Pap3d1 hpv negativ

    ich hatte 2016 das erste mal ein Pap3d1 mit HPV negativ.die Kontrolle waren danach unauffällig.April 2018 wieder Pap3d1 und HPV negativ immernoch.bis jetzt immernoch (August war der letzte Abstrich).ich hätte im Januar den nächsten Abstrich.ich war aber vor paar Wochen wegen was anderem beim Gyn und er meinte das ich auch gleich zur Dysplasiesprechstunde gehen kann.

    der Termin war gestern.Die Ärztin war nicht fein.Sie merkte das ich Angst habe und fand das nicht toll.

    naja,aufjedenfall machte sie ihre kolposkopie Untersuchung und sagte es sehe alles unauffällig aus.sie tupfte auch jod rauf.sie nahm trotzdem eine Biopsie obwohl ich dachte das man das nur macht wenn es auffällig ist??

    wie weit kann sie in den Gebärmutterhals reingucken?

    die meinte irgendwas von Zellen die innen sind.jetzt weis ich nicht ob sie was gesehen hat..aber Dan würde es sich ja mit das alles unauffällig ist wiedersprechrn oder ob die Abstriche von innen immer gemacht wurden und das unauffällig war.ich bin total verunsichert und rief da nochmal an.die Schwester konnte nicht viel sagen außer“ich denke sie brauchen sich nicht allzu große Sorgen machen „ toll!!bestimmt stand im Computer das ich abgst hatte.

    wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das die kolposkopie unauffällig war und innen alles auffällig oder sogar Krebs ist???

    sie vermutet das ich HPV low Risk habe.ist der Abstrich da auch auffällig?

    Das sind alles frage. Fragen fragen

    entschuldugrn sie den Text.aber ich mache mir sorgen und der Befund kommt erst in 14 Tagen.:-(

  • 1 Antwort

    Hallo raupibaby ,

    Ich weiß dein Eintrag ist schon eine Weile her.

    Soweit ich weiß umfasst der HPV-Test nicht alle existierenden Viren (es gibt über 100 verschiedene).


    Darf ich fragen wie es bei dir weiter ging?

    Gruß@:)