib begrenzt.


    Ich würde einfach bei der Info im Krankenhaus anrufen und mich weiterleiten lassen, die werden schon wissen wie so was geht. Um ein bisschen Druck zu machen, damit das ganze nicht ewig dauert, würde ich sagen, deine Gyn hätte dich gebeten, den Bericht einzusehen!

    Nun, wenn du -ohne Info, dass du schwanger bist-, mit unklaren Unterbauchbeschwerden in die Klinik kommst, wird dich ein Internist untersuchen. Kommst du als Schwangere mit Unterleibsschmerzen, wird der Gyn geschickt-so kenne ich das zumindest aus der Klinik, in der ich arbeite.


    Frag einfach in der Klinik nochmal nach @:)

    ":/ Mhm mal schauen.. Ich hab ja so keine Beschwerden mehr und werde wohl einfach den nächsten US in 2 Wochen abwarten. Wenn man dann was sieht kann ich ja immernoch Einsicht verlangen :-)


    Oder gibt es da eine zeitliche Grenze? Wisst ihr das vielleicht? @:)

    ;-D glücklicherweise! ;-D


    Danke für die Info, dann warte ich einfach mal die kommende Untersuchung ab :-)


    Die Frauenärztin hat "Geraten" dass es evtl ne darmschlinge gewesen sein konnte die die Ärztin im KH gesehen hatte, aber wie gesagt es ist halt nur geraten.


    Die US Bilder bei meiner Frauenärztin sind auf jeden fall aber von der Qualität her besser, da konnte man jetzt schon das Gesicht (Augen usw) erahnen obwohls erst die 8. Woche ist :)^


    Im Krankenhaus hab ich Grade so das herzflimmern des Krümels sehn können und ansonsten nur einen "weißen klecks" :=o


    Deswegen bin ich ganz guter Hoffnung dass es vielleicht wirklich nur "verguckt" war :-)