Probleme nach Bauchspiegelung

    Hallo,


    ich hatte vor ca. 5 Wochen eine Bauchspiegelung mit Entfernung einer Gelbkörperzyste am linken Eierstock und Durchspülung der Eileiter. Was ich vorweg noch sagen muss: Mein Eisprung findet eigentlich nur links statt, wieso auch immer, ist halt so.


    Seit der OP hatte ich keinen Eisprung mehr. Die OP war an ZT12, dir Mens kam dann nach dem anovulatorischen Zyklus ca. an ZT33. Jetzt bin ich heute ZT13 und nach wie vor nix. Was noch erschwerend hinzukommt: Seit ner Woche bemerke ich, dass Flüssigkeit aus den Brüsten kommt, wenn ich auf die Brustwarzen drücke. Laut FA ist der Prolaktinwert aber in Ordnung.


    Was ist das los? Ist das normal, dass der Zyklus jetzt so lange pausiert? Und wenn ja, sind dann meine Hormone jetzt so durcheinander, dass Milch aus den Brüsten kommt":/

  • 5 Antworten

    Zu der Flüssigkeit aus der Brust kann ich nichts sagen aber für diesen Zyklus kann es ja durchaus sein dass der Eisprung noch kommt. Mein Eisprung ist auch erst immer an ZT 15/16. Den würde ich mal noch nicht abschreiben. Es kann ja durchaus sein, dass sich nach einem Eingriff das auch etwas verschiebt.

    Ja, in diesem Zyklus könnte der ES theoretisch noch kommen, da meine ES eh meist erst ab ZT18 sind. Allerdings bin ich sehr skeptisch eben wegen der Brustsache. Außerdem ist auch die Schöeimhaut untenrum etwas gereizt, zumindest ist GV etwas unangenehm":/

    Was hat dein Gyn dazu gesagt ? Nur das der Prolaktinwert okay ist ? Nimmst du andere oder neue Medis ? Bestimmte Medis können sowas auch verursachen.

    Hatte das früher mal unter der Kombi Pille mit Prokinetikum. Nach absetzten der dieser Medis hörte das auf.

    Wegen dem ES sehe ich das wie Leni der kann noch kommen. Ops können den aktuellen und auch den Folgezyklus durcheinander bringen.

    Der FA meinte, dass er es erstmal beobachten will, so lange die Milch aus beiden Brüsten kommt und auch wirklich milchig ist.

    Im Juli hab ich wieder nen Termin, aber vorerst sieht er keinen Handlungsbedarf.