• Pilze, Bakterien, Entzündung der Scheide: Furchtbares Brennen

    hallo ihr lieben! ich hatte schon in einem bestehenden thread gepostet! aber ich glaube,ich bin hier richtiger. ich habe schon seit jahren unter ständigen blasenentzündungen zu leiden! und unter häufigen pilz oder bakterieninfektionen der scheide. nun habe ich neulich mit östrogen zäpfchen angefangen und mit einer milchsäurekur! um die scheide…
  • 22 Antworten

    Hallo piepsbiene,


    ich kenne das halt von der Uniklinik Tübingen. Auf der Homepage der Gynäkologie findest du diese Spezialsprechstunden (da wird meistens auch beschrieben, mit welchen Problemen man in welche Sprechstunde kommen kann), da kannst du dann anrufen und einen Termin vereinbaren. Je nach Fall kommt dann gegebenenfalls noch einen anderen Spezialist (also evtl. einen Dermatologe oder Urologe dazu, was man halt braucht...). Bestimmt gibt es das auch in einer Uniklinik in deiner Nähe, schau einfach mal im Internet nach.


    An deiner Stelle würde ich das echt mal probieren, schlimmer werden kanns ja eigentlich nicht mehr, oder?


    Herzliche Grüße

    Hallo piepsbiene,


    ich hatte auch jahrelang das problem und bin total dran verzweifelt.


    Bei mir hat auch am ende alles nur noch weh getan und war entzündet und wund.


    Was lindert sind sitzbäder in kamille oder anderen lindernden substanzen.


    Was mir geholfen hat war:


    nur noch mit wasser waschen, keine lotionen/duschgel! NICHT ständig schrubben, keine Bäder mehr!


    2 mal am tag waschen reicht - alles andere strapaziert nur.


    jegliche synthetische unterwäsche WEG, nur noch baumwolle.


    Laß die wäsche beinm schlafen komplett weg, bischen luft ist gut! wenn das nicht geht, weiche baumwollschlüpper nehmen.


    weg mit engen jeans oder so! lass die muschi "atmen", auch scheuern und enge sind gar nicht fein für das geplagte gewebe!


    Wenn alles entzündet ist: cortison, antibiotika wenn nötig. So ein heilprozess dauert, deshalb auch symtome bekämpfen - schmerzen und juckreiz. schmerztabletten helfen!


    ich würde außerdem mal nen anderen gyn probieren - anderer ansatz, anderer blickwinkel. mir hat das damals geholfen! Neuer behandlungsansatz, andere ernährung - und ich hatte NIE wieder etwas. Seit nun 12 jahren!


    lass die vaginalzäpfchen erstmal weg - die haben bei mir auch doll gebrannt und nix genützt.


    die arme mumu muß sich erstmal ein bischen erholen.


    außerdem: hast du mal deinen freund untersuchen lassen??? habe schon öfter erlebt, das der gute was hatte oder nicht sauber genug war!


    auf jeden fall gute besserung *:)

    @ stella und mary

    lieben dank für eure tipps! ich werd mal im internet stöbern, wegen der uniklinik! eigentlich müßte ja in hamburg was sein!


    die zäpfchen laß ich wirklich erstmal weg! allerdings ist mir die entzündung die blase hochgestiegen und ich habe entsetztliche nierenschmerzen dazugekriegt!


    ich komm jetzt nicht um antibiotika tabletten drumrum...


    erstmal lieben dank euch allen


    piepsbiene

    huhu!


    es wird und wird nicht besser! es sind pilze und bakterien im abstrich! die wurden auch bestimmt. ein entsprechendes antibiotika zum schlucken hat nichts gebracht! sämtliche krems und salben machen es nur noch schlimmer! meine frauenärztin ist am verzweifeln! der hautarzt hat mir eine spezielle creme verschrieben. die ich auch nicht vertragen habe..vagiflor, vagi c, wund-und heilsalbe hat es alles nur noch wunder gemacht!


    mein hausarzt schlägt nun vor, zu einem erfahrenen frauenarzt ambulant ins krankenhaus. das der mal draufguckt...


    ich hoffe, ich kann vor pfingsten noch was beschicken...


    lieben gruß von piepsbiene

    vielleicht schliesst du dich "nirvanagirl" an die in einem andern faden schreibt. du findest sie bestimmt. erst heute hat sie geschrieben. sie hat ähnliche symptome wie du. :°_ :)*

    @ piepsbiene

    Du arme!!! Bei dir ist mit Sicherheit das Cortison noch ein erschwerender Faktor, warum immer wieder Pilze und Bakterien auftauchen. Mir hat die Alternativmedizin bei dem Problem sehr geholfen (habe einen Gyn der zusätzlich Akkupunktur und Homöopathie macht und einen anthroposophisch orientierten Hausarzt) allerdings kann man die Fälle sicherlich nicht so ganz vergleichen, weil ich ja ansonsten gesund bin und kein Cortison o.ä. nehme.


    Ich würde es auch mal mit einer Klinik probieren (aber das hab ich dir ja schon geschrieben). Und wenn du da nicht zufrieden bist, geh noch zu einem anderen Arzt (bzw. in die Uniklinik).


    Auch wenn es dir schwer fällt, versuch dich nicht unterkriegen zu lassen. Mach allgemein viel, was deinem Körper und deiner Seele gut tut und gib die Hoffnung nicht auf. :°_ :°_

    danke schön swiss und stella!


    ich hab nirvana mal angeschrieben! und dienstag geh ich zu einem speziellen frauenarzt.


    ich hoffe, ich find bald linderung!


    pieps