Bei uns (da sprech ich für alle Frauen, die ich kenne) gibts keine Probleme mit Lebensmitteln während der Periode. Ich glaub, da wird was schlecht gequatscht, was ist nicht schlecht ist.


    So, zum Thema Hauschschlachtungen.


    Hab grade meine Eltern gefragt, beide kommen vom Bauernhof und in ihrer Kindheit waren Hausschlachtungen Gang und Gebe. Und da wurde nie, aber auch nie die Frage nach einer anwesenden menstruierenden Frau gestellt. Und wir kommen aus dem Oldenburger Münsterland, wir sind bekannt für gutes Fleisch;-D


    Und im übrigen hab ich den Text bei Googel gefunden, es kam kein einziger der für deine These spricht und der Text ist ein Fachblatt von und für Ärzte.


    Dass du an besagtem Zeipunkt Pech in der Küche hast, führe ich darauf zurück, dass das einfach unterbewusst ist-es muss schief gehen und siehe da- es geht schief!;-)

    du postest immer mehr irrsinnsglauben aus dem mittelalter. langsam. ich habe nie behauptet, dass der körper nicht komplex sei. aber es ist nunmal unmöglich, dass sich die tatsache, dass frauen ihre periode haben, nicht einmachen können! wie soll das denn medizinisch funktionieren? und wie werden sehen- DARAUF hast du keine antwort!


    frauen galten früher als unrein, wenn sie ihre periode hatten. da wurden tausende von sachen behauptet, die nicht stimmen. in deinem bericht fängt es ja schon an--> frauen sollen nicht tanzen etc. richtig ist ja genau das gegenteil: bewegung ist gerade dann gesund und löst krämpfe.


    zum wegschmeißen.---

    das ist im grunde gar keine begründun, sondern einfach nur wischiwaschi. "chamische stoffe, die sachen auslösen". wie sollen diese stoffe in die sahne und ins fleisch gelangen? wie gesagt, das gehört in die rubrik aberglauben und sonstige märchen. aber hören wir auf. wir werden uns ja doch nicht einig. wollen uns ja nicht streiten, gell!


    ich wünsch dir noch nen schönen abend!

    also...

    ... z.b sind diese stoffe waehrend der fruchtbaren tage anders als waehrend der unfruchtbaren (periode). wie genau die sich veraendern muesste man einen biologen fragen der sich auf dem gebiet dieser stoffe auskennt. aber so wurde es mir von einem arzt erklaert und auch von einer biologie-professorin die ich mal danach gefragt hatte. diese meinten, es muesste nicht bei jeder frau so sein und die meisten frauen machen ja auch keine marmelade mehr ein (noch weniger frauen machen ausgerechnet waehrend der ersten tage der periode marmelade oder fleisch ein). es muessen also viele faktoren zusammenkommen: die frau muss nicht chemisch verhueten, mit den sachen in einer bestimmten weise und lange genug in beruehrung kommen, genau zu einer bestimmten zeit versuchen dinge einzumachen oder sahne zu schlagen etc.


    mir wurde gesagt, dass es heute kaum noch jemand weiss, weil so viele frauen chemisch verhueten und sich auch die hormonsituation der frauen veraendert hat ueber die jahre (oestrogene im grundwasser etc.)