Pms unerträgliche Krämpfe - was tun?

    Guten Morgen!


    Ich bin leicht verzweifelt...


    Seit Dienstag plagt mich wieder mein PMS, allerdings diesmal so unerträglich, dass ich nicht mehr weiß was ich tun soll.


    Etwa alle zwei Stunden (auch nachts) beginnt mein Unterleib zu verkrampfen. Der Schmerz ist dumpf und ziehend bis in den Rücken. Teilweise habe ich extreme Schweißausbrüche und Brechreiz. Gestern musste ich mich übergeben. Nach ungefähr zehn Minuten ist alles wieder vorbei und der schmerz weg.


    Außerdem schmerzen meine Brüste, wobei das mittlerweile wieder etwas besser is


    Ich habe diese Zustände seit 15 jahren, mal extrem, manchmal habe ich garnichts. Die Schmerzen sind ein paar Tage vor der Periode wieder weg. Ich nehme ab und zu für ein paar Wochen Mönchspfeffer, aber kann nur eine leichte Verbesserung feststellen. Schmerzmittel helfen nur bedingt, da innerhalb von 10 Minuten keins wirkt und es leider auch nicht vorbeugend hilft. Gyn meint das einzige was hilft ist die Pille, jedoch hatte ich auch während der Einnahme diese Krämpfe. Außerdem wollen mein Mann und ich ein Baby und probieren fleißig zu punkten.


    Vielleicht weiß hier jemand noch Rat?


    Ich dachte mir, dass ich heute noch Buscopan besorge, vllt. hilft mir das?


    Ansonsten bin ich wirklich verzweifelt.


    Liebe Grüße


    Suzu

  • 5 Antworten

    Danke für deine Antwort. Magnesium nehme ich bereits. Ich fahre jetzt zur Apotheke und sehe mal, ob man mir dort noch etwas empfehlen kann.


    Es geht alle zwei Stunden los, ich könnte den Wecker danach stellen.