Jep, mich gibts noch. ;-)


    Hab mich nur bissel von der ganzen Thematik distanziert seit der Koni. Denke, ihr versteht das. Aus den Augen aus dem Sinn.


    Ich hatte denk ich einen Abstrich seit Koni (im April) und der FA hat mich nicht angerufen. Also war alles supi. :-)

    Und mich gibt's auch noch.....;-D Mein nächster Abstich ist im April 07. So ganz wird mich diese Angst nie mehr loslassen %-|


    Wer einmal mit zitternden Knien den Telefonhörer in den Händen gehalten hat.....kann das bestimmt nachvollziehen. Viell. nehme ich mal an nem "Verdrängungs-Kursus" teil, wenn das jemand anbietet....


    Grüsse an alle und winke, winke *:)


    LG Kirstin

    Verdraengung ist super.


    Wisst ihr, meine Tante ist vor eineinhalb Wochen an Gebaermutterkrebs (also das war es zumindest mal vor 11 Jahren als er ausbrach, die GM hat sie schon lange nicht mehr) gestorben. :-| Und wenn ich mich zuviel mit dem Thema beschaeftige, dann ist das denk ich auch net gut. Ich denk einfach nicht drueber nach und lass den FA die Untersuchungen machen. Fertig. Aus. Nur keine Angst machen lassen. :-)

    konisation

    hallo ihr lieben, ich hatte vor 1 3/4 jahren eine konisation wegen PAP III D! den befund bekam ich 1 tag vor heiligabend...muß dazu sagen, dass ich damals mir einen neuen frauenarzt aussuchte, weil ich dachte mein alter FA sei etwas nachläßig. im endefekt war der neue für mich ein eiskalter arzt der seine patienten nicht ernst nimmt,da ich ihm damals sagte...das mein mann an krebs gestorben sei und das ich mir so meine gedsnken mache wegen meinen 3 kindern. als ich zum nächsten abstrich kam, wußte er schon gar nichts mehr von meinen bedenken uns meinte nur...ach sie sind das mit den schwachen nerven. ihr könnt euch ja denken, was in diesem moment in mir vor ging. ich stand auf, bedankte mich für sein verständnis und ging auf nimmer wiedersehen. bin dann zum alten FA, der fackelte nicht lange. ich bekam sofort einen termin zur koni mit gleichzeitiger gesamt abtragung der gebärmutterschleimhaut bei einem spezialisten und seither liegen meine befunde beim abstrich bei II ( alles ok). allerdings muss ich immer noch in 4 monatigen abständen zur kontrolle. ich habe mich damals in meinem FA einfach getäuscht. euch wünsch ich alles liebe und gut und laßt euch von euren arzten nicht verrückt machen!!! bussi

    P.S. Noch was zur Info

    Anscheinend übernimmt jetzt eine Krankenkasse (Name vergessen) die Kosten für eine Impfung (gegen HPV-Viren). Für Mädchen ab 11 Jahren empfohlen. AOK wird sich laut Artikel dem anschließen....


    LG Kirstin

    Hallo

    Möchte euch allen ein schönes ,gesundes Weihnachtsfest wünschen...hab euch nicht vergessen und lese oft mit und ich kann mmer nur wieder sagen das dies hier ein tolles Forum ist:)*


    Liebe Grüssse Tina:-D

    Hallo

    Weihnachten kann kommen, hab diese Woche schon mein Geschenk vom Frauenarzt bekommen, alles supi.Meine Güte, jetzt ist das schon über ein Jahr her. Tina du hast Recht, das Forum ist wirklich toll, kann mich nur anschließen.


    Alles Liebe und wünderschöne Weihnachten :)*:)*:)*:)*:)*:)*


    LG Uschi:-D:-D

    Hallo ihr alle!!!!!!!!!!!

    Auch ich möchte mich anschliessen und euch allen ein schönes,gesundes und fröhliches Weihnachtfest zu wünschen:-D:)*:-D


    Rutscht gut ins Jahr 2007!!!!!!


    Tausend liebe Weihnachtsgrüssle


    Andrea:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D

    Probleme 1 Jahr nach Konisation

    Hallo,war schon lange nicht mehr hier,nun ist meine Konisation schon fast 1 Jahr her,die folgenden Abstriche waren immer in Ordnung,gott sei dank,nur habe ich jetzt jeden Monat immer 10 Tage lang(5 Tage Schmierblutung+5 Tage volle Kanne),war deswegen schon mehrmals bei meinem Gyn,nun sagt er ich könnte versuchen damit zu leben,eine 2. Konisation machen(was wie er meint nichts bringen würde,da es nur eine Schönheitsop wäre,Muttermund wäre schon zu vernarbt,daher diese Blutungen),also gebärmutter raus oder Hormone nehmen,puhh,wer hat ähnliches erlebt wie ich und kann mir ein paar Ratschläge geben,wie es z. B ist,wenn man sich die Gebärmutter entfernen lässt(Dauer des Krankenaufenthaltes,Psyche hinterher)..


    Weiß nicht ,was ich machen soll.(Kinderwunsch ist auf jeden Fall abgeschlossen)


    liebe Grüße an alle hier


    Tanja

    Konisation

    Hallo Ihr Lieben,


    ich find dieses Forum wirklich spitzenklasse..Danke an alle..Hab auch ne Koni hinter mir..


    Hab Anfang September beim FA eine zyste entfernt bekommen..5 Wochen später Nachuntersuchung. nach 5 Tagen rief mich die FA an, PAP4a hochgradig veränderte Zellen..Oh je, auf einmal..Vorher war nie ein Abstrich auffällig, auch der 5 Wochen zuvor gemachte wies nichts auf..


    Dann musste ich in die Uniklinik zur Koni. Konnte am selben Tag nach Hause..Habe 6 Wochen auf das Ergebnis gewartet und war mit den Nerven am Ende..Letzendlich war alles entfernt aber die Zellen wiesen die höchstmögliche Stufe einer Veränderung auf. Krebszellen und zwar viele und hochgradige..


    Man hat mir gesagt wann und ob der Befund wiederkehrt kann man mir nicht sagen. Die Chance besteht wohl durchaus und ich muss alle 3 Monate zum FA..


    Am 22.2. hab ich den ersten Termin nach der Koni und ich bin jetzt schon mit den Nerven am Ende.


    Ich bin grade 22 jahre alt und möchte unbedingt Kinder..


    Hat jemand Erfahrung mit wiederkehrenden Befunden, mehrmaligen Konisationen und einer Schwangerschaft nach bzw. während so eines Befundes?


    Ich bin ganz ratlos und nervös..


    Würd mich über jede Antwort freuen..


    Gute Nacht und lieben Gruss


    Sabrina