HPV ist die häufigste Ursache für einen schlechten PAP. Aber eben nicht die einzige, und umgekehrt führt nicht jede HPV Infektion zu einem schlechten PAP.


    Lies am besten den leitfaden unter "HPV und Feigwarzen"

    habe ich bereits vor ewigkeiten mal gelesen, vielleicht ist ja eine auffrischung meinerseits nötig.


    und meiner ärztin werde ich sagen das sie sich ihre schulungen sparen kann und gebe ihr den leitfadenlink

    danke für die vielen antworten


    werde jetzt die pille nicht mehr nehmen. und mal abwarten bis dezember. kann auch gut ohne pille leben mein freund ist auch dafür und hat kein problem ein kondom zu benutzen


    so jetzt nur mehr hoffen und gesund leb


    das einzig schlimme an der ganzen sacht ist, man bekommt nur einen brief nachhause wo drinn steht ja das hab ich. kontrolle in 3 monaten und kein grund zur sorge. den rest kann man sich einfach selbst ausdenken. also wenns das internet nicht gebe dann wüsste ich jetzt echt nicht was pap3 d ist.