Ich hab mal "auswärts" in sowas gesessen, fand ich ganz gut. Ich mag besonders, dass frau die Füße da auf Fußstützen abstellt und die Knie einfach gegen die Bügel sinken lassen kann. Hat irgendwie was Selbstbestimmteres, wenn ihr versteht was ich meine. :)z :)^


    Meine aktuelle FÄ hat auch einen ganz angenehmen Stuhl, aber mit normalen Unterschenkelhaltern (oder wie immer sich das schimpft).




    In einem Buch habe ich mal ein Bild von einer "gynäkologischen Untersuchung früher" gesehen, also richtig früher:


    Die Dame im langen hochgeschlossenen Kleid stand an ein Geländer gelehnt, der Arzt kniete vor ihr und tastete dezent und mit abgewandtem Gesicht unter ihren Rockschößen.


    Er auf den Knien und sie aufrecht statt in Käferlage.


    Hat doch was ;-D.

    meine FÄ hat auch so nen Stuhel den w-86 gelinkt hat, das ist in der Tat seeeehr viel angenehmer:-D


    Aber da muss man auch die beine spreitzen, aber sie fährt einen hoch mim Stuhl dat stimmt;-D

    Also das (/ die) gepostete(n) Modell(e) hat meine Frauenärztin auch und ich kenne bislang kein anderes, find es aber soweit man das sagen kann relativ angenehm dadrin (könnte bestimmt schlimmer sein :-/). Allerdings behandelt die Ärztin wohl vorwiegend junge Mädchen, vielleicht liegt es daran. Ihre Kollegin in der gleichen Praxis hat einen anderen Stuhl, hab ich mir mal sagen lassen (war bislang immer nur bei meiner Ärztin).

    Also ich kenn nur einen Stuhl...Hab von Anfang an den gleichen FA....Der ist so wunderschön pink....Nix zum festschnallen..Setzt man sich normal drauf...dann bsss bsss..Wird man noch oben gefahren und nach hinten gekippt.Und die Sitzfläche wird nach unten geklappt...(hab zuerst gedacht ich rutsch da raus ).Man schaut dann sozusagen an die Decke...Dort ist ein Monitor für die Patienten angebracht...Beim utraschall kann man mitgucken..Ansonsten läuft da irgendein Gyn.Bildschirmschoner.

    Die Sitzfläche nach unten geklappt?!!


    Sowas habe ich zum Glück noch nicht probiert.


    Und das mit dem Beine festkletten war ja wohl eher ein Scherz, oder etwa nicht?


    Erinnert irgendwie an einen Zwangsstand für Pferde und Kühe. :(v

    @ The Dreamer,

    meinst Du Eingriffe in Narkose?


    Oder auch bei sonst irgendwelchen eher schmerzhaften Maßnahmen zum Schutz des Behandlers vor spontanen Reaktionen der Patientin?


    Weiß ja nicht. Meinen Zahnarzt habe ich auch ohne Mundkeil noch nicht gebissen, wenn das Bohren wehtat, und Menschenbisse sind bestimmt gefährlicher als ein Paar zusammengeklemmter Beine. ;-D


    Agesehen davon kann frau sich bei entsprechender Vorbereitung und Information sicher auch beherrschen.

    Hm,


    hier in England gibt es garkeinen Stuhl, da legt man sich auf die Liege und zieht die Beine an.... auch nicht besonders komfortabel und angewaermte Spatulae gibt es auch keine.... daran kann man mal wieder sehen, wie komfortabel ihr es in Deutschland habt....;-D


    Hab mich fast weggeschmissen bei der "Ohrensesselanalogie"... danke, das hat meinen Abend gerettet!


    Caithlinn :-)

    @ Paula1

    Ja, so in etwa, bei niedergelassenen Ärzten weniger, aber im Krankenhaus.


    Die Göpel-Beinhalter sind ja gewölbt und bieten deshalb schon einen gewissen Schutz bzw. Widerstand. Die Stützen des "neuartigen" Stuhls (den gibt es seit ca. 2001) bieten dem Reflex halt keinen Widerstand. Deswegen benötigt man die Klettverschlüsse bei der Untersuchung auch nicht. Ist ja auch nicht schön.

    Naja, letztlich sind Aufmerksamkeit und Achtung im Umgang mit den Patientinnen natürlich wichtiger als Luxus beim Stuhl. ;-)


    Aber ein bisschen zeigt in den praktischen Details der Praxisgestaltung auch die herrschende Einstellung zu den Patientinnen.


    [ot]@Dreamer:


    Da Du ja anscheinend vom Fach bist: Ist es eigentlich noch üblich von "Patienten" zu sprechen, in der männlichen Form?[/ot]