claudia,


    hoffe, das es klappt das ich die GM behalte??? Zum Glück war es ja noch kein Krebs:|N Ich habe glaub ich insgesamt 5 Ärzte und eine Frauenarztklinik besucht:)z Die Ärzte waren alle so mittleren Alters.Ich hatte solch einen Schiss vor der Koni, deshalb auch die ganzen Ärzte:=o*:)

    Wollte nur nochmal kurz sagen, das ich nicht finde das die Koni in einem KH gemacht werden muß:|NAlso ich für meinen Teil, kann mich besser zu Hause erholen:)zMein Mann war 1 Woche zu Hause und wurde mir sozusagen als Haushaltshilfe gestellt. Ich habe mich wirklich geschont und zu Hause kann man machen was man will:=oSchon meiner Tochter zu Liebe bin ich nicht ins KH:|NIch kann mich dort nicht so erholen:|Nalleine der Gedanke macht mich krank:)zDas muß aber letztendlich jeder für sich selbst entscheiden.


    brauseziege,


    wünsch dir alles Gute*:)@:)

    Hi Brauseziege,ich wünsche dir alles Gute für den Eingriff!


    Bei mir ist die Koni fast vier Wochen her...noch bin ich k geschrieben.


    Ich weiß gar nicht mehr,wer hier geschrieben hatte,dass man zwei gesunde Werte nach der Koni braucht?Warum?


    Ich habe übrigens mit dem rauchen aufgehört,nachdem mich der Arzt von der Uni auf den Pott gesetzt hat,und mir zu verstehen gegeben hat,dass Rauchen extrem mitverantwortlich für die Entstehung eines Zervix-CA sei.Zum anderen ist mr der Gynbereich dann auch wichtiger als das Rauchen,da ich mit 36 auch noch Kinder möchte.


    Ich habe zwar auch gelesen,dass die Einnahme der Pille Zellveränderungen hervorrufen soll,aber da gehen die Meinungen wohl auseinander,und gesagt hat es mir niemand,das habe ich nur gelesen!


    Was mich interessiert ist,ob jemand mit dem Befund CIN3 "gute Erfahrungen"gemacht hat,ist ja die schwerste Präkanzerose wie ich das recherchiert habe...

    Hi Chantaletta!


    Bei meinem Befund war es höchste Zeit mit der koni,wie ich finde schon zu spät,weil auch relativ viel entfernt werden mußte.


    Ich denke einfach,dass die Abstriche beim FA einfach nicht der Wahrheit entsprechen,ist meine meinung,da die PAP-Befunde bei der Biopsie nicht mehr 3 sondern 4 waren!


    Danke für den Link,werde gleich mal lesen:)z!

    @ Chantaletta!

    Habe mir eben noch mal ausführlich die Tabelle mit den CIN-Formen angesehen,findest du unter dem Link,den du mir empfohlen hast und der mir bekannt war,bei Video1 ist am Ende diese Tabelle zu finden,insofern war es bei mir doch höchste Zeit:-/

    Hallo zusammen,


    ich habe mal wieder Probleme. Meine Koni war jetzt genau vor sechs Wochen. Nachdem meine Blutungsprobleme und der KH-Aufenthalt endlich vergessen waren, kommt jetzt mein neues Problem. Ich habe anscheinend über Nacht meine Tage bekommen mit heftigen Unterleibsschmerzen und starken Blutungen. Ist das normal ? Ich sitze auf dem Kloh und es läuft nur so raus. Ich darf nach Aussage meiner Frauenärztin zur Zeit noch keine Tampons nehmen und so renne ich ständig aufs Kloh, weil ich dieses Gefühl des Blutrauslaufens einfach nur schrecklich finde. Ich fühle mich heute total beschissen.


    Vor der Koni hatte ich ganz leicht meine Tage (nach drei Tagen war alles vorbei und ich habe sogar OB normal benutzen können).


    Diese jetzigen Blutungen machen mir Angst. Ist das alles noch normal ?

    Oh! Bei mir sind die Blutungen eigentlich immer so stark gewesen, bis auf die Zeiten, in denen ich mit Pille oder 3 MS verhütet hatte. Hätte jetzt vielleicht da einen Zusammenhang gesehen. Kann aber auch sein, das nach der Koni und Ausschabung die Schleimhaut sich erst mal intensiver aufgebaut hat.


    Vielleicht schreibt jemand mit Erfahrung auf diesem Gebiet, ich kann mich leider nicht erinnern wie es bei mir vor 5 Jahren war und künftig kann ich dazu wohl eher nichts mehr sagen ;-)


    *:)@:)*:)@:)

    Huhu,


    ich schreib ma wieder was.Bald (Dienstag,morgen Vorstellung im KH) ist es so weit und mir ist,trotz aller gegensätzlichen Beiträge hier,doch mulmig vor der OP.Hab schon so viel "doofes" gelesen, z.B.dass auch andere Organe aus Versehen beschädigt werden können,dass man danach die Mens viel stärker hat als vorher (ich hab sie nur ganz schwach 3-4 tage,dann weg) und lauter solches Zeug.


    Habt ihr die Mens seither auch stärker?


    Man darf ja auch nicht baden und schwimmen ne zeitlang (6 Wochen?)...ich mach doch beides so gerne :-(


    Von euch reitet nicht zufällig jemand,oder?Wie lange darf man das denn nicht machen,weiß das jemand?


    Wie lange habt ihr euch geschont,also ich meine wirklich im Bett liegen und nicht viel rumlaufen?Ab wann seid ihr wieder mehr rumgewackelt?


    Oh Mann,ihr seht schon,so langsam krieg ich echt Bammel.


    Werd dann nachmittags ausreiten um mich abzulenken:=o


    Euch einen schönen Sonntag


    Grüßle

    @ brauseziege

    Fühl Dich einfach mal gedrückt von mir :)_


    Ist doch klar das Du Angst hast. Das ging mir bisher auch immer so. Vor der Blinddam OP vor 26 Jahren, vor den Geburten meiner zwei Kinder, vor den Konisationen. Aber Du wirst sehen, alles halb so schlimm. Inwieweit Du Dich wie lange schonen musst hängt jetzt eher von der OP ab. Die sehen unter der OP erst, wie gross der Kegel wirklich sein muss der herausgeschnitten wird und davon wird Dein Zustand danach abhängig sein. Mit den 6 Wochen hast Du einen guten Mittelwert getroffen, nach meiner Erfahrung geht die Genesung aber mit der Lust auf gewisse Dinge Schritt. Vor allem sei einfach vorsichtig, dadurch, das am Muttermund nicht genäht werden kann ist die Gefahr des Nachblutens doch relativ gross. Aber Dein FA wird Dir schon grünes Licht geben wenn alles wieder okay ist :)^


    Ich drücke Dir Daumen, das alles schnell verheilt und Du fix wieder auf dem Pferderücken sitzen kannst.


    Dadurch das bei mir zweimal konisiert wurde habe ich auch zwei Erfahrungswerte. Beim ersten Mal habe ich wirklich sehr lange gelegen, alleine 7 Tage strenge Bettruhe im KH. Danach fühlte ich mich viele viele Wochen sehr energielos. Beim zweiten Mal hatte ich kaum Nachbluten und durfte auch kurz nach OP schon wieder aufstehen. Langsam angehen lässt Du es aber doch. Energielos war ich nach der zweiten Koni gar nicht.


    Also einfach abwarten und natürlich das Beste hoffen, gell??? Ich schick Dir viele:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)* und alles Gute für Deine OP @:)

    Hi Brauseziege!


    CIN ist die Unterteilung der Zellen,die bei der Koni entnommen werden.


    Da kannst du auch mal bei Google nachsehen.


    CIN1 ist der beste Wert,und CIN3 der schlechteste...aber wie gesagt,das lässt sich bei Google wunderbar nachlesen.


    Meine Koni ist jetzt fünf Wochen her,Nachblutungen hatte ich nicht,Schmerzen waren erträglich.


    Ich war die ersten drei Wochen einfach nur ko,ist ja auch ne psychische Belastung!


    Tampons darf ich laut Aussage meiner FA schon seit letzter Woche benutzen,und das geht auch ohne Probleme.


    Du solltest dich nach dem Eingriff wirklich ein paar Wochen schonen,leider überschätzt man seine eigenen Grenzen oft.


    baden und schwimmen durfte ich auch vier Wochen nicht,da geht es ja darum Infektionen zu vermeiden...


    Ich drück dir die Daumen,dass du alles gut hinter dich bringst,und dass alles betroffene Gewebe entfernt wird!

    hey ihr,


    bin schon wieder zu hause,die op is gut verlaufen,durfte heute vormittag schon gehn.keine blutungen und jetzt nur noch etwas ziehen im unterleib.werd mich jetzt schonen und bin schon gespannt auf das ergebnis!


    grüße an euch alle