Hi,


    Nehme das Inositol jetzt seit Mittwoch. Ich bilde mir ein, dass ich irgendwie mehr Tatendrang habe ;-D . Insgesamt nicht so müde. Wobei das auch schon durch L-Thyroxin besser geworden ist. Aber in den letzten Tagen kam da nochmal ein Schub nach vorne.


    Auch habe ich das Gefühl, dass meine Haut weniger fettig ist, die Pickel die so plötzlich kamen sind sehr schnell abgeheilt. Kann das sein oder bilde ich mir das jetzt ein?


    Ich habe jetzt das NFP-Buch und habe mich auch schon eingelesen. Ein passendes Thermometer habe ich nun auch. :-D Irgendwie freue ich mich richtig darauf meinen Zyklus und meinen Körper besser kennen zu lernen.


    Habe für den restlichen Zyklus schonmal zur Übung angefangen zu messen. Und kann dann hoffentlich irgendwann nächste Woche mit einem neuen Zyklus beginnen.

    @ Powerpuffi:

    Das tut mir echt leid, dass das diesen Zyklus nicht so ganz geklappt hat, es sah so gut aus. Aber vielleicht muss man dem Inositol auch ein wenig Zeit geben und ein paar Zyklen abwarten.

    @ kleines_Ich:

    Beginne doch auch mit nfp. ;-) Das Buch "Natürlich und sicher" kann ich echt nur empfehlen. Super beschrieben und auch sehr interessant.


    lg

    ??Das Übliche. "Benutz doch mal die SuFu, wieso verkaufst du N&S, wenn du die Methode anwenden willst?" Wie KANN ich nur!! Anstatt mir das Buch wieder zu kaufen, bin ich dann auch noch so dreist und stelle tatsächlich eine Frage. Das allerletzte. Dann wird 5 Zeilen geschimpft und verwiesen, anstatt einfach zu erklären, was die dubiose Ausnahmeregel bei Niveauunterschieden sein soll, nach der ich frecherweise auch noch gefragt habe. Da wird mehr Energie an Vorwürfen und vermeintlicher Hilfe zur Selbsthilfe verschwendet, als das geholfen wird. Erinnert mich immer an das Bürgeratm. Ziehen sie eine Nummer und gehen sie zu Schalter A. Bei Schalter B wird man dann zu Schalter C geschickt und ist am Ende immer noch nicht klüger.??


    %-|

    @ Bella

    Zitat

    Das tut mir echt leid, dass das diesen Zyklus nicht so ganz geklappt hat, es sah so gut aus. Aber vielleicht muss man dem Inositol auch ein wenig Zeit geben und ein paar Zyklen abwarten.

    Leider gibts ja keinen Zyklus mehr nach dem zweiten Eisprung, auch nicht, wenn ich 300 Tage oder mehr warte, das ist es ja, was mich so traurig macht! :°(

    @ PowerPuffi:

    Das ist doch echt alles Mist. :-( Man steckt so viel Hoffnung in etwas und dann wieder die Enttäuschung. Aber noch nicht aufgeben. Vielleicht passiert ja doch noch etwas... :)* Ich sende dir ein Kraftsternchen.

    @ PowerPuffi

    Zitat

    Leider gibts ja keinen Zyklus mehr nach dem zweiten Eisprung, auch nicht, wenn ich 300 Tage oder mehr warte, das ist es ja, was mich so traurig macht! :°(

    Lass den Kopf nicht hängen, das wird schon noch @:) Wenn Haut und Haare schon besser sind ist das doch schon viel Wert.

    @ Inimini

    Zitat

    In der HL und während der Mens nur einen Miniminipickel gehabt :-o :-D

    Das hört sich toll an! x:)


    Ich hab mir jetzt auch das Inositol von ebay bestellt. Wenn ich Glück hab ist es Donnerstag da und es kann losgehen :)^


    Leider habe ich erst nach der Bezahlung gesehen das der Händer quasi direkt um die Ecke ist, da hätt ich mir die Versandkosten sparen können |-o


    Aber ich freu mich und hoffe das es auch meiner Haut gut tut. Ich seh grad aus wie ein Streuselkuchen :°(


    Ich werde mir jetzt auch das Buch "Natürlich und sicher" und ein passendes Thermometer zulegen und dann mal auf Eisprungsuche gehen ;-D

    Puffi, das wird noch :)_ !


    Du hast schon enige Verbesserungen und vergiss nicht,d ass die Studien über drei (?) Monate geführt wurden! Verbesserungen nach 25 Tagen und Verbesserungen hast du!


    Ich bin einfach nur froh, dass ich wieder angefangen habe. Mein Teint wird schöner und ich bin wieder wacher! Ich hatte früher mal so extrem schlappe Phasen und mir alles Mögliche zugelegt, um wacher zu werden. Nichts hat geholfen und nun bin ich tatsächlich wacher und aktiver! Liegt vllt auch daran,d ass ich es diesmal nicht darauf angelegt habe ":/


    Inimi, Mini-Pickel ist ja klasse! Ich dürfte mich auch so um den Eisprung herum befinden und bin mal gespannt auf meine Haut! Im letzten Zklus war es ne Katastrophe! Ich habe aber auch mitten in der 2. Zyklushälfte mit Inositol begonnen, das konnte da vermutlich nicht mehr viel ausrichten.

    ihr lieben...wie gehts euch? puffi? bisschen erholt hoffe ich..tut mir leid, daß er erste zwischenerfolg wider deines erwartens VORERST ausgeblieben ist..ich finde den "nebeneffekt" von besserer haut jedenfalls erfreulich, auch wenn sich heute, nach meinem 3.gyn, jetzt lass ichs dann gut sein, herausgestellt hat, daß es wirklich pco-s ist, weil ich 2, eigentlich3 kriterien erfülle, und auch wenn ichs nicht wahrhaben wollte, es ist halt nun mal so.


    der ultraschall zeigt einen haufen zysten, auch wenn meine androgene nicht erhöht sind, bzw im oberen toleranzbereich liegen, mein AMH, zysten und neigung zu akne und zyklusstörung...naja..alles da was man braucht für ein schönes pco-s.


    interessanterweise rät mir dieser primar univ doz blabla zu einer stichelung der ovarien, um den androgenzyklus zu unterbrechen. ich meinte "..KANN unterbrochen werden"..er sagt "neinnein..WIRD!". die androgenschleife wird quasi unterbrochen und der zyklus springt wieder an. kurz regt sich da in mir der gedanke "moment, die ursache der androgenen stoffwechselstörung kennen wir ja nicht..wie lang hält das an, dann is alles wieder beim alten?!" er meint aber "das bleibt!"


    das ist doch vollkommener unsinn?? hinzuzufügen wäre vermutlich, daß dieser arzt nur privat verrechnet, so auch diese op und dabei ganz gut verdient, weil eben nicht über kasse, was ich mir ohnehin nicht leisten könnte.


    weiters, zahlt eine kasse so eine op überhaupt, vorallem wenn kein kinderwunsch besteht, und macht so eine op überhaupt sinn ohne aktuellen kinderwunsch?


    die fragen taten sich leider alle erst auf, nachdem ich dort ziemlich verdattert weggegangen bin und mal online nachgelesen hab.


    ja es gibt dazu sicher einen eigenen thread hier..sorry, off topic.


    ich bleib jedenfalls beim inositol. nach eisprung siehts bei mir nicht grade aus find ich..meine ovarien hab sogar ich im sono sofort erkannt und die perlenketten sprechen ja bände. scheint nicht so wichtig zu sein ob die androgene signifikant erhöht sind oder nicht..?!? jeder erzählt einem was anderes..spannend. vielleicht geh ich doch noch mal zu meinem ersten gyn, der das ganze losgetreten hat. immerhin ein kassenarzt, dann spar ich mir 160,- :(. bin zerknirscht..


    die blutung ist wohl eine reine uterusschleimhaut abblutung..kommt vor..


    ich hoff bei euch tut sich bald mehr!!


    alles liebe


    kleines_ich

    @ kleines ich

    Das nennt sich "Ovarian Drilling" und gilt mittlerweile als veraltete Methode, da die Risiken der Vollnarkose im Vergleich zu seiner Stimu in keiner Relation stehen. Der Effekt hält auch nur kurzzeitig an, etwa 1-6 Zyklen, je nach vorherigem Zustand und dann ist man wieder im selben Trott drinne. Sowas hat man angewendet, als es noch kein Clomifen, Metformin und FSH gab.


    Wenn es also ein etwas älterer Professor Doktor war, hatte er schon wohl lange keine Fortbildung mehr genossen! :-p


    Signifikant müssen die Androgene nicht erhöht sein. Für die Diagnose reicht auch eine nicht serologische Hyperandrogenämie aus, da die Rezeptoren ja auch auf niedrigene Werte ansprechen kann. So kann man auch ohne HA Akne, Hirsutismus, Alopezie und Zyklusstörungen aufweisen.


    Ihr seid so lieb! :)_


    Momentan konzentrier ich mich nicht mehr so sehr auf die Kurve und messe nur noch 2x die Woche. Das sollte reichen. Mal sehen, was passiert. Erst letztens hab ich im NFP-Forum wieder eine Kurve entdeckt, bei der die ehM am 256. ZT kam!!


    Leider habe ich mittlerweile echt fiese Akne auf dem Dekollete, es eitert zwar nichts, aber da ist alles voller Pickelchen :-X


    Das hatte ich wirklich noch nie, dabei bin ich ein echter Pillenabsetzprofi^^

    Sodele, ich habe in 2 Monaten einen Termin im Endorkinologikum in einem Krankenhaus. Mein Arzt hat mich dahin überwiesen, weil er meine Nebenniere checken lassen möchte und da sitzen angeblich nur Profis.


    So 100%ig sicher soll die PCOS-Diagnose nun doch nicht sein. Ich erfülle zwar alle Kriterien, aber ein paar andere Ursachen wurden noch gar nicht ausgeschlossen.


    Ich habe beispielsweise alle Symptome des Cushing-Syndroms. Durch meinen Körperbau fällt es aber nicht sonderlich auf, also die Fettverteilung. Ich habe Normalgewicht, bin aber im Nacken sehr kräftig. Im Gesamtbild fällt es nicht auf, ich habe jetzt keinen richtigen Stiernacken, aber die gesmate Fettvertelung weist auch darauf hin. Ist nur durch das Gewicht nicht sehr offensichtlich.


    Ich bin ehrlich gesgat richtig froh darum. Ich will schon die ganze Zeit zu einem anderen Endokrinologen, weil ich mir sicher war, dass es das nicht nur sein kann. Gut aufgehoben fühlte ich mich beim alten auch nicht. Die Diagnose fnde ich auch nicht sonderlich klasse, aber in den meisten Fällen kann da viel viel besser therapiert werden. Aber auf irgendeine Diagnose zu hoffen klingt auch irgendwie blöd ;-D

    @ kleines_ich

    Was für ein heftiger Vorschlag des Doc's! Das dies mal zur Therapie eingesetzt wurde wusste ich zwar nicht, aber das er meint das damit endgültig heilen zu können finde ich mehr als gewagt.


    Ich würde es nicht machen lassen.

    @ PowerPuffi

    Lass dich von den blöden Pickelchen nicht unterkriegen, die werden bestimmt bald weggehen. Die wandern halt langsam davon ;-D

    @ fünfeuro

    Da hast du aber Glück mit dem Termin in einem Monat. Ich drück dir die Daumen das dort eine Diagnose gestellt werden kann @:)


    Mein Inositol ist schon da, ein Vorteil wenns im selben Paketzentrum bearbeitet wird :)z


    Ich freu mich das es weitergeht.

    Hi,


    Das mit dem Drilling würde ich auch nicht machen lassen. Das Risiko wäre mir zu hoch...

    @ la_flor:

    Ich wohne auch nicht so sehr weit von dem Händler entfernt ;-)


    Gehst du zu einem Endokrinologen? Wenn ja zu wem gehst du ?


    Bei mir steht Dienstag meine erste Schilddrüsenkontrolle an. Ich bin gespannt wie sich die Werte so eingependelt haben...

    @ powerpuffi:

    Ist doch nicht vollkommen ausgeschlossen, dass doch noch irgendwann ein Eisprung kommt. Ich würde da an deiner Stelle noch nicht aufgeben.


    lg

    @ Bella Cullen-Swan

    Hallo Nachbarin ;-D *:)


    Bei einem richtigen Endokrinologen war ich noch nicht. Ich bin in Porta Westfalica bei einer Gynäkologischen Gemeinschaftspraxis bei denen beide die "fakultative Weiterbildung gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin" haben.


    Ich habe am 05.06. den nächsten Termin, mal schauen wie es dann weitergeht. Vielleicht werde ich noch zu einem Endokrinologen überwiesen.


    Am 10.06. wird noch die Schilddrüse geschallt.


    Hast du schon einen guten Endokrinologen?

    Hi,

    @ la_flor:

    Lustig, dann bist du ja vielleicht noch mehr Nachbarin :-D


    Bei welcher Praxis bist du in Behandlung?


    Ich war hier auch schon bei einer speziellen Praxis ---> Ich schicke dir mal eine PN. Aber ich war noch nicht beim Endokrinologen. In Hannover gibt es wohl eine ganz gute Praxis.


    http://www.endokrinologikum.com/fachbereiche.html


    Da wollte ich evtl. mal hin.


    Die SD kontrolliert meine HÄ und dort ist eine diabetologische Praxis angeschlossen.

    Ihr Lieben,


    wie geht´s euch?


    Ich hatte ja eine Woche Inositol-Pause und bin nun wieder (ähm... seit ner halben Packung ;-D ) dabei und ich bin nicht nur wacher, auch die Haut ist deutlich besser! Ich benutze zur Zeit nur ein Gesichtswasser und eine Creme (wobei Creme nicht täglich). So ist die Haut ;-D sauber, aber nicht mehr überpflegt und ich bin zufrieden :)z

    hey zusammen..


    ja eigentlich gut, bis auf den haarausfall, der ist im moment für mich auffällig, wobei der friseur letztens meinte (als ichs mir abschneiden hab lassen :(..) er findet es nicht tragisch. für mich ist es viel. ABER ich muss durch die, ganz eindeutig durch inositol reduzierte hautfettung, auch nur mehr jeden zweiten tag haarewaschen. also meiner haut tut inositol gut, das ist für mich definitiv.


    mit temperaturmessen hab ich immer noch nicht begonnen..ich weiß ich weiß...:) vielleicht denk ich heute dran mit so einen compi zu besorgen.


    von der stichelung bin ich abgekommen, ich war schon mißtrauisch als es mir empfohlen wurde. jetzt noch mal mit einem anderen gyn, ein bekannter, gesprochen, der meinte, das wird vielleicht im moment gehyped, aber er hält nicht viel davon. nachdem die ausprägungen bei mir so "gering" sind, und auch meine östrogene nicht "unter 30" was wohl irgendwie bedenklich sein dürfte, meinte er, einfach mal ein paar monate zuwarten und sehen wie sich das entwickelt, dann blutuntersuchung und auf evt veränderungen reagieren. das inositol kann jedenfalls nicht schaden und meinen nächsten untersuchungstermin bzw überweisung ins labor für hormonstatus mach ich jedenfalls bei diesem gyn. der wirkt sehr vernünftig und auch nicht übereifrig bzw geldgierig. (von wegen stichelung ist gleich heilung und hält auf dauer...so ein blödsinn. werd jetzt noch böse wenn ich dran denke..)


    psychisch gehts mir auch etwas besser...nur bei kinderdiskussionen und geschichten im freundeskreis werd ich eher ruhig. teilweise dann verlegen bis etwas traurig..aber von seiten der privaten situation stellt sich die frage ohnehin nicht. als "manko in meinem frausein" seh ichs trotzdem..das nagt an meinem selbstempfinden und "vollständigkeit", wenn das verständlich rüberkommt.


    sonst gehts mir aber besser, erster schock überwunden denk ich.


    was tut sich bei puffi und den anderen mädels hier?


    gruss


    kleines_ich