Nein, so richtig toll waren die hoch gelobten von der Top Docs Liste auch nicht. Niemand scheint auf die freien Werte zu achten. Sobald sie in der Norm sind ist automatisch alles gut – dass sie aber irgendwo unten rumkrebsen interessiert keinen. Im Ht-Mb Forum konnte mir wohl auch keiner nen Arzt nennen. Dabei ist, bedingt durch meine 3 Wohnsitze, der Radius schon groß. In einem Dreieck von Oldenburg-Hannover-Rostock. Also ganz Nordeutschland wenn man so will.


    Inimini, dann teilen wir uns n Zugticket ;-D

    Meine Topdoc-Ärztin hat zu meinen freien Werte auch nichts gesagt, obwohl sie Meilen auseinander liegen. ft3 krebst so bei 30% und ft4 bei über 70%.


    Aber immerhin besser als meine Hausärztin, die zwar noch mit der Norm bis 4,50 arbeitet, aber dennoch mein ein TSH von 4,95 ist noch nicht schlimm. %-|

    :°_ oh man...


    na das sind ja keine tollen aussichten, da scheine ich mit meinen werten schon gar keine chance zu haben...


    allerdings glaube ich nicht, dass sich viel ändern wird. nach dem absetzen habe ich prima zyklen, 29-30 tage mit gesunder HL-länge und keinen problemen. wenn sie SD sich nach dem absetzen sogar noch bessert, liegen meine probleme wohl eher beim PCOS anstatt bei der SD, oder meint ihr, dass es da noch chancen gibt? ":/

    mach ich, allerdings mache ich mir keine allzu großen hoffnungen, dass es mir helfen wird, was meinen zyklus betrifft.


    ich hab an das uniklinikum eine nachricht geschrieben, ob die PCOS auch mit metformin behandeln...und die meinten "nee, nur wenn sie kinderwunsch haben und eine insulinresistenz" :-|

    mach ich, allerdings mache ich mir keine allzu großen hoffnungen, dass es mir helfen wird, was meinen zyklus betrifft.


    ich hab an das uniklinikum eine nachricht geschrieben, ob die PCOS auch mit metformin behandeln...und die meinten "nee, nur wenn sie kinderwunsch haben und eine insulinresistenz" :-|

    ich war heute beim hausarzt, der hat mit l-thyroxin henning 50 verschrieben, ich soll 2 wochen lang 25 mg nehmen und dann auf 50mg steigern, wenn die packung leer ist, eine rückmeldung geben.


    was sagt ihr? ist das ein guter anfang? :)z

    ich bin gespannt, der war auch sehr lieb, obwohls nur der vertretungsarzt war.


    :)z ich hoffe so sehr, dass sich das PCOS bessert, da mein prolaktin auch in der oberen norm war, was das LH ja auch erhöht, wird ebenfalls durch eine unterfunktion ausgelöst.


    meine blutungen unter der pille sind nach dem ziehen der gynefix übrigens verschwunden, ich hoffe, dass es auch ohne pille so bleibt und meine dauerblutungen an der kette lagen *ganz fest hoff, dass alles wieder besser wird*

    ich wollte mal rückmeldung geben:


    seit 4 monaten nehme ich jetzt LT 50µg, die schilddrüse ist relativ gut eingestellt, TSH bei 0,35, ft3 bei 66, 7% und ft4 bei 40%. ich werde nocheinmal um 12,5 steigern, obwohl ich mich schon gut fühle.


    die dauerblutungen sind seit dem ziehen der gynefix komplett verschwunden, allerdings macht mein zyklus wieder zicken.


    der erste zyklus pp war 36 tage lang, seitdem warte ich wieder und bin nun schon am 49. ZT.


    so wie ich das sehe, wird das ein fieser monsterzyklus und ich bin schon wieder total genervt %:|

    Schatzi, der fT4 ist ein bisschen weit unten, ich würde steigern. Denn es sieht aus als würde das verfügbare fT4 (du nimmst ja T4) wie irre in fT3 umgewandelt.


    50µg ist die Einstiegsdosis ;-)

    :°_ :°_


    Manchmal behandeln auch Internisten schon mit Met, aber wenn du es nicht verträgst ":/ ":/


    Jaaaha, steigern. Die paar Krümel könnten vielleicht Wunder bewirken.


    p.s.


    ??ich bekomme in 4 Wochen die Ergebnisse von den ersten Tests beim Endo. Er hat ne molekulargenetische Untersuchung wegen Late-Onset-AGS veranlasst. Wenn es PCOS ist hat er mir Met vorgeschlagen (eh wenn mein HOMA immer noch so scheiße ist), dazu wenn ich die Behaarung weghaben will entweder Pille oder nur antiandrogenes Gestagen?? :-D

    @ inimini

    ;-D schon gesehen, hab deinen zyklus gebookmarkt @:) herzlichen glückwunsch wollte ich dir noch ausrichten! sowas gibt immer hoffnung :)*

    @ schnapsi

    met wollte ich noch mal probieren, vllt hilft es ja mit LT zusammen.


    im januar wollt ich dann auch noch mal zum endo, weil mir der AGS-test fehlt und bei mir nebennierenmarker erhöht waren, die auch auf eine adrenale aktivität schließen lassen könnten.


    gut, ich probiere es mit den krümeln, vllt braucht meine SD auch einfach zeit? denn vorher war der ft4 entweder immer im minusbereich oder knapp drüber, 40% sind ein echter fortschritt für mich ]:D


    würdest du mit dem antindrogenen gestgen beginnen? ich habs mir auch schon überlegt, aber irgendwie konnte ich niemanden dazu überreden, ich will auch deinen endo ;-D

    :°_ chlormadinon oder cyproteron? kassen- oder privatrezept?


    solange ich nicht so aussehe, habe ich da eine hohe toleranzgrenze, aber soo flauschig veranlagt bin ich dann doch nicht.


    ich hab eine userin im NFP-forum entdeckt, die utrogest genommen hat. sie dachte auch immer, sie hatte einen eisprung.


    die ehm kam allerdings einen tag später nach der einnahme und die "mens" setzte 2-3 tage nach dem absetzen ein.


    kann man dann davon ausgehen, dass man keinen zyklus mehr hat?


    würde dich das stören? ich meine, es wäre besser als die pille, aber andererseits nicht anders.