Hallo zusammen.


    Tut mir Leid, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe. Derweil wart ihr alle so superlieb zu mir... :-/


    Bei mir lief in letzter Zeit wirklich alles aus dem Ruder. Echt alles. Private Sorgen, dass ich manchmal nicht mehr weiß, wo ich anfangen soll, ob es sich überhaupt lohnt... usw.


    Am Samstag oder Sonntag hab ich mir dann ne fiese Magen-Darm-Grippe eingefangen... die sich zwar jetzt großteils schon wieder verabschiedet hat, aber die war Auslöser dafür, dass ich ein großes Blutbild machen lassen hab. Meine Schilddrüsenunterfunktion ist OHNE Tabletten auf einem Wert von 2 (? nicht, dass ich mich verhört habe) und somit alles in bester Ordnung. Ich brauche keine Tabletten nehmen, weils ja so jetzt auch ging. Freut mich ehrlich gesagt schon, auch wenn ichs nicht verstehe.


    So. Und dann hab ich mich für morgen gleich angemeldet und lasse diesen Insulintest bzw. Glukosetest da machen. Saft hab ich gerade geholt, "Termin" beim Arzt steht.


    Ich weiß nicht, wieso ich das immer wieder schlaufen lassen hab. Wahrscheinlich, weil ich einfach Angst davor habe. Aber mit Ignorieren wirds ja auch nicht besser...


    Auf alle Fälle würde ich mich freuen, wenn ich wieder hier bei euch sein dürfte...


    LG,

    Du darfst natürlich immer bei uns sein :-)


    Das mit der Schilddrüse finde ich ja gut. Bei mir ist das ganz schnell runter gegangen auf 0,9 allerdings durch die Tabletten.


    Das Metformin hat bei mir bis jetzt noch nichts gebracht. Nehme es jetzt 4 Monate aber nen Zyklus habe ich noch nicht bekommen.


    Allerdings habe ich auch echt Schwierigkeiten mit der Ernährungsumstellung. Ich liebe einfach Schoki und Nudeln und einfach alles was ganz viele KH hat ???

    @ Made

    herzlichen Dank..


    Also, ich habe am Freitag jetzt den Zuckertest da gemacht...


    Wert nüchtern war 83,


    Wert nach 1 Std. war 143 und nach 2 Std. 131.


    Doc sagte, zwar nicht ganz normal, aber auch kein Problem.


    Hab den Test ja jetzt beim normalen Arzt machen lassen, meiner Endo werd ich das Ergebnis noch vorbeibringen und dann nen Termin vereinbaren, damit wir dann schauen, wies jetzt weitergeht.


    Ich kenn mich nämlich überhaupt nicht mehr aus.


    Du nimmst Metformin, und Ernährungsumstellung... also ist bei dir bei dem Test was gewesen? Oder wie?


    Gott, ich kenn mich echt nicht mehr aus. %:|

    Bei mir wurde erst der normaleTest gemacht, wie bei dir. Das ist etzt gut 1 1/2 Jahre her. Der war damals wohl normal und nicht auffällig. Leider habe ich da die Werte nicht. Dann sind wir letztes Jahr ins Kiwu und da wurde der Homa- Index bestimmt und der ergab einen Hang zur Insulinresistenz. Der Wert war also an der Grenze. Daraufhin habe ich mit dem Metformin angefangen und auch versucht, meine Ernährung umzustellen. Leider habe ich das nicht wirklich durchgehalten.


    Mein Schatz wollen das nun wieder mit neuer Energie angehen, da auch er ziemlich zugenommen hat und gern paar Kilo abnehmen möchte und ab nächste Woche auch kein Essen mehr in der Kantinte mehr bekommt. Dann will ich mal sehen, wie es weitergeht.


    Im Moment warte ich wieder ganz geduldig auf meine Mens. hatte sie dasletzte Mal Mitte März und das war, nachdem ich die Pille abgesetzt habe. Seitdem tut sich mal wieder nichts. Ich hoffe einfach, das Met schlägt irgendwann an und bringt mir wieder einen regelmäßigen Zyklus. Dann will ich auch mit NFP anfange, um mal zu schauen, ob ich eventuell dann auch einen ES habe. Im Moment tut sich allerdings leider gar nichts. :-/

    Ganz kurz: ich glaub ich muss kotzen >:(


    und ich bin weiter auf Ärztesuche %-|


    Heute saß ich bei einer Gyn (!) die ernsthaft PCO und PCO-S durcheinandergeschmissen hat und der Meinung war, für die PCO-S Diagnose reicht eine Sono. Und die Pille ist natürlich die einzige Behandlungsmöglichkeit %-|

    Mh ja. Im Februar hätts beinahe geklappt mit einem Hormonstatus (Wahnsinn wa?) ;-D


    Zu der Gyn könnte ich auch noch, ist aber 300km weit weg, weil ich umgezogen bin. Ich lass mir nachher von der Kasse einen Endo vermitteln, ich bin bockig. %:|


    Metformin nehm ich ja schon seit 4 Wochen, aber nur 500mg.


    Es ändert sich NICHTS NFP-Zyklen

    Met dauert...4 Wochen sind ja noch gar nix, gib dem Zeug ein bißchen Zeit!


    Hast du keine Uniklinik in erreichbarer Nähe? Damit hab ich zumindest mal gute Erfahrungen gemacht, in der Ambulanz wurde in 4 Terminen wirklich alles getestet was irgendwie relevant sein könnte. Auf dem freien Markt nen Arzt zu finden hab ich aufgegeben...

    Ich geh morgen mal zu meiner HA, die meinte sie überweist zu einem Endokrinologen. Die nächste Uniklinik ist 45min Autobahn entfernt, geht also.


    Ich frag sie morgen, obs die Ambulanz ist. Sonst gibts hier nix.


    Aber ich zieh im Oktober nach Halle, die müssten ja eine Hormonsprechstunde haben.


    Ambulanz klingt echt gut, ich frag sie morgen gleich mal! :)_

    Meine neusten SD-Werte


    TSH 1,23 (0,?-2,5)


    fT4 0,8 (0,8-irgendwas)


    Kommentar meines Doc's: Die SD ist ja gut eingestellt....


    Hab mir jetzt selbst ne höhere Dosis verschrieben, erhöhe jetzt erst mal von 75µg auf 100µg und wenn das OK ist, wahrscheinlich noch auf 125µg ]:D

    Das ist doch echt nicht wahr, oder?


    Da kann ich ja richtig froh sein, dass ich damals gleich zu dieser super FÄ kam. Leider muss ich nun auch nen neuen Arzt suchen weil ich umgezogen bin. Im Moment überlege ich aber cht, ob ich das erstmal bißchen schleifen lasse. Ich meine, im Grunde genommen ist ja alles klar und ich nehme das Met, wie der Kiwu-Dok das verschrieben hat wenn es mir ausgeht, bekomme ich das auch vom Hausarzt (hoffe ich mal). Wozu brauche ich dann im Moment einen FA? Die Pille will ich nicht nehmen und nächstes Jahr starten wir unseren ersten versuch mit ner ICSI. Ist es so schlimm, wenn ich bis dahin keinen FA aufsuche? (Ich weiß, regelmäßige Untersuchungen sind eigentlich wirklich wichtig, aber wenn ich solche Geschichten höre, willich gar nicht erst anfangen zu suchen, zumal ich da eh nicht die Zeit habe, mich ewig bei nem Dok hinzusetzen, um dann festzustellen, dass er keine Ahnung hat ":/ )

    Naja, öfter als zweimal im Jahr bekäm mich eh kein Gyn zu GEsicht. Du machst ja eigentlich jetzt erst mal alles.


    Ich würde jetzt einfach mal abwarten und zur Ruhe kommen, für ein Rezept für das Met kannst du ja auch zum HA.


    Und ansonsten wieder zur Ruhe kommen. Entweder es klappt jetzt von allein, und wenn nicht, steht der Plan ja eh schon:-)

    Und NFP kann ich einfach nur empfehlen.


    Keine überraschende Mens, Überblick über den Zyklus und man spart im Fall der Fälle ne Menge SS-Tests.


    Allerdings kann es sein, dass man sich am Anfang erst mal wieder in alles hineinsteigert, da man jeden Tag darauf wartet, dass endlich was passiert und das kann ziemlich zermürbend sein, ich kann mich noch gut an meinen ersten Zyklus PP erinnern...

    Danach wurde es aber besser, meine Zyklen sahen dann ungefähr so aus wie deine, eHM immer so zwischen 25. und 35. ZT :)_


    Hatte die Bella Hexal, hab mal bei einer befreundeten Apothekerin nachgefragt, die meinte sie hätte schon oft gehört das nach dieser Pille erst mal nix mehr läuft...Obwohl das ne antiandrogene ist. Also eine, die viele PCO-S-Betroffene aufs Auge gedrückt bekommen, mit dem Versprechen danach wirds besser >:(