Periode während Operation?

    Hallo Community!


    Ich werde am Freitag operiert (Kiefer) und hätte meine Tage eigentlich erst am Samstag bekommen sollen. Dummerweise hab ich sie heute schon bekommen.


    Ich hatte schon einige solcher Operationen und bin erfahrungsgemäß erst am nächsten Tag wieder einigermaßen klar. Ich mag Tampons nicht sonderlich (hatte bis jetzt immer Schmerzen beim Einführen, obwohl ich nicht zu trocken war) und möchte vor allem keine nehmen, wenn ich nicht weiß, wann ich sie wechseln kann. Außerdem hab ich schon genügend Probleme zuhause damit und verkrampfe mich usw, da klappts auf einer Krankenhausstation bestimmt nicht.


    Meint ihr, ich kann auch eine Binde benutzen? Die könnte ich nach der Narkose auch im Dämmerzustand problemlos erneuern.


    LG!

  • 32 Antworten

    Ich hab Angst, dass bei der OP etwas daneben geht, wenn ich eine Binde verwende...immerhin ist das dann der 3.Tag und die Blutung wird bestimmt stark sein.


    Natürlich ist das medizinische Personal an ganz andere Sachen gewöhnt, wenn etwas Periodenblut auf dem OP-Tisch landet, ist das an sich kein Problem, aber es wär mir schon unangenehm.


    Aber wie gesagt, schon bei dem Gedanken an einen Tampon bekomm ich eine Gänsehaut :/ Blöde Situation :/

    Wenn Du in der Klinik bist, frag doch mal eine Schwester. Vielleicht haben die da spezielle Höschen für oder andere Binden. Gibt ja auch solche Höschen für Inkontinenz. Dann müsstest Du dich zumindest nicht noch im Halbdämmerschlaf um den Wechsel kümmern.

    Danke, das ist auch eine gute Idee.


    Hoffentlich hab ich Glück mit der Krankenschwester, bei meiner letzten OP hätte meine Tage auch genau in dem Zeitraum kommen sollen und da wurde mir geraten, einfach vorsichtshalber einen Tampon einzusetzen, auch wenn ich noch keine Blutungen habe. Hat mir nicht sehr weitergeholfen ^^ Da wurde mein Problem mit Tampons gar nicht verstanden.

    Also von solchen speziellen Höschen habe ich bisher noch nichts gehört... Für den OP gibt es spezielle Unterwäsche. Würde auch deswegen zu einem Tampon raten, ist in dem Fall das Beste. Inkontinenzeinlagen werden schätze ich mal nicht wirklich halten, je nach dem wie lang die OP dauert und wie stark die Blutung ist.

    Ja, es gibt diese dünnen OP-Netz-Höschen. Als ich nicht wusste, ob meine Tage genau dann kommen, wenn ich auf dem Operationstisch liege, hab ich vorsichtshalber eine Binde eingeklebt und die hat super gehalten. Aber da hatte ich ja auch keine Blutungen...


    Schätze, die OP wird 3-4 Stunden dauern. Ach man, einen ungünstigeren Zeitpunkt hätte es nicht geben können ^^


    Ist diese Inkontinenz-Unterwäsche denn richtige Unterwäsche (also..quasi wie eine dünne Windel) oder sind das bloß Einlagen?

    Bei den letzten Kieferoperationen (und ich hatte mittlerweile vier Stück) gabs nie einen Blasenkatheter. Habe noch ein Narkosegespräch, da könnte ich nachfragen, aber ich gehe nicht von aus, dass sie dieses Mal einen legen.

    Zitat

    Ja, es gibt diese dünnen OP-Netz-Höschen. Als ich nicht wusste, ob meine Tage genau dann kommen, wenn ich auf dem Operationstisch liege, hab ich vorsichtshalber eine Binde eingeklebt und die hat super gehalten. Aber da hatte ich ja auch keine Blutungen...

    Genau, in dieses Netzhösen kannst Du eine Binde reinkleben. Aber ob die 3-4 Stunden hält?

    Zitat

    Ist diese Inkontinenz-Unterwäsche denn richtige Unterwäsche (also..quasi wie eine dünne Windel) oder sind das bloß Einlagen?

    Ich weiß nicht was andere Krankenhäuser verwenden, ich kenne das nur als Einlage. Die werden wie eine Binde in die Hosen gelegt. Dann gibt es natürlich auch noch Windeln, aber die möchtest Du sicher nicht anhaben. ;-D


    Diese Einlagen saugen schon gut auf aber die sind soweit ich weiß nicht speziell für die Mens gedacht, haben auch keine Flügel, falls das wichtig ist... Und ob die 3-4 Stunden Dauerblutung aufsaugen können weiß ich nicht.

    Mhm..okay, dann bleibe ich lieber bei Binden. Dünnere Inkontinenz-Höschen wären ja okay, aber auf Windeln würde ich gern verzichten ^^


    Naja, dann werde ich mich überwinden und eine Schwester fragen,was sie mir empfiehlt..


    Vielleicht kann ich mich ja noch mal zu Tampons durchringen, auch wenn sich alles in mir dagegen sträubt.


    Aber trotzdem vielen Dank :)

    Also ich hätte dir zu Tampons geraten in dem Fall, die sind auf jeden Fall sicherer als Binden. Weiß dein Arzt eigentlich wegen der Mens bescheid? Das würde ich auf jeden Fall noch sagen.


    Ansonsten haben viele Krankenhäuser (wenn nicht sogar alle) auch noch Damenbinden im Sortiment, aber ich schätze Du wirst deine eigenen benutzen?

    Ja, ich wünschte mir ja auch, dass ich entspannter mit Tampons umgehen könnte. Würde einiges erleichtern :/


    Mein Arzt weiß nichts, aber ich habe auch schon überlegt, ob ich ihm deswegen noch eine Mail schreiben sollte. Ich habe gelesen, dass die Blutungen aus den Wunden stärker sein können, wenn man seine Tage hat und dass Blutergüsse stärker ausfallen können. Ich werd im Gesicht eh wieder aussehen wie verprügelt, kenn das ganze ja schon ^^


    Ja, ich würde auf jeden Fall meine eigenen benutzen.

    Hallo liebe Leute


    Mir hat mal eine sehr nette Krankenschwester geraten, einfach eine Pampers für Erwachsene


    zu verwenden.


    Es hat eindwandfrei funktioniert und niemand hat gesagt oder gegrinst.


    OK, die Dinger kosten einiges, das spricht dagegen, aber für den Komfort bei der OP wäre mir es diese Kosten wert.


    Liebe Grüsse

    Dann steck vor der OP noch schnell ne neue Binde rein und frag das Personal ob das in Ordnung geht. Aber normalerweise dürfte das keine Probleme geben. Zumindest habe ich das noch nicht erlebt. Aber das Du deine Periode hast solltest Du auf jeden Fall mitteilen.


    Was wird denn bei dir operiert? Hast Du ne Kieferfehlstellung? Überbiss? Kreuzbiss? Fehlbiss?

    Hast du denn schonmal Tampons mit Einführhilfe ausprobiert? Die sind in einer etwas eigenartig anmutenden Plastikhülle drin, wodurch das Ganze gleich 3 mal so groß aussieht wie der Tampon an sich – funktioniert aber super. Das Plastik könnte man auch etwas befeuchten, damit es leichter flutscht. ;-)