Peinliche Situation mit der Periode

    Hallihallo!


    Sicherlich hat jede Frau bereits peinliche Erlebnisse mit der Periode gehabt. Ich hatte gestern auch mal wieder so eine Peinlichkeit. |-o


    Ich möchte Euch durch dieses Erlebnis mal fragen, was ihr an peinlichen Situationen mit euren Tagen schon hattet. Naja, ich schreibe euch erstmal von meinem peinlichen gestrigen Erlebnis.


    Und zwar sind meine Blutungen am zweiten und dritten Tag meiner Regel immer ziemlich stark. Ich trage dann Tampon und zur Sicherheit noch eine Binde.


    Jedenfalls hatte ich gestern Außendiensttermine und zu allem Überfluss begleiteten mich dabei meine Tage. Mir war schon morgens klar, dass es blutungsmäßig ein ziemlich heftiger Tag werden würde. Bevor ich mich auf den Weg zu unseren Kunden machte, ging ich in der Firma nochmal zur Toilette, um den Tampon zu wechseln. Die Binde hatte aber noch nichts abbekommen. Dann gings los. Die ersten beiden Termine gingen total schnell und gut über die Bühne. Während ich wieder im Auto saß, merkte ich dann, dass es höchste Zeit für einen Tamponwechsel ist. Da es nicht mehr weit bis zu meinem nächsten Termin war, dachte ich, dass ich die halbe Stunde auch noch überstehen würde und dann dort zur Toilette gehe. Dort angekommen, begrüßte mich mein Kunde und erzählte mir, dass er nur wenig Zeit habe, da er gleich selbst zu einem Termin fahren müsse. Ich dachte mir, dass ich dann nach dem Gespräch die Toilette aufsuche und vertraute auf die Binde. Doch schon während des Gesprächs merkte ich, wie es immer feuchter zwischen meinen Beinen wurde. Ich hoffte nur, dass unser Gespräch bald vorbei sein würde und man mir nichts anmerken würde. Nur nicht viel bewegen, dachte ich mir. Nach 15 Minuten hatte ich es überstanden, doch beim Aufstehen spürte ich dann, dass es ziemlich feucht in meinem Schritt war. |-o


    Mein Blick ging sofort zum Stuhl auf den ich saß und ich sah, dass ich einen kleinen Fleck (ca. 2-3 cm Durchmesser) auf dem dunkelblauen Bezug hinterlassen hatte. Wie peinlich!!! Ich hoffe mal, dass der Fleck wegen des dunklen Bezugs nicht sofort aufgegallen ist.


    Schnellstmöglich ging ich dann zur Toilette, wo ich dann die ganze Bescherung sah. Mein Slip war komplett vollgeblutet und auch meine Hose hatte einiges abbekommen. Ich wechselte zunächst den Tampon und zog den blutigen Slip aus und bin dann erstmal so los.


    Bevor ich zu meinem nächsten Termin fuhr, habe ich dann erstmal bei Ernstings angehalten und mir einen neuen Slip und eine neue Hose gekauft. Die Verkäuferin muss sicherlich gesehen haben, was bei mir los war. Auf der Toilette eines Cafés habe ich mich dann gleich danach unten rum neu eingekleidet, bevor ich zu den nächsten Terminen fuhr. Zum Glück ohne weitere peinliche Zwischenfälle.


    Wem ist schon ähnlich Peinliches passiert?


    Liebe Grüße!

  • 301 Antworten

    Ist mir auch schon passiert, allerdings als ich das erste mal (!) meine Tage hatte. Werde ich nie vergessen. Ich war damals in der Schule, 6. Klasse oder so und weil man sich ja nicht auskennt weiß man ja auch nicht was da so los ist.


    Ich meinte nur zu meiner Freundin ich glaub ich muss aufs Klo da läuft was, und die so (die hatte ihre Mens schon länger) nee das bilde ich mir ein. Als ich nach der Stunde aufs Klo bin war alles zu spät.


    Slip durch und hellblaue (!) Jeans im kompletten Schritt auch.


    Durfte dann also ins Sekretariat und peinlicherweise von da Mama anrufen das sie mich abholt, dann zum Lehrerzimmer trotten und da mit knallrotem Kopf sagen das ich mich dann abmelde und dann mit der vollgebluteten Hose über den bevölkerten Schulhof und draußen auf Mama warten.


    Mein Gott ich wäre am liebsten vor Scham im Boden versunken |-o

    Mir ist das mal zu Schulzeiten passiert, hatte eine weiße Hose an und bin auf dem Heimweg "übergelaufen" (damals trug ich nur Binden). Zum Glück sah man aber nichts davon (jedenfalls nicht von hinten oder vorne, war alles nur im Schritt) und die Schule war ja schon vorbei…


    Danach hab ich, wenn ich meine Tage hatte, nie wieder weiße Hosen getragen.

    Zitat

    Danach hab ich, wenn ich meine Tage hatte, nie wieder weiße Hosen getragen.

    Das tue ich sehr ungerne, gilt auch für weiße Slips ...nehme dann am liebsten dunkle Hosen und schwarze Slips ....


    Lässt sich bei mir aber leider nicht immer vermeiden ...

    Ich bin allerdings erstaunt, dass eine Frau ihre Tage so stark haben kann, dass Tampon und Binde nicht reichen… Ist das normal? ":/


    Ich kann da nicht so mitreden. Als Teenie hab ich ja nur Binden benutzt, dann ewig lang die Pille genommen und da eh keine richtigen Tage gehabt, und jetzt seit ca. 8 Monaten keine Pille mehr, meine Tage aber immer so, dass ein Tampon allein reicht (muss dann halt öfter mal wechseln, aber laufe nicht über). Bin jetzt allerdings auch nicht mehr sooo jung...

    Ich denke ganz stark kann genauso normal sein wie ganz schwach. Ich habe meine Mens zum Glück nur leicht, für Tampons fast schon zu leicht. Die ersten 1-2 Tage kann ich Mini Tampons nehmen (Normal ist schon zu viel) danach macht ein Tampon schon keinen Sinn mehr, weil der dann nach 8 Stunden nicht mal ansatzweise voll ist und das Wechseln dann weh tut.


    Aber dann lieber so als viel zu stark. Eine Freundin von mir hatte das vor allem Nachts extrem stark. Die musste Nachts immer einen Tampon und diese Nachtbinden nehmen und zusätzlich noch ne UNterlage ins Bett weil trotzdem was daneben ging ...

    Ich hab meine 1. Periode beim Schulschwimmen bekommen |-o :°( ...stand aufm 1er Block, als ner Freundin ne rote Spur an meinem Bein herunterrinnen sah...oh mein Gott, dat war so oberpeinlich...denk nich gerade gerne an den Zeitpunkt zurück...zum Glück hat's aber sonst niemand bemerkt, zumindest wirkte es nich so.


    Bin also schnell vom Block runter...inne Umkleiden gerannt, hab mich mit Toilettenpapier ausgestattet und hab dann meine Mum angerufen, dass sie mich abholt.

    Eine Zeit lang hatte ich superstarke Blutungen, wo das Blut fast schon schwallartig aus mir herausfloß (hört sich bescheuert an, war aber so).


    Es war Hochsommer und ich trug Shorts. Ich stand in der Schlange an der Kasse eines großen Supermarktes und merkte plötzlich, wie sich so ein Schwall den Weg bahnte, schaue an mir herunter und sehe wie das Blut mir an den Beinen herunterläuft.


    Gott, das war soooooo mega peinlich |-o


    Habe alles stehen gelassen und bin nur noch zum Auto gelaufen, Plastiktüte drunter u ab nach Hause.


    Dort sofort vom Auto in die Wohnung gerast.


    Was war das für eine Erleichterung endlich in "Sicherheit" zu sein – mit ereichbarer Toilette in unmittelbarer Nähe.


    Das waren so Momente, da hab ich es wirklich gehaßt, eine Frau zu sein.

    Ich hab bis vor kurzer Zeit auch noch Binden benutzt (mit jetzt 17) und ziemlich am Anfang hatte ich also in der Schule einen kleinen roten Fleck am Hintern, an einer relativ hellen Hose und bin dann noch bei einer Freundin gewesen. Zum Glück hatte ich einen langen Pullover an und hab den dann immer runter gezogen.


    Im Sommer hatte ich mal sone helle Strumpfhose und eine kurze Hose an und hatte eine ziemlich starke Blutung. Als ich dann im Chemieraum aufgestanden bin war der Stuhl voll mit Blut, auf Toilette hab ich dann gesehen, dass sowohl Strumpfhose als auch Hose im Schritt rot waren. So musste ich dann noch den halben Tag rumkriegen. :=o


    Zuhause hab ich auch schon einen roten Fleck auf dem Stuhl hinterlassen den dann aber relativ unauffällig entfernt, meine Mutter hat sich dann nur noch über den Wasserfleck gewundert.


    Auch auf meiner Schlafanzughose ist ein Fleck gewesen, der jetzt immer noch zu sehen ist, und auf etlichen Bettlaken.

    Mir ist mal im Wozi meines Freundes was Peinliches passiert. |-o Habe meine Tage bekommen (also zum ersten Mal in dem Monat) und bei ein bisschen Action im Wohnzimmer auf den Teppich getropft, es aber erstmal nicht für Blut gehalten (es war dunkel). Der Tropfen ging aber ganz gut raus...war halt nur unangenehm, wobei er nett reagiert hat.


    Wenn ich aber weiß, dass ich schon meine Tage habe, passiert mir äußerst selten, eigentlich nie ein Unfall. Kann die Blutung ganz gut einschätzen und verwende keine Binden, sondern Tampons. Da erwische ich es eigentlich spätestens, wenn der Faden beginnt, rot zu werden.


    Aber kann mir schon vorstellen, dass das bei sehr starker Blutung nicht mehr so einfach ist!


    :)_

    Wie gut, dass ich schon immer viel in schwarz rumgelaufen bin und nicht so die Rockträgerin bin. ;-) Hab deswegen jetzt nix so direkt Peinliches zu berichten.


    Dafür schiebe ich mir aber auch 2 Tampons hintereinander rein (müsst nur aufpassen, dass nachher noch beide Fäden raushängen) und lege noch eine Binde der stärksten Art in die Unterhose. Das hat bisher immer alles aufgefangen.


    Aber weiß zufällig jemand, welches blöde Hormon für die starken Blutungen verantwortlich ist? >:( Östrogen, oder? Das bewirkt den Aufbau der Gebährmutterschleimhaut, die sich bei uns sehr stark aufbaut und entsprechend Schmerzen verursacht, wenn sie abgestoßen wird. Aber sie muss ja raus. Mit allen Gewebeklümpchen, die dann rauskommen.


    Jeden Monat dieselbe Qual. Mehr wie einmal hab ich mir gewüscht, ich hätt s schon bis zu den Wechseljahren geschafft... x:)

    Bei mir gabs 2 Sachen:


    Meine erste mens war eine davon.. Ich saß Grade auf dem Klo als ich das Blut erblickt und bekam Schrei und heulkrämpfe weil ich der felsenfesten Meinung war dass ich jetzt sterben muss ;-D (zu meiner verteidigung: ich war erst 9). Meine Mutti hat mich dann aber erstmal beruhigt und ich durfte aber noch tagelang von meinem Papa ausgelacht werden weil ich so nen Theater gemacht hab :-/ %:|


    Und einmal bin ich in er Schule umgekippt da ich dank der mens totale Kreislaufprobleme hatte :-/

    Ja, wer kennt das nicht... Also grabe ich auch mal nach meinen peinlichen Geschichten ... Hab gleich drei davon!


    Ich habe auch eine ziemlich starke Blutung (schon immer, auch mit Pille, und ohne Schmerzmittel würde ich mir – auch ohne erst 9 zu sein ;-D – einbilden daran vielleicht doch sterben zu können ;-) ).


    Ich hab bei meinem (ersten) festen Freund übernachtet, mit ihm in seinem Bett; hatte eine normale Binde an (die Blutungen kommen normalerweise auch nur tagsüber, fast nie oder nur wenig nachts). Morgens bin ich irgendwann aufgewacht, weil was komisch war... Und tada: Binde "übergelaufen", lecker Schmiere an den Beinen und natürlich auch auf dem Bett...


    Mir war das sooo peinlich! |-o Ich hab dann erstmal still und heimlich versucht, aufzustehen, Binde zu wechseln und mir was einfallen zu lassen, das ganze klammheimlich verschwinden zu lassen – aber wie das so ist, nicht? Wenn die Freundin nicht mehr in den Armen ruht, wacht der Holde auf.


    Allerdings fand der das gar nicht so schlimm, war ganz lieb und hat mich getröstet. :-) (Sein Argument: "Ich Morgenlatte, du Mens. – Wir sind ein Traumpaar!" ;-D )


    Die Schulsituation kenn ich auch, von einer Freundin. Aber wir waren da ganz locker: die Eine hat ihren Pullover gespendet (zum Umknoten, damit man es nicht so sieht), die Nächste ihre Notfallbinde, die Dritte ist ins Sekretäriat und hat alle Formalitäten geklärt und dann wurde sie abgeholt – alles gut. :)z


    Und noch eine Situation gibt es, auch bei einer Freundin: wir haben zusammen Praktikum gemacht. Sie hatte ihre Tage schon mit 9 oder 10; damals war sie 14 und es kam vielleicht sowas wie ein "Hormonschub" (kenne mich da nicht wirklich aus) – jedenfalls wurden ihre Blutungen stärker und ihr wurde auch regelmäßig übel oder sie bekam Schmerzen. Ich kannte das ja von mir. Nur bekam sie es dann voll in der Arbeitszeit vom Praktikum, ihr wurde von einem Moment auf den anderen total schlecht. Ich hab ihr dann einen Eimer geholt, weil sie sich erbrechen musste – hab sie dann auch nach Hause geschickt.


    Für mich war das Schwere, dass ich noch nie vorher jemanden beim Erbrechen gestütz hab (bin bei solchen Dingen sowieso bisschen empfindlich, ich leide da sehr mit) und hinterher auch saubermachen musste.


    Das war ihr natürlich auch alles sehr peinlich. Aber uns hat es hinterher sehr zusammengeschweißt. :)_

    Wie einige hier auch hatte ich beim zweiten Mal meiner Periode den gesamten Schulstuhl vollgeseiert. Die erste Blutung hatte ich zu Hause und dann monatelang nichts, tja, da kam der Schub ziemlich überraschend und ich war auch total überfordert.


    Die doofe Frauenärztin hat mir dann gleich mit 14 (!) die Pille verschrieben wegen der Blutungen, heute hätte ich mir gewünscht, sie hätte erst nach anderen Lösungen gesucht.

    Man, das ist ja wirklich heftig, was einige von euch hier schon mitgemacht haben!


    Ich hatte als junges Mädchen auch sehr stark die Periode, aber durchgekommen ist glücklicherweise nie etwas. Weil ich aber immer 8 Tage flach lag, wurde mir auch schon mit 13 die Pille verschriebe. Seitdem habe ich null Probleme: Leichte Blutungen, nachts gar keine (ich benutze auch nachts keine Hygieneprodukte) und mit einem Tampon komme ich im Zweifelsfall Stunden aus.


    Trotzdem find ich es normal, wenn jemandem mal ein Malheur passiert, und würde darauf auch ganz ruhig reagieren.

    Ohja kenn ich auch!


    Ich war 17 oder so und hatte auch immer eine sehr starke Periode. Super Tampon hielt ca. ne Stunde, ich war quasi immer auf der Suche nach dem nächten klo. ;-)


    Da ich aber seit der ersten Mens einen Bilderbuchzyklus habe und ich mich darauf immer verlassen konnte, passierte doch mal ein Malheur.


    Ich war bei nem Kumpel und irgendwann mußte ich aufs Klo. Hatte vorher schon ein komisches Gefühl, hab mir aber nichts dabei gedacht, weil bis zur Mens wäre es noch ne gute Woche gewesen.


    Tja und auf dem Klo hab ich dann die Bescherung gesehen... ;-D Zum Glück hatte die Jeans noch nichts abbekommen. Ich raus und hektisch in meiner Handtasche gekramt, natürlich nichts dabei! Ahhhhh!!! :-o ;-D Er fragte was den los sei? Ich sagte ihm peinlich berührt was passiert ist. ;-D


    Er ging dann mit ins Bad und meinte vielleicht hätte seine Freundin mal irgendwo einen Tampon oder so deponiert. Natürlich hatte Sie nicht....


    So hab ich dann meine Mama angerufen das sie mich so schnell wie möglich abholen soll!! Waren ca. 20km zu mir nach Hause und so Bus fahren war ja echt nicht drin! ;-)


    Und dann saß ich mit nem Handtuch unterm Hintern bei ihm auf der Sofakante und hab auf meine Mama gewartet. ;-D


    Zu meinen Geburtstag der ein paar Wochen später war hat er mir dann ne Packung Tampons geschenkt! Der Arsch! ;-D