nicht im gesunden...

    hei alle,


    ich habe stunden damit verbracht, mir die mittlerweile 118 seiten durchzulesen, und es hat gut getan!


    ich selber hatte am 7.8. meine erste koni, PAP IIId, CIN II, kinderwunsch (frisch verliebt!). der verlauf ist bis jetzt gut, obwohl ich durch die depi, die mich beim rumsitzen und nixtun befallen hat (brauch meinen sport) bereits drei kilo abgenommen hab. bin nach einer woche wieder arbeiten gegangen, das lenkt wenigstens ab.


    gestern hab ich jedoch meinen histo - befund bekommen: CIN II, nicht im gesunden!!! ich hab nach 4 monaten wieder zum rauchen begonnen, die nahrungsaufnahme verweigert und mich kinderlos (schwangerschaft nach 2konis???) und einsam irgendwo alt werden gesehen (ihr kennt ja das klassische bild der alten, ausgezehrten jungfer inmitten von 60 katzen).


    bin heute gleich auf die gyn ambulanz gelaufen: lt gyn muss nicht gleich noch mal konisiert werden, da ich hpv neg bin reichen kontrollabstriche, und da ich ne schlingenkoni hatte kann sein, dass eh alles verschorft ist. dh ich hab mal zumindest 3 monate schonfrist und kann mich auf die nächsten laufbewerbe vorbereiten (nach der auszeit heissts halt wieder von vorn anfangen). bis dahin werde ich alle im forum angeführten ratschläge annehmen und hoffen.... an das zittern beim nächsten abstrich mag ich gar nicht denken.


    ich hoffe, dass ihr dann noch da seid und mich auffangt! (bin natürlich auch für euch da)


    lg


    alexandra

    @gumpendorf

    Ich habe hier eine andere Frau kennengelernt, wo das Ergebnis auch war nicht im Gesunden entfernt und der Kontrollabstrich war in Ordnung. Durch das Verschorfen sind die restlichen Zellen vernichtet worden. Mach dich nicht verrückt. Ich weiß das ist leicht gesagt, ich habe bald meinen nächsten Kontrollabstrich und bibber auch vor Angst. Schrecklich ist das. Was ich dir an Fragen beantworten kann, mache ich gerne


    Liebe Grüße


    Martina

    davor und danach-konisation...

    Hallo... *:)


    hab gerade dieses forum endeckt,auf der suche nach antworten...


    bei mir ist Wiederholt PAP IIID festgestellt worden dazu kommt HPV positiv... nun wurde mir zur konisation geraten,die im Oktober stattfinden wird...


    die gewebeprobe die dann gemacht wird, was sagt die genau aus??? stellt diese erst fest wie schlimm es wirklich ist oder ob die gebärmutter befallen ist ???


    wie war das vor euren konisationen? hatte jemand auch ein ständiges ziehen im unterleib?? wie war das mit dem geschlechtsverkehr?hattet ihr dabei probleme,als wenn der körper sich versperrt...???


    und wie ist das nach der konisation... wie lange dauert die heilung und ändert sich was im empfindungsvermögen?


    vielleicht könnt ihr mir ja helfen klarheit zu gewinnen ...

    @ Gumpendorf

    Denke, dass man auch nach 2 Konis schwanger werden kann. Dann kann es halt sein, dass eine Cerclage gelegt wird, um die Gebärmutter zu stützen.....

    @oofurbyoo

    Ja, erst bei der Untersuchung wird sich zeigen, wie weit die Veränderung der Zellen fortgeschritten ist. Wobei ich nicht denke, dass bei PapIIId ein Befall der Gebärmutter besteht. Da müsstest Du einen höheren Pap haben.


    Ich habe ja schon zwei Konis hinter mir und ich finde inzwischen schon, dass ich bei gewissen Aktivitäten |-o es merke, dass einfach ein Stückchen fehlt......


    Ist aber nicht weiter schlimm. Werde aber mal meine FÄ drauf ansprechen, ob das sich noch einpendelt....


    LG Kirstin

    letztes jahr Koni CinIII und jetzt im 3. Monat schwanger!

    Vielleicht beruhigt das die eine oder andere unter euch, die sich im Alter kinderlos wähnt. Ich habe hier vor einiger Zeit mal gepostet, meine Koni war mit schweren nachblutungen und nochmaliger OP verbunden und damals habe ich auch große Sorge gehabt, daß ich nie Mutter werden könnte. Hatte Sorge, daß der verschorfte Mund Probleme bei der Befruchtung machen könnte etc. Was soll ich sagen, wir habens nicht mal drauf angelegt ein Kind zu zeugen und bisher ist alles ok. Sollte der verkürzte hals nicht standhalten, wird halt eine Cercelage gelegt. Hoffe natürlich, daß mein nächster Abstrich gut ist, denn ein PapIII ist in der SS nicht so günstig. Ich weiß, daß meine SS diejenigen unter euch nicht beruhigt, die eine zweite oder dritte Koni haben/hatten, aber ich hatte das Bedürfnis ein wenig Optimismus in euren Thread zu streuen. In diesem Sinne :)*:)*:)*:)*

    gestern op

    Hallo ihr Lieben*:)


    Hatte gestern op mit Laserevaporisation und zervix-curettage. Wurde mit Vollnarkose gemacht.


    Hat soweit wunderbar geklappt. Tamponade ist mir im Klinikum noch entfernt worden, und wie bei einigen andren hier auch, hab ich eigentlich keine Nachblutungen. Bissl rosa Ausfluß-das ist alles. Und tatsächlich man fühlt sich relativ fit und denkt man kann so wie bisher rumsausen. Aber dann kommt doch so leichtes ziehen danach.


    Ich könnte jetzt noch heftig lachen-als ich im Aufwachraum lag und geweckt wurde, hat mich der Pfleger od. was immer er war(zumindest grün:-D) gefragt ob ich gut geträumt hab, naja von der Arbeit:-/ aber mir wär jetzt nach wildem sex;-D;-D;-D Die Schwester sagte zu dem Typ: Du ich glaub des war ne Aufforderung. Ich sagte dann: naja nach bereits 7Mon. abstinens!!! .... Und dann bin ich glaub ich wieder eingeschlafen.


    Mann mann mann!! Was diese Narkosen einen so ausplaudern lassen!;-D


    Ach ja. Und jetzt heißt es halt mal wieder abwarten bis der Befund da ist:-/


    Drück euch alle und alles gute:)*

    @all

    hallo, bin mal wieder im forum, vielleicht kann sich noch jemand erinnern. hatte am 28.02. meine koni mit PAP IVa nicht im gesunden entfernt. danach 3 kontrolltermin inkl. fäden herausschneiden, da sich natürlich bei MIR die selbstauflösenden fäden nicht auflöst haben, grrrrrr! :-o


    der arzt meinte damals kein problem mit "nicht im gesunden" entfernt, da durch das heisse veröden meistens alles abgetötet wird - für mich brach eine welt zusammen. SOOOOOOOOO nun müsste ich eigentl. im Juli zur 1. Koni danach kommen, ABER ich schaffs nicht mir nen Termin geben zu lassen. Ich krieg echt fast nen Kreislaufkollaps wenn ich nur daran denke. Ich dachte mir ich machs im August dann hab ich 4 Wochen Urlaub aber neeeee, war nix :°(


    *:)*:)*:)

    @roseanneb

    Ich kann deine Angst total verstehen. Ich habe meinen nächsten Termin in 2 Wochen und schlafe schon nicht mehr richtig. Das ist verrückt, ich weiß.


    Aber ich werde den Termin auf jeden Fall einhalten, denn vor sich herschieben ist noch schlimmer. Das lese ich auch aus deinen Worten. Es geht einem doch nicht aus dem Kopf.


    Du solltest das auch schnell hinter dich bringen und sicher ist alles ok, wie bei fast allen hier. Du kannst dich doch hier im Forum immer austauschen und ausweinen.


    Überlegs dir.


    Viele Grüße


    Martina

    Ich habe meine zweite Kontrolle nach Koni noch vor mir: in drei Wochen....und ich denke auch schon immer daran >:( Obwohl ich nicht denke, dass es ein schlechter Wert wird.....diese Angst wird man wohl nie wieder los, wenn man mal einen schlechten Wert gehabt hat und diese blöde Angst einem im Kopf rumspukt!!

    @roseanneweb

    Würde da dem Arzt vertrauen und denken, dass die letzten veränderten Zellen abgetötet wurden. War das Deine erste Koni ? (könnte ja nachlesen, bin aber grad in Zeitdruck).


    Fühl Dich gedrückt :-):)^ Wir wissen, was Du durchmachst.....


    LG Kirstin

    So. Heute ist es genau 7 tage her seit der op. Eigentlich fühl ich mich soweit relativ ok. Kreislauf lässt zwar no zu wünschen übrig. Aber gestern hatte ich den bisher schlimmsten Tag. Heftiges ziehen im Unterleib und dazu noch Magenschmerzen. Ich denke daß kommt viell. daher daß ich mich so aufgeregt und geärgert hab am Sonntag und Montag(über meinen Exmann u. seine Schwester>:() Heute fühl ich mich wieder bissl besser.


    Wie ist das eigentlich wenn sich der Schorf lösst

    oder hat man einfach nur ne stärkere Blutung??? Überlege nämlich, ob ich am Samstag wieder arbeiten soll. (von 5.45 bis 14Uhr) Aber mir ist eben vorhin eingefallen, daß sich ja der schorf nach 7-10 tagen lösen soll und deshalb frag ich jetz hier mal vorher, nicht daß ich dann in der Arbeit wegkippe:-/


    Würde mich über Erfahrungsberichte/Antworten freuen.;-)


    Ach, und noch was wollt ich wissen. Wie war das bei euch nach eurer op mit dem Befund

    Hab nämlich nur nen Brief mitbekommen den ich bei meinem Arzt abgeben soll, darin steht daß ich in 4 wo. nach der Op zur Nachuntersuchung kommen soll. ..... hmmmm:-/ Sollte ich viell. im Klinikum nach dem Befund fragen???


    Lg und wünsch euch alles Gute weiterhin:)*

    @julia

    Ich hab in der Klinik gefragt. Der Befund ist da schon nach ein paar Tagen. Dann kommst du sicher mehr zur Ruhe. Und wegen Arbeiten. Ich habe 2 Wochen lang nicht gearbeitet, kommt aber drauf an, was du machst. Ich denke im Nachhinein, ich hatte auch nach einer Woche wieder ins Büro gehen können. Das mußt du aber selbst entscheiden. Die Blutung nach 8 Tagen war bei mir ganz harmlos.


    Viele Grüße


    Martina