Vanillinchen, das tut mir auch total leid für dich. Aber glaub mir, ohne den bist du besser dran. Stell dir vor, du hättest dir wegen ihm Hormone eingeworfen und dann wäre eh nach einiger Zeit Schluss gewesen, weil es dann andere Konfliktpunkte als (jetzt) Verhütung gibt, in denen ihr euch nicht einig seid.




    Ihr habt Recht gehabt, meine Mens ist jetzt echt da. ;-)

    Ja, denke schon. Die ist zwar noch nicht so stark wie sonst am 1. ZT, aber das kann ja noch werden. Jedenfalls hab ich in der Früh bemerkt, dass meine Mens da ist und hab einen Tampon (o.b. mini) benutzt, den hab ich bis jetzt noch nicht gewechselt. Soll man nicht, weiß ich, hatte aber so Stress, dass ich es vergessen habe. |-o


    Aber das werd ich gleich mal machen! ;-)

    jep, ris a la mande ist eine Art Milchreis. Mit Mandeln und warmen Kirschen serviert :p> . Es gibt auch noch was anderes, leider fällt mir der Name grad nicht ein |-o . Das ist mit Pflaumen und bestimmten Keksen :p> . Kann gerne mal meine Mutter fragen, wenn ich wieder zu hause bin, bin nämlich grad auf Arbeit :-)

    Menno meine Periode kommt und kommt nicht. Nichtmal das kleinste Anzeichen gibt es. :-( Normal wäre es am 18. und nun sind sie schon ab morgen eine Woche Überfällig. Ich warte max. noch 1 Woche dann gehe ich zum Arzt. :-|

    @ Nicole

    Klar gerne. :-) Ich koche oft und gerne, dann werd ich das auch sicher demnächst mal ausprobieren. Vor allem Lagkage muss ich mal machen. x:)

    @ Vanillinchen

    Der Schmerz lässt nach einer Weile nach. So war das bei mir immer, 1 Woche richtig getrauert, geweint und danach ging's oft wieder. Ich bin mir sehr sicher, dass du bald wieder jemanden findest, der dich so respektvoll behandelt wie du es verdienst und welcher dich schätzt. ;-)

    Nein ich habe ja die Pille Danach genommen. Hab aber gelesen, dass es sich meistens nur um 1 Woche verschiebt. Aber die ist ja bald rum und ich habe nichts weiter als einen verstärkten Ausfluss. ":/

    Aber du hast ja die PD genommen, da kann es schon sein, dass der Zyklus kurz ein wenig "spinnt", wird aber sicher wieder werden. ;-)




    So, bin jetzt wieder da. ;-D


    Wir waren wieder bei meinem Opa. :°( :°(


    Heute ist es ihm zwar ein bisschen besser gegangen, aber er sieht so durchsichtig und dünn aus, das schockiert mich jedes Mal wieder!


    Vor 1,5 Monaten war die Welt noch in Ordnung, wir haben gemeinsam Spaß gehabt, er war gesund und jetzt 1,5 Monate später geht es ihm so schlecht und er liegt im Sterben.


    Warum geht das alles so schnell?? :°(




    Sry, dass ich den Faden "zumülle", aber das musste einfach mal raus.

    Neulich hatte eine in meiner Schule mit 18 Jahren einen Schlaganfall. Und da habe ich auch gesagt "so schnell kann das gehen". Es ist leider nicht vorhersehbar. Ich fühle mit dir. :°_ Ich liebe meinen Opa auch sehr, meine Oma auch. Und ich kann mir genauso nicht vorstellen ohne Sie zu sein. Ich hoffe sehr, dass es ihm wieder bald besser geht. :)*

    Danke, das tut gut. :)_


    Aber das wird leider nicht mehr werden, er liegt ja bereits im Sterben.


    Vor 1,5 Monaten bekam er vom einen auf den anderen Tag plötzlich starke Schmerzen im Rücken und da hat man gemerkt, dass sein Blutbild total schlecht war (war im März 2010 aber noch top!) und er Speiseröhrenkrebs, Leberkrebs und Knochenkrebs hat.


    So schnell kann sowas gehen, das ist echt wahr.


    Er hat sich sowas echt nicht verdient, er war 10 Jahre lang Bürgermeister und hat sich immer für die Menschen eingesetzt, war in der Politik tätig uvm. :°(


    Aber ich kann ihn loslassen, das weiß ich. Er hat zZ starke Schmerzen, die wird er dann nicht mehr haben und es wird ihm viel besser gehen da oben! Außerdem sieht er uns ja und ich werd ihn auch wieder einmal sehen. Und diese Freude, die ich mit einem Wiedersehen verbinde, die ist unbeschreiblich. x:)


    Aber es ist für ihn auch schwer, da soooo viele Leute besuchen kommen und er es gar nicht mehr mag, aus dem Grund haben wie eh gesagt, dass keiner (außer wir – Familie!) mehr kommen soll. Viele, viele Leute rufen an, schicken Karten und tausende Gerüchte gehen herum, schlimm..


    Er war immer eine wichtige Person und keiner versteht es, dass es gerade ihn trifft.


    Aber ich glaube, er hat es schon gespürt, dass mit ihm etwas nicht in Ordnung ist, denn er hat bereits die Leute zusammengeschrieben (als esihm noch besser ging), die er zum Begräbnis einladen will, das sind bereits 600 Leute, aber er hat viele vergessen, wie z.B. die Nachbarn, also werden noch viele dazukommen.


    Ich mag das eigentlich nicht, find ein Begräbnis, wo wirklich nur die Verwandten kommen, besser, da kann man viel besser Abschied nehmen, als bei so einem Begräbnis mit so vielen Leuten, Musikkapelle etc.


    Danke fürs Lesen, es tut gut mal alles aufzuschreiben. @:)

    Ouh. :°_


    Einen geliebten Menschen gehen zu lassen ist manchmal wirklich schwer. Man kann sie loslassen und der Gedanke, dass es ihnen dort oben gut geht hilft dabei auch sehr, aber sie sind dann weg. Man kann nicht mehr mit ihnen reden etc. und das ist schrecklich. Schreib dich hier ruhig aus, das hilft dir. :)_ Und falls es dann soweit ist, kannst du auf jedenfall damit rechnen dass wir für dich da sind. :)*


    Findet er selbst denn, dass er ein Sinnvolles Leben hatte und war er Zufrieden damit? Weil das ist das wichtigste, so kann er ohne Sorgen aufsteigen. :)-

    Ja, das ist echt schwierig. Aber ich hab ihn ja jetzt schon ein Stück loslassen können, also wird das letzte auch noch gehen (müssen).


    Es tut weh, aber im Himmel wird er es sicher besser haben. Jetzt hat er ja gar kein Leben bzw. eine Lebensqualität mehr. Wir haben alles probiert und eigentlich auch alles geschafft, was man in so einer Situation noch machen kann. Er ist zum Glück, wie wir alle privat versichert und hat so sicher noch schönere letzte Wochen, als viele andere. Meine Oma ist auch Tag und Nacht bei ihm, er ist auf der Palliativstation, Doppelzimmer mit meiner Oma. Ich glaube, es ist das Schlimmste, wenn man mit mehreren Leuten im Zimmer sterben muss. :°( Aber meine Oma ist ja eh bei ihm, was ihm auch hilft.


    Erledigt ist eigentlich alles, der Notar war bereits da. Hausübergabe, er hat 2 Häuser, von daher brauchten wir den Notar, dass er unterschreiben konnte.


    Er hatte ein sehr erfülltes Leben, hat immer viel für Menschen gearbeitet. Hat sich immer für die eingesetzt, die nicht so viel hatten wie er. Er war aus Leidenschaft Bürgermeister und alle trauern ihm immer noch nach, da der jetzige Bürgermeister nicht so viel macht bzw. den Menschen nicht so zuhört.


    Er hatte eine Familie, 2 wunderbare Kinder und eine tolle Frau (meine Oma ;-D )!


    Er war auch sehr zufrieden mit seinem Leben.


    Es ist halt schwer, weil so viele Menschen immer nachfragen..


    Danke, dass ihr da seid. :)_ Ich mag euch wirklich sehr!




    So, ich werd dann mal duschen gehen und dann ab ins Bett!


    Gute Nacht! :)*