• 10 Antworten

    Klaro

    Hey, das ist ja cool, darüber habe ich mir eben auch gerade Gedanken gemacht, weil mich dieses Problem im Moment auch gerade betrifft. Trinke zur Zeit wegen Blasenproblemen so 2 1/2 Liter am Tag, und da muß man dann schon wirklich häufig pinkeln ;-D Habe auch überlegt, ob da dann nicht die Hormone der Pille schneller "ausgespült" werden. ??? Würde mich auch interessieren!!


    CIAO

    nein ...

    das hat nix mit der trink menge zu tun und nicht mit dem pinkeln gehen zu tun.


    negativ beeinflussen können:


    - antibiotika


    - durchfall erkrankungen


    - erbrechen nach etwa 4 std nach einnahme


    auch wenn man wie ich zb. teilweise 4 liter am tag trinkt macht das nix :-)


    es wird eh der grösste teil der hormone ausgespühlt aus dem körper es ist nur ein geringer prozentsatz der im körper bleibt und das ist ausreichend und legt sich um das ei der frau, so wie ein schutzschild und verhindert so bei regelmässiger einnahme der pille eine schwangerschaftsschutz von ca. 99,9%


    danke fürs zuhören ;-)

    hallo


    auch ich trinke recht viel blasentee, da ich auch unter der ständigen angst leide ne blasenentzündung zu kriegen. drum trink ich von haus aus viel. aber wenn der blasentee die hormone der pille rausspülen würde, dann müsste ja jedes andere beliebige getränk das auch tun oder?


    ihr seid euch also sicher, dass der konsum von blasentee keinerlei wechselwirkungen mit der pille hat?


    bitte um baldige antwort!


    danke.

    ja, aber das ist ja nicht unbedingt die antwort auf meine frage?


    hab darüber auch schon mit meinem arzt gesprochen und der meinte meine blasenentzündungen sind noch nicht zahlreich genug um auf ein anderes verhütungsmittel umzusteigen. hab leider auch nicht so viel auswahlmöglichkeit.


    aber bitte wieder zurück zur frage von oben!

    Ich hätte auch darauf getippt, dass der Tee keinerlei Auswirkungen auf die Pille hat. Wenn es wechselwirken würde, dann muss das gekennzeichnet sein (siehe die Packungsbeilagen bei Medikamenten).




    Der Hinweis, dass die BEs durchaus durch die Pille begünstigt werden (können) war auch an alle gedacht, viele wissen das nämlich gar nicht


    *:)

    Zitat

    und der meinte meine blasenentzündungen sind noch nicht zahlreich genug um auf ein anderes verhütungsmittel umzusteigen

    lustige aussage ]:D


    es geht dir also noch nicht scheiße genug, um was auszuprobieren, was vllt besserung bringen könnte.


    durch jede blasenentzündung vernarbt die blasenwand ein wenig, nichts, was sonderlich erstrebenswert ist :°(


    ich hatte unter der pille auch einen blaseninfekt am anderen. manchmal konnten bakterien nachgewiesen werden, manchmal nicht. schmerzen hatte ich immer. alles war schuld: zu wenig trinken, keine unterhemden, die unterwäsche, radfahren :-o


    tja, was soll ich sagen... knapp 8 monate bin ich nun ohne pille und es gab kein einziges zwicken mehr in der blasengegend... :=o


    und das, obwohl ich mich inzwischen wieder auf parkbänke, wiesen etc setze, mich traue ohne blasentee zu verreisen, nicht jeden morgen cranberry-kapseln schlucke, nicht literweise flüssigkeit in mich reinschütte, ...