Pille absetzen - wegen Stimmungsschwankungen

    Hallo an alle die das lesen,


    also ich nehme seit über einen Jahr die Pille "Valette". Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass ich ziemliche Stimmungsschwankungen habe, die immer heftiger werden. Ich bin öfters gereizt, mal überglücklich und dann könnt ich wieder heulen ohne wirklichen Grund. Manchmal würde ich einfach nur im Bett liegen und den ganzen Tag schlafen.


    Nun ist mir in der Pillen-Pause (letzte Woche) aufgefallen, wie gut es mir ging. Ich war ausgeglichen, eigentlich richtig glücklich und gut drauf und hatte auch die Motivation etwas zu machen (z.b. für die Schule). Sogar meiner Mum ist das aufgefallen.


    Doch jetzt wo ich Sonntag mit einer neue Pillenpackung angefangen habe, gehts mir schon wieder mieser.


    Meine Frage: Können die Stimmungsschwankungen etwas mit der Pille zu tun haben?


    Ich hab erst einen Frauenarzttermin gegen Ende Februar bekommen. Kann ich die Pille einfach jetzt absetzen? (Hab erst 3 genommen) Ich will wieder, dass es mir besser geht!


    Danke schonmal für die Hilfe!


    Liebe Grüße

  • 14 Antworten

    Ich nehme jetzt seit bestimmt 1 und ein halbes Jahr die Pille und habe auch nach einiger Zeit Nebenwirkungen bemerkt, anfangs war ich mir nicht sicher ob die wirklich von der Pille kamen, doch dann wurde es immer deutlicher... :-( Dann vor ca. einem Monat habe ich von der Lamuna 30 auf die Yasmin gewechselt und auf Besserung gehofft, was auch in der ersten Woche so war. Meine Stimmungsschwankungen waren deutlich weniger und mein Libido war auch endlich wieder da :-D Doch einige Zeit später wurde es wieder viel schlimmer... Sogar noch schlimmer als bei der anderen Pille %-| Leider muss ich diese Noch drei Monate nehmen meinte meine Fa. und danach wollte sie nochmal mit mir sprechen... Ich werde es ihr dann erzählen und anschließend die Pille absetzen und mich wohl dann für ein anderes Verhütungsmittel entscheiden müssen...


    Lg

    Weil meine Fa meinte, ich solle doch sie so lange nehmen um wirklich zu sehen ob es Nebenwirkungen sind... Ich denke, sie glaubt mir da nicht wirklich :-/ Aber ich bin am überlegen schon früher einen Termin dort zu machen...


    Das Problem ist auch, das meine Mutter und ich nicht so viel Geld zu Verfügung haben und dann die Pille das günstigste ist, da sie ja bis zum 21 Lebensjahr, glaube ich, "Kostenfrei" ist. Wenn ich eine andere Verhütungsmethode nehmen möchte, würde ich am ehesten die Kupferkette nehmen, doch die ist ja schweineteuer! Deswegen nehme ich die Pille so lange es geht und ich die Nebenwirkungen weiterhin ertragen kann und werde dann wechseln... Ich bin mir ja mit meinem Entschluss ja auch noch nicht vollkommen sicher und möchte erst mit der Fa reden.

    Du kannst absetzen wenn du willst. Nebenwirkungen die nach 3 Monaten besser werden können, sind vielleicht Blutungsunregelmäßigkeiten - aber nicht die Stimmung oder Depressionen.


    Hab gehört in D wird die Gynefix als Notfallverhütung auch für unter 21. jährige bezahlt. Frag mal nach. :=o

    @ Alessa29:

    Hmm, das wäre noch ne Möglichkeit zum ausprobieren, dann würde ich das erst lieber machen... Danke @:)

    @ Nala85:

    Ja, wenn das mit dem Gestagen nicht gut ist, wäre das ja noch besser :-) Davon wusste ich noch gar nichts, wäre aber toll, muss ich mal nachfragen... Danke für den Tipp @:)